Einzeltests 2020 Stefan Eigner
Einzeltests 2020
Einzeltests 2020 3 Bilder
MTB

Yeti SB115 T1 im Einzeltest

Was kann die Neuauflage des Down-Country-Pioniers? Yeti SB115 T1 im Einzeltest

Mit dem SB100 läutete Yeti einst den neuen Trend der Down-Country Bikes mit ein. Nun stellen die Amis ihr neues SB115 mit mehr Hub vor. Wir durften es bereits testen!

 exzellente Heckfederung

 ausgewogene Fahreigenschaften

 für die Federwegskategorie brillant im Downhill

 sehr hohes Gewicht

Yeti folgt mit dem brandneuen SB115 dem sogenannten Down-Country-Trend, stellt also ein Cross-Country-Bike mit mehr Hub und Abfahrtshunger auf die breiten Stollen. 130 mm Federweg an der Front und 115 mm am Heck sollen auch Trail-Jünger und Fans von anspruchsvollen Etappenrennen ansprechen. Und Yetis SB115 trifft den Kern dieser neuen Kategorie in Teilen sehr gut: Mit pedaliereffizienter Sitzposition und antriebsneutralem Heck ist es effizient in schnellen, langen Uphills, aber auch geschickt und traktionsreich im steilen Bergauf. Hemmnis des für den Preis nicht gerade üppig ausgestatteten T1-Modells ist jedoch das im Vergleich zu anderen "DC"-Fullys zu hohe Gesamtgewicht von über 13 Kilo.

Der absolute Aha-Moment folgt daher im Downhill. Das 29"-Fully räubert dank nicht zu langem Reach und Radstand herrlich verspielt über den Trail, der flache 66,5°-Lenkwinkel sorgt aber gleichzeitig für viel Laufruhe. Auch die griffigen, stabilen Reifen sowie das kurz-breite Cockpit tragen zum äußerst sicheren Fahrgefühl bei. Das innovative "Switch-Infinity"-Heck mit variablem Haupdrehpunkt gibt sich dabei sensibel und höchst schluckfreudig, aber zugleich stabil – je nachdem in welchem Hub-Bereich man sich gerade befindet.

Preis 7490 €/Fachhandel
Gewicht 13,1 kg
Rahmengrößen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 130 mm, Rahmen 115 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 30 : 10–51 Zähne, Shimano-XT-Schaltgruppe
Bremsen Shimano XT (M8120) 180/180 mm
Federgabel Fox 34 Float Factory
Federbein Fox Float DPS Factory
Laufräder DT Swiss XM 1700
Reifen (v/h) Maxxis Minion DHF/Aggressor Exo TR 29 x 2,5"/2,3"
Sattelstütze Fox Transfer Factory (175 mm)
Einzeltests 2020

Fazit: Yeti ist mit dem SB115 eine absolute Rakete gelungen. Verspielt, aber höchst potent im Downhill sowie effizient bergauf, begeistert es Hobby-Racer, Touren- und Trail-Fans gleichermaßen. Jedoch schwer.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Test
Downcountrybikes
Fully-Tests
Downcountrybikes
Fully-Tests
Downcountrybikes
Fully-Tests
Downcountrybikes
Fully-Tests