Bjoern Haenssler
7 Bilder

Im Test: Radon Jealous CF 10.0 EA (Modelljahr 2020)

Radon Jealous CF 10.0 EA (Modelljahr 2020)

Das Jealous präsentiert sich als buchstäblich knallhartes Sportgerät.

Wow! Obwohl es zu den günstigeren Bikes im Test zählt, liest sich die Specliste des Radon wie ein Traum: leichte SID-Ultimate-Gabel, teure DT-Carbon- Laufräder der neuesten Evolutionsstufe, Newmen-Parts. Dazu gesellt sich sogar noch die elektronische Sram-XX1- Eagle-AXS-Schaltung, welche die Gänge via Stellmotor wechselt. Der Schaltbefehl erfolgt kabellos per Funk.

Kompletten Artikel kaufen
14 Hardtails ab 4000€ Hard Rock
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 24 Seiten)
2,99 €
Jetzt kaufen

Umfrage

Welches Race-Hardtail ist Ihr Favorit?
2137 Mal abgestimmt
Bulls Black Adder Team
Cannondale F-Si Carbon 2
Canyon Exceed CF SLX 9.0 Race
Centurion Backfire Carbon Team
Conway RLC 9
KTM Myroon Prime 1x12 XTR
Merida Big Nine 8000
Mondraker Podium RR
Müsing Specter
Orbea Alma M10
Radon Jealous CF 10.0 EA
Scott Scale RC 900 WC
Simplon Razorblade
Specialized Epic Pro

Auf dem Rad sitzt es sich angenehm gestreckt, generell hat der Bonner Versender die Geometrie strickt vortriebsorientiert gewählt. Entsprechend brennt mit dem leichten, beschleunigungsgierigen Jealous vom ersten Pedalhub an der Berg. Klasse dabei ist der Twistloc-Hebel von Rock Shox: Die Gabel ist durch einen kurzen Dreh am Hebel blitzschnell blockiert, was kleine Zwischensprints zu einem Kinderspiel werden lässt. Auch Uphills geht das Radon feurig an, der bocksteife Carbon-Rahmen lässt kein Jota Kraft verpuffen. Unebenheiten gibt das Heck recht ungefiltert an den Fahrer weiter, in technischen Uphills mangelt es so etwas an Traktion.

Auch bergab kommt durch das extraharte Heck im Groben etwas Unruhe ins Fahrwerk, dafür ist das ausgewogene Handling bar jeder Kritik. Die Bremse könnte mehr Biss zeigen.

Bjoern Haenssler
Der „Twistloc“-Hebel sperrt die Gabel in Windeseile und ist top zu bedienen.

Race-Hardtails für 2020: Alles Bikes im Test

28 Bilder

Was uns gefällt:

 hammermäßige Ausstattung zum fairen Preis

 leichtes, antrittsstarkes, steifes Bike

 ausgewogenes Handling

Was uns nicht gefällt:

 Rahmen mit kaum Heckkomfort

Radon Jealous CF 10.0 EA

Radon Jealous CF 10.0 EA  
Preis/ Bezugsart 4499 €/ Direktvertrieb
Gewicht 9,1 kg
Gewicht Laufräder 3797 g
Größen 16", 18", 20", 22"
Rahmenmaterial Carbon
Federweg  100 mm/–
Schaltung  1 x 12 Gänge, 34 : 10–50 Zähne, Sram-XX1-Eagle-AXS-Schaltgruppe
Bremsen  Sram Level Ultimate 180/160 mm
Federgabel  Rock Shox SID Ultimate
Federbein  -
Laufräder  DT Swiss XRC 1200 Spline
Reifen (v/h)  Schwalbe Racing Ray/Racing Ralph Evo TLE 29 x 2,25"
Sattelstütze  Newmen Advanced Carbon (30,9 mm)

Fazit:

Das Jealous präsentiert sich als buchstäblich knallhartes Sportgerät. Es ist bocksteif, zackig im Antritt und pfeilschnell. Die Ausstattung lässt fast keine Wünsche offen.

Testergebnis:

Sehr gut (844 Punkte)

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

Das Radon Jealous CF 10.0 EA im Vergleichstest mit 13 weiteren Race-Hardtails.

Hardtail-Tests
Zur Startseite
MTB Hardtail-Tests Im Test: Mondraker Podium RR (Modelljahr 2020) Mondraker Podium RR (Modelljahr 2020)

Olé! Das spanische Bike legt schon im Stand einen extravaganten Auftritt...

Mehr zum Thema Race-Hardtails
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests