Alles über MTB-Reifen
MTB-Reifen: Großes Themen-Special
Reifentest 2021 Stefan Eigner
Reifentest 2021
Reifentest 2021
Reifentest 2021
Reifentest 2021 5 Bilder

Test: MTB-XC-Reifen im Test

Test: Die besten XC-Reifen für MTBs Cross-Country-Reifen im Test

Galt für XC-Racer früher nur geringes Gewicht und maximaler Vortrieb, sind heute auch Seiten halt und Pannenschutz wichtig. Wir haben fünf aktuelle Modelle getestet.

Diese Reifen haben wir getestet:

Reifen / Link zum Testbericht Preis/Gewicht Testergebnis Hier können Sie die Reifen kaufen
Continental Cross King ProTection 29 x 2,3" 52,90 Euro/770 g Sehr gut (78 Punkte) Preisvergleich
Kenda Booster Pro SCT 29 x 2,4" 57,90 Euro/701 g Sehr gut (76 Punkte)  
Maxxis Aspen Exo TR Dual 29 x 2,4" WT 59,90 Euro/729 g Sehr gut (76 Punkte) Preisvergleich
Schwalbe Racing Ray Super Race Addix Speed 29 x 2,35" 59,90 Euro/733 g Sehr gut (82 Punkte) Preisvergleich
Specialized Fast Trak Control 2Bliss Ready 29 x 2,3" 59,90 Euro/600 g Sehr gut (81 Punkte)  

Gleich fünf XC-Pneus bestellten wir zu unserem Vergleichtest der in der Praxis und im Labor Werte erhob. Bei den leichten Reifen steht Racing klar auf dem Programm, aber auch gute Rolleigenschaften liegen im Fokus. Doch auch bei den XC-Racern werden pannensichere und gripstarke "Breitreifen" immer beliebter. Deswegen finden sich hier auch nicht die allerleichtesten Reifen wieder, sondern vor allem Modelle um 2,3" Breite mit größerem Einsatzbereich. Fünf Kontrahenten von Continental, Kenda, Maxxis, Schwalbe und Specialized wurden miteinander verglichen.

Labor und Praxistest: So testet MOUNTAINBIKE

Reifen umbauen, mit dem richtigen Druck versehen und fahren. Wieder und wieder. Ein Reifentest ist in der Praxis einer der aufwendigsten MOUNTAINBIKE-Tests. Hierbei gilt es, Traktion, Kurvenhalt und Rollverhalten genauestens im Blick zu halten. Für jede Wertung gibt es eine definierte Sektion. Wichtig dabei ist zudem, das ganze Prozedere auf unterschiedlichen Untergründen durchzuführen. Vier Tester waren für den Test in drei Kategorien unterwegs, notierten ihre Eindrücke und gaben Noten für neun(!) unterschiedliche Fahrsituationen ab.

Reifentest 2021
Stefan Eigner

Diese Noten flossen zusammen mit den Laborergebnissen in die Bewertungsmatrix. Der Labortest fand diesmal bei Reifenhersteller Continental statt. Dort wurde auf dem Rollenprüfstand der Rollwiderstand getestet, weiterhin der Durchschlagschutz. Eine Durchstichprüfung wurde mit einer Klinge auf Lauffläche und Seitenwand durchgeführt. Diese Ergebnisse finden Sie in der Tabelle rechts. Die Endnote teilt sich in je 50 Prozent Labor und Praxis auf. Nach dem Schulnoten-Prinzip gibt es die Noten "Überragend" (90–100 Punkte), "Sehr gut" (75–89), "Gut" (60–74), "Befriedigend" (45–59) und "Schwach" (0–44).

Was die Kategorie auszeichnet

Der Trend zum Breitreifen macht auch vor dem CrossCountry-Sport nicht halt. Auf innen 30 mm breiten Felgen fahren Profis wie Nino Schurter 2,4" breite Schlappen – und das im Rennen! Komfort, Traktion und Seitenhalt sind auch für Racer mittlerweile (renn-)entscheidende Faktoren, weswegen wir den ganzen Bereich Grip mit 50 Prozent sehr hoch angesetzt haben. Dennoch: Gewicht und Rollverhalten sind nach wie vor wichtig, diese bewerteten wir mit je 20 Prozent. Wegen der immer schwierigeren Cross-Country-Strecken ist aber auch der Pannenschutz nicht unwichtig, den wir mit immerhin 10 Prozent daher auch nicht vernachlässigt haben.

Die Ergebnisse im Detail:

Continental Cross King ProTection 29 x 2,3" (MOUNTAINBIKE-Kauftipp)

Reifentest 2021
Continental

Preis/Gewicht: 52,90 Euro/770 g

Reifenbreite: 58 mm

Zusatzinfos: Gummimischung: Black-Chili-Compound. Karkasse: 3/180 TPI. Schlauchlos fahrbar. Auch in 26" und 27,5" erhältlich.

Gewicht:

Rollverhalten:

Pannenschutz:

Seitenhalt:

Traktion:

Fazit: Continentals X-King überzeugt in diesem Test mit viel Traktion und Kurvenhalt auf losen, tiefen Böden. Zudem ist das offene Profil für Matsch perfekt. Er rollt okay und bietet top Pannenschutz. Schwerster Reifen im Test.

Testergebnis: Sehr gut (78 Punkte)

zurück zur Übersicht

Kenda Booster Pro SCT 29 x 2,4"

Reifentest 2021
Kenda

Preis/Gewicht: 57,90 Euro/701 g

Reifenbreite: 57 mm

Zusatzinfos: Gummimischung: Single-Compound. Karkasse: 120 TPI. Schlauchlos fahrbar. In 20", 24", 26" und 27,5" erhältlich.

Gewicht:

Rollverhalten:

Pannenschutz:

Seitenhalt:

Traktion:

Fazit: Der Booster ist ein aggressiver Kurvenstar. Er überzeugt mit viel Halt, der Grip reißt aber etwas unvermittelt ab. Loser Untergrund, Wurzeln und Co. meistert er sehr gut. Für Matsch stehen die Stollen zu eng. Rollt okay

Testergebnis: Sehr gut (76 Punkte)

zurück zur Übersicht

Maxxis Aspen Exo TR Dual 29 x 2,4" WT

Reifentest 2021
Maxxis

Preis/Gewicht: 59,90 Euro/729 g

Reifenbreite: 60 mm

Zusatzinfos: Gummimischung: 3C-Maxx-Terra-Compound. Karkasse: 120 TPI. Schlauchlos fahrbar. Auch in 27,5" erhältlich.

Gewicht:

Rollverhalten:

Pannenschutz:

Seitenhalt:

Traktion:

Fazit: "Sommerreifen", notierte ein Tester. Der Aspen mag es trocken und hart – dann stimmen Seitenhalt und Traktion. Mit loser, matschiger Erde ist er hingegen etwas überfordert, dafür rollt er flott. Gewicht gut bis sehr gut.

Testergebnis: Sehr gut (76 Punkte)

zurück zur Übersicht

Schwalbe Racing Ray Super Race Addix Speed 29 x 2,35" (MOUNTAINBIKE-Testsieger)

Reifentest 2021
Schwalbe

Preis/Gewicht: 59,90 Euro/733 g

Reifenbreite: 56,2 mm

Zusatzinfos: Gummimischung: Addix-Speed-Compound. Karkasse: 67 TPI. Schlauchlos fahrbar. Auch in 26" und 27,5" erhältlich

Gewicht:

Rollverhalten:

Pannenschutz:

Seitenhalt:

Traktion:

Fazit: Der Racing Ray punktet bei allen Bedingungen. Die Traktion ist auf Schotter und Waldboden top, nur auf (nassem) Stein lässt sie etwas nach. Klasse Rouleur! Und: prima Pannenschutz bei akzeptablem Gewicht. Testsieg.

Testergebnis: Sehr gut (82 Punkte)

zurück zur Übersicht

Specialized Fast Trak Control 2Bliss Ready 29 x 2,3"

Reifentest 2021
Specialized

Preis/Gewicht: 59,90 Euro/600 g

Reifenbreite: 55,8 mm

Zusatzinfos: Gummimischung: Gripton-Compound. Karkasse: 60 TPI. Schlauchlos fahrbar. Auch in 26" erhältlich.

Gewicht:

Rollverhalten:

Pannenschutz:

Seitenhalt:

Traktion:

Fazit: Schnell ist der Fast Trak – da sind sich Labor- und Praxis-Tester einig. In Sachen Seitenhalt und Traktion ist der superleichte Reifen aber eher für harte, trockene Böden prädestiniert. Er bleibt im Matsch dennoch beherrschbar.

Testergebnis: Sehr gut (81 Punkte)

zurück zur Übersicht

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema MTB-Reifen
MB Pirelli Scorpion MTB Reifen 2019 Teaser
News
MB 0219 Schrauben mit Yanick Tubeless MS Teaser
Sonstiges
MB Specialized S-Works Reifen Renegade Fast Trak Ground Control 2019 Teaser
News
RB MB Muc-Off No Puncture Hassle
News