Teil des
MB-Kinder-MTBs-pd-f-Tour-haibike (jpg) www.pd-f.de / Haibike

5 Tipps für die MTB-Tour mit Kindern

Mountainbiken mit Kindern: So gelingt die erste Tour

Die erste größere Runde mit dem Nachwuchs bedarf guter Planung. Wir haben für Sie 5 Tipps für die Bike-Tour mit Kindern zusammengestellt.

Sobald die Kinder etwas sicherer auf dem Mountainbike sitzen, denken die Eltern schon an die erste gemeinsame MTB-Tour.

Für Kinder auf dem Mountainbike ist der Wald ein riesiger Abenteuerspielplatz. Und die Eltern können Zeit mit ihrem Nachwuchs verbringen und dabei sogar ihrem Hobby nachgehen. Im Idealfall kommen Mama, Papa und Kind mit einem breiten Grinsen nach Hause.

Doch nicht selten verhageln steile Anstiege oder nicht enden wollenden Touren den Kids die Stimmung. Und fangen diese an zu quengeln, ist es auch bei Mama und Papa mit dem Spaß vorbei. Bevor es also mit dem Nachwuchs zum Biken in den Wald geht, muss die erste Tour vernünftig geplant werden.

Denn die Tour mit Kindern hält einige Fallstricke bereit. Streckenauswahl, Pausenplanung und Motivation sind nur einige Punkte, die Sie beim gemeinsamen Biken mit Kindern beachten sollten. Wir haben 5 Tipps für Sie, die die erste Mountainbike-Tour mir den Kindern zum Erfolg machen

Mehr zum Thema Mountainbike und Kinder

MB-Kinder-MTBs-pd-f-Schulweg-Kay Tkatzik (jpg)
Fahrtechnik

Realistische Ziele

MB-Kinder-MTBs-pd-f-Tour-haibike (jpg)
www.pd-f.de / Haibike

Setzen Sie realistische Ziele. Die erste gemeinsame MTB-Tour mit dem Mini-Flitzer sollte nicht gleich über die 60 km lange Hausrunde gehen. Lieber die ersten Touren zu kurz planen und am Ende eine Extra-Runde zur Eisdiele dranhängen, wenn die Kids noch Energiereserven haben.

Steigungen vermeiden

Steile oder lange Anstiege sind für Kinder die größte Hürde auf der Tour. Durch das ungünstige Gewichtsverhältnis von Mountainbike zu Fahrer bei Kinder-Mountainbikes sind schon leichte Steigungen schnell sehr ermüdend. Auch das richtige Schalten am Berg lernen Kinder nicht von heute auf morgen. Für den Anfang sollten Sie also lieber auf flache Runden setzen.

Pausen planen

MB-Kinder-MTBs-pd-f-Spielplatz-martin-Haeussermann (jpg)
www.pd-f.de / Martin Häußermann

Machen Sie am besten Pausen, bevor ihr Kind total erschöpft ist. Wenn ihr Kind nicht immer bis ans Ende seiner Kräfte fahren muss, bleibt der Spaß beim Biken im Vordergrund. Suchen Sie sich interessante Orte für Pausen aus, z.B. an einem Bachlauf oder einem Spielplatz.

Abkürzungen einplanen

Es ist zu heiß, zu kalt oder einfach nicht der richtige Tag: Gründe für quengelnde Kinder gibt es viele. Anstatt die Runde mit dem nörgelnden Nachwuchs durchzuziehen, zeigen Sie sich besser einsichtig und kürzen ab.

Denn bei der MTB-Tour sollte immer der Spaß und nicht die gefahrene Strecke in km im Vordergrund stehen. Und wenn Sie Ihr Kind nicht zwingen, hat es beim nächsten Mal vielleicht von alleine Lust auf eine längere Mountainbike-Tour.

Belohnungen lassen die Anstrengung vergessen

Auf dem Gipfel gibt es eine Hütte? Das Versprechen auf ein Eis kann den Mini-Bikern nochmal ungeahnte Kraftreserven entlocken. Aber übertreiben Sie es nicht, nicht jede Steigung lässt sich mit der Aussicht auf ein Eis oder einen besonders tollen Spielplatz bewältigen.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges MB 0519 Lukas erklärt Freilauf Nabenkörper Teaser Lukas erklärt: So funktioniert ein Freilauf Technik verständlich gemacht: Freilauf+Nabenkörper im Detail

Ein Bauteil am Rad, ohne das Mountainbiken unmöglich wäre.

Mehr zum Thema Kinder
MB-Kinder-MTBs-pd-f-Tour-haibike (jpg)
Kaufberatung
Sonstiges
MB-Kinder-MTBs-pd-f-Schulweg-Kay Tkatzik (jpg)
Fahrtechnik