MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Comer See Teaser Adrian Greiter

Die besten Seen für Mountainbiker: Der Comer See

Der Comer See ist ein oberitalienischer See in der Lombardei, der für seine romantischen Dörfer (z. B. Bellagio), hochherrschaftlichen Villen und reiche Flora bekannt ist.

Mehr zum Thema:
Länge 36,03 km
Dauer 3:21 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 1553 Meter
Höhenmeter absteigend 1527 Meter
Tiefster Punkt 203 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Die besten Seen für Mountainbiker: Der Comer See aus MB 0818

Die Region: Der Comer See ist ein oberitalienischer See in der Lombardei, der für seine romantischen Dörfer (z. B. Bellagio), hochherrschaftlichen Villen und reiche Flora bekannt ist.

Die Tour: Anfangs lässt man sich mit der Seilbahn von Argegno hoch nach Pigra chauffieren. Hier beginnt dann eine faszinierende Bergfahrt auf alten Militärwegen zum Monte Galbiga und weiter zum Monte Tremezzo, von wo sich eine Mulattiera in vielen engen Kehren zu den mondänen Villen am „Lario“ hinabschmuggelt.35,5 km, 950 HM, 1650 TM, 5–6 h

Der See: Wer seine Monte-Tremezzo-Runde nicht in Tremezzo selbst, sondern am Lido di Ossuccio (lidodiossuccio.it) starten und enden lässt, kann nach seiner Dynamite-Trail-Tour di- rekt in die Fluten des Comer Sees eintauchen.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Italien
Italien
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker Badesee-Knigge Teaser
Rest der Welt
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Montiggler See Teaser
Italien
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Eibsee Teaser
Italien