mb-0316-kroatien-02-jens-klatt (jpg) Jens Klatt

Kroatien: Insel Krk – einmal quer durch zum Ziel

Kroatien: Insel Krk – einmal quer durch zum Ziel

Länge 51,49 km
Dauer 4:00 Std
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Höhenunterschied 731 Meter
Höhenmeter absteigend 723 Meter
Tiefster Punkt 3 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Eine echte, kleine Inselüberquerung – und das an einem einzigen Tag! Ob Sträßlein, Karrenwege oder lustige Singletrails – hier ist viel Abwechslung geboten. Zudem warten lebendige Ortschaften,  malerische Hafenstädtchen und eine einsame Hochebene.

Kondition: mittel

Fahrtechnik: leicht bis mittel (S0 bis S2 auf der Singletrail-Skala)

Route: Krk – Kornic – Kampelje – Vrbnik – Risika – Dobrnij – G. Hlapa – Soline – Čižići – Rodine – Omišalj

Beschreibung: Vom Hafen in Krk geht es zunächst entlang der Küste, mit Blick auf unzählige Segelboote. Auf schmaler Straße und breitem Wirtschaftsweg führt die Route dann durch Olivenhaine bergauf – hin zu einem wunderschönen Singletrail durch Steinmäuerchen. Der Weg ist mit einer Feige markiert. Holprig, aber auch spaßig führt dann ein Karrenweg nach Vrbnik. Bis nach Dobrnij heißt es nun: auf Asphalt und Schotter Strecke machen! Am Dorfplatz finden sich Restaurants und Cafés. Durch Kiefernwald führt die Tour weiter bis zur bekannten Schlammbadebucht bei Soline. Nach dem Anstieg zum Dörfchen Rudine wartet dann noch ein Leckerbissen: eine Hochebene, die an die schottischen Highlands erinnert. Ein wunderschöner Pfad windet sich durch niedrige Büsche, Wacholder und Kiefern. Am Flughafen vorbei, endet die letzte Abfahrt am Meer und führt an der Bucht entlang zum Hafen von Omišalj.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite