Profi-Räder MOUNTAINBIKE Magazin
Probikes Eurobike 2022
Probikes Eurobike 2022
Probikes Eurobike 2022
Probikes Eurobike 2022 77 Bilder
MTB

Die coolsten Pro-Bikes von Cross-Country bis Downhill

Profi-Räder Die coolsten Pro-Bikes von Cross-Country bis Downhill

Schnell, leicht und fancy: Die Mountainbikes der Profis sind der Traum aller Biker. Personalisiert bis zur letzten Schraube, dürfen die gesponserten Fahrer oft superexklusive Einzelstücke fahren. Wir zeigen dir die coolsten und schönsten Bikes aus Cross-Country-Weltcup, Enduro World Series und Co. Viel Spaß!

Mathias Flückiger

Thömus Lightrider

Das Schweizer Taschenmesser

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

2022 machte Mathias Flückiger (RN Racing Team) bereits mehrfach auf sich aufmerksam. Vor allem mit einem unglücklichen Überholmanöver: Beim Heim-Weltcup in der Lenzerheide räumt er sich seinen wohl ärgsten Konkurrenten – Landsmann und Seriensieger Nino Schurter – wenige Hundert Meter vor dem Ziel ab. Alle Träume eines Schweizer Doppelsiegs zerplatzen. In Vallnord (Andorra) gewinnt Flückiger fünf Tage später das Short Track (XCC) Rennen. Aufgebaut ist sein Lightrider des Schweizer Herstellers Thömus mit Shimano XTR Gruppe und Bremsen, DT Swiss Fahrwerk und Laufrädern sowie Newmen Parts. Damit macht der 33-jährige Schweizer ordentlich Rabatz im Cross-Country-Zirkus!

Tahnée Seagrave

Canyon Sender CFR

Der britische Blitz

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Schon seit Jahren ist die Britin Tahnée Seagrave im Downhill-Weltcup aktiv – und das mehr als erfolgreich. Ihren letzten Sieg im Downhill World Cup feierte die 27-Jährige 2021 in Les Gets. Im März 2022 landete sie beim Auftaktrennen in Lourdes auf Platz drei. Die Fahrerin des Canyon Collective FMD Teams bestreitet ihre Rennen auf einem Sender CFR des Koblenzer Versenders Canyon. Während die Fox 40 Factory an der Front nach Grip giert, wird die Kette hinten per Shimano Saint über die Kassette gejagt. Nachdem Seagrave bei einem schweren Sturz noch früh in der Saison eine Gehirnerschütterung erlitt, musste sie einige wichtige Rennen sausen lassen. Come back stronger, Tahnée!

Kate Courtney

Scott Contessa Spark RC

American #sparklewatts

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Seit Kate 2019 von Specialized zum Scott-Sram Team von Thomas Frischknecht wechselte, ist sie auf dem Scott Spark und Scale unterwegs. Die meisten der immer anspruchsvoller werdenden World Cup-Tracks erfordern ein Fully, somit ist das Spark für Kate und Co. zumeist "the weapon of choice". Die 26-jährige Amerikanerin ist bekannt für ihren Hashtag #sparklewatts und auffällige Custom-Lackierungen an ihren Racebikes. Dabei steht Kate alles andere im Schatten ihrer männlichen Teamkollegen: Nachdem sie sich 2018 überraschend zur Weltmeisterin im Cross-Country kürte – damals noch im Jersey von Specialized, feierte sie 2019 ihren ersten World Cup-Gesamtsieg. An ihrem Contessa Spark RC nehmen nur die edelsten Parts Platz: Sram XX1 Eagle AXS, Syncros Silverton SL Carbon-Laufradsatz, Quarq Powerneter und Reverb AXS Dropperpost von Rock Shox.

Georg Egger

Orbea Oiz

Das Cape Epic-winning Bike

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Was war das ein Feuerwerk, das die beiden Jungs von Speedcompany Racing im März beim Cape Epic in Südafrika abgeschossen haben. Speedcompany Racing: Das ist das Team des Pfälzers Lukas Baum (Ex-Junioren-Weltmeister XCO) und dem Bayer Georg Egger. Selbst organisiert gingen die beiden nur mit Camper und einem Supporter an die Startlinie des härtesten Etappenrennens der Welt. Nach acht Tagen, 657 Kilometern und 16900 Höhenmetern gewannen die beiden Deutschen das Rennen vor der versammelten Weltelite des Marathon- und Cross-Country-Sports.

Das Arbeitsgerät der beiden war ein optisch schlichtes Orbea Oiz OMX: Shimano XTR Schaltung und Bremsen, Fox Factory Fahrwerk, Schwalbe Reifen und Sqlab Sattel. Das Highlight: edle Komponenten und Carbon-Laufräder von Bike Ahead Components aus Würzburg. Nahbar für die inzwischen vielen Fans sind Georg und Lukas nicht nur auf der Strecke: Die beiden haben ihre Cape Epic-Bikes im Laden erstanden. Vor dem Rennen war Orbea nämlich noch gar kein offizieller Sponsor des Teams.

Jack Moir

Canyon Strive CFR

Enduro-Waffe – Koblenz goes Australia

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Jack Moir hat 2021 die Gesamtwertung der Enduro World Series gewonnen. 2019 ist der Australier vom Downhill-Sport in die EWS gewechselt. Dementsprechend ist er als Canyon-Pilot auf dem Strive unterwegs, das erst 2022 neu aufgelegt wurde. Gespect ist sein Strive mit Komponenten von Sram und Rock Shox. Während die Laufräder von DT Swiss und Reifen von Maxxis kommen, sollen Ergon Griffe und Sattel für den nötigen Komfort auf den Transition-Stages sorgen. Seine Fans nimmt Jack übrigens auf seinem Youtube-Kanal auf den Trail und in sein Bikerleben mit.

Anne Terpstra

Ghost Lector FS

Olympia-Flitzer für die Niederlande

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Bei den Olympischen Sommerspielen 2021 in Tokio ist Anne Terpstra mit genau diesem Bike auf Platz 5 gefahren. Für das Ghost Factory Team von Teammanager Tom Wickles steht Terpstra bereits seit 2016 an den Startlinien dieser Welt. Nach 2019 hat Terpstra auch 2022 das Cross-Country Weltcup-Rennen in Andorra gewonnen – ein scheinbar gutes Race-Venue für die sympathische Niederländerin, die 2021 bei WM und EM auf den Silberrang fuhr. Ihr Arbeitsgerät: Das Ghost Lector FS World Cup. Das Teamrad der Ghost-Damen-Equipe wird aufgebaut mit Parts aus dem Hause Sram: XX1 Eagle AXS, Sram Level Ultimate Bremsen, Quarq Powermeter, Rock Shox Sid Ultimate Fahrwerk und Reverb AXS Dropperpost. Annes Lector FS im "Dutchie"-Design rollt auf Biturbo RS Carbon-Laufrädern im auffälligen 6-Speichen-Design von Bike Ahead Composites daher.

Isabeau Courdurier

Lapierre Spicy

Hot 'n spicy Leopard

Probikes Eurobike 2022
Agron Beqiri

Isabeau fährt für das Lapierre Zipp Collective und hat 2019 alle Enduro World Series-Rennen gewonnen: perfect season! Die 28-jährige Französin sitzt während der Enduro-Races auf einem Lapierre Spicy. Beim EWS-Lauf in Finale Ligure 2022 erstmals im Leopard-Design, eine Überraschung ihres Teams nach einer schwierigen Zeit für Isabeau. Ihr Bike kommt mit RockShox Zeb Ultimate (170 mm Hub) und RockShox Super Deluxe (Coil, 165 mm Hub), der Sattel wird via Reverb AXS Dropper abgesenkt. Den Spicy-Rahmen fährt die kleine Lapierre-Fahrerin in Größe S. Weitere Parts: Zipp Moto 3 Laufräder, Sram X01 Eagle AXS Gruppe, Code RSC Bremsen und Renthal Cockpit.

Nino Schurter

Scott Spark RC

Der Schweizer Seriensieger

Jacques Grobler

Fast allen Mountainbikern – egal ob Cross-Country-Fahrer, Enduro-Pilot oder Freerider – ist Nino Schurter ein Begriff. Nino gilt als Legende des MTB-Sports und als einer der talentiertesten und erfolgreichsten Bikern aller Zeiten! Er ist der jüngste (2012 in Saalfelden/AU) und älteste (2021 in Val di Sole/IT) Weltmeister im XC-Sport zugleich. Nino ist 9-facher Weltmeister und hat sieben mal die Weltcup-Gesamtwertung gewonnen. Außerdem hat Schurter den gesamten Olympia-Medaillensatz in der Vitrine hängen, und das in der richtigen Reihenfolge: 2012 Bronze in London, 2016 Silber in Rio und 2020 (2021) Gold in Tokio! Letztere beiden Medaillen hat Schurter auf dem Scott Spark RC eingefahren. 2021 war er bereits auf dem neu vorgestellten Modell mit integriertem Dämpfer auf Titeljagd. Wie der Teamname Scott-Sram vermuten lässt, ist sein Bike nur mit den edelsten Sram-Parts ausgestattet: XX1 Eagle AXS, Level Ultimate und Rock Shox SID Ultimate. Außerdem on Bord: Syncros One-Piece-Cockpit und Silverton 1.0 SL Carbon-Laufräder und Pneus aus dem Hause Maxxis. Weiter geht's damit auf die Jagd nach dem 34. Weltcupsieg, um MTB-Legende Julien Absalon vom Thron zu stoßen.

Weitere spannende Mountainbikes gibt es hier:

News
Zur Startseite
MTB News Top-Geschenke zu Weihnachten und Geburtstag Geschenktipps für Mountainbiker und Mountainbikerinnen

Damit du bei der Bescherung oder der nächsten Geburtstagsparty nicht mit...