Stefan Eigner

Test: Merida eOne-Forty 9000

Merida eOne-Forty 9000

Bärenstarke Motoren, potente Fahrwerke um 150 mm Hub und herausragende Geometrien: Hier kommen 13 der besten E-MTBs der Saison!

Carbon-Rahmen, Shimano-Motor, integrierter 500-Wh-Akku und ein Laufrad-Mix aus 29" vorne und 27,5" hinten zeichnen das neue eOne-Forty* aus. Pfiffige Details wie der Einschaltknopf auf dem Oberrohr oder der entnehmbare Inbusschlüssel in der Steckachse runden das Paket ab. Und die Geometrie-Daten – etwa die kompakten 440-mm-Kettenstreben oder der moderat-flache 66,5°-Lenkwinkel – wecken Lust auf Trail-Action. Auch die Sitzposition und das Cockpit gefallen auf Anhieb. Das Bike (in Größe XL im Test) bietet dem Fahrer viel Bewegungsspielraum, Körperschwerpunktverlagerungen im steilen Bergauf oder -ab gelingen spielend.

Im Downhill brilliert das eOne-Forty trotz vergleichsweise knappem Federweg. Sanft rollt es über jedwedes Geröll, bietet dabei ein ausgesprochen sattes und stabiles Fahrwerk. Zudem legt sich das Merida dank des tiefen Schwerpunktes galant und wagemutig in jede Kurve. Der Shimano-Motor schiebt wie gewohnt dynamisch, ist aber im Vergleich zu Bosch und Brose schwächer. Auch die geringe Batteriekapazität ist nachteilig, immerhin arbeitet der Shimano-Motor sparsam. Ein Vorteil des kleinen Akkus ist, dass das ­Bike mit 22 kg leicht ausfällt.

Stefan Eigner
Elegant: Auf dem Oberrohr sitzt der Einschaltknopf für den Shimano-Motor.

Reichweite: 15 – 36 km

Höhenmeter: 1285 Hm

 vergleichsweise geringes Gewicht

 rundum stimmige Ausstattung

 exzellentes Handling und Fahrverhalten

 geringe Akku-Kapazität

Spezifikationen  
Rahmengrößen S, M, L, XL, XXL
Preis 7.199 Euro
Gewicht 22 kg
Rahmenmaterial Carbon
Motor Shimano Steps E8000
Akku Shimano E8035 504 Wh
Display Shimano E8000
Schaltung 1 x 12 Gang, Shimano XT
Bremse Shimano XT (M8120) 203 / 203 mm
Gabel DT Swiss F535 ONE (140 mm)
Dämpfer Fox Float DPS Performance Elite (133 mm)
Sattelstütze Merida Expert CC (170 mm)
Laufradsatz DT Swiss HX1501 Spline One
Reifen Maxxis Minion DHF/Minion DHR 2 Exo TR 3C Maxx Terra 29 x 2,5"/27,5 x 2,6"
Testergebnis Sehr gut (823 Punkte)

Geometrie  
Rahmengröße XL
Sitzrohrlänge 500
Oberrohrlänge 500
Sitzwinkel 76,5°
Lenkwinkel 66,5°
Kettenstrebenlänge 440
Steuerrohr 150
Reifenststand 1256,5
Reach 489,5
Stack 644,5
Lenkerbreite 900
Vorbaulänge 55
MOUNTAINBIKE

Fazit: Meridas jüngstes E-MTB überzeugt! Wer auf große Akku-Kapazität verzichten kann und ein leichtes sowie potentes E-Trail­bike sucht, wird mit dem eOne-Forty glücklich.

*Auf unserer Webseite nutzen wir Affiliate Links, die mit * markiert sind. Wenn ein User über diesen Link einkauft, bekommen wir von dem verlinkten Online-Shop eine Provision. Für Sie als Nutzer und Käufer ändert dadurch nichts.

Das Merida eOne-Forty 9000 im Vergleichstest mit 12 weiteren E-Mountainbikes:

Test
Zur Startseite
Mehr zum Thema Merida
Trail-und Allmountainbike-Test
Fully-Tests
Kidsspecial FAQ
Kaufberatung
Reportage Finale
Kaufberatung
Test