Stefan Eigner
7 Bilder

Im Test: Orbea Oiz M20 TR (Modelljahr 2020)

Orbea Oiz M20 TR (Modelljahr 2020)

Normalerweise rasen die Athleten des KMC-Orbea-Teams mit dem Oiz über die Worldcup-Strecken der Welt. Doch die Spanier haben auch für abfahrtsorientiertere Piloten ein Oiz-Modell mit 120 mm Federung vorne wie hinten im Programm.

In unseren Test schickte Orbea das Oiz M20 TR für attraktive 3899 Euro. Das preiswerte Rad kann sich sehen lassen. Gesamt- und Laufrad-/Reifengewicht sind auf Konkurrenzniveau.

Selbst bei den Anbauteilen gibt es kaum Grund zur Kritik. Fox-Fahrwerk (mit Lenker-Remote fürs Heck) sowie der funktionale Sram-Eagle-Schaltungsmix überzeugen, einzig die günstigen Shimano-Bremsen passen nicht ganz ins Bild.

Umfrage

Welches Down-Country Bike ist dein Favorit?
8317 Mal abgestimmt
Canyon Lux CF SL 8.0
Cube AMS C:68 TM 29
Orbea Oiz M20 TR
Rocky Mountain Element Carbon C50
Rose Thrill Hill Trail 4
Trek Top Fuel 9.8
Yeti SB 100 C1

Und auf dem Trail? Hier verwöhnt das große XL-Bike mit ordentlichem Vortrieb und eher sicherem spurstabilem Handling – unter anderem dank des flachen Lenkwinkels. Das Fahrwerk ist zudem fein abgestimmt und bietet vergleichsweise hohen Komfort. Dennoch wirkt das Oiz insgesamt noch einen Tick zu sehr wie ein klassisches XC-Fully. Dazu tragen die sportlich-gestreckte, frontlastige Sitzposition und der sehr lange 90-mm-Vorbau bei. Dieser lässt auch die Lenkung etwas träger reagieren, als es sein müsste.

Bjoern Haenssler
Der vergleichsweise sehr lange 90-mm- Vorbau macht das Handling träge.

Downhill vs. Cross Country: Alle Down-Country Bikes im Test

14 Bilder

Was uns gefällt:

 attraktives Preis-Leistungsverhältnis

 fein abgestimmtes, komfortables Fahrwerk

 sichere, spurtreue Geometrie

Was uns nicht gefällt:

 zu langer Vorbau, frontlastiges Handling

Orbea Oiz M20 TR

Orbea Oiz M20 TR  
   
Preis/ Vertiebsweg 3899 €/Fachhandel
Gesamtgewicht 12,0 kg
Gewicht Laufradsatz 4311 g
Größen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 120 mm, Rahmen 120 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 34 : 10–50 Zähne, Sram- X01-Eagle-Schaltwerk, -GX-Hebel und -Kassette, -X1-Kurbel
Bremsen Shimano MT501 (180/160 mm)
Federgabel Fox 34 Float SC Performance Elite
Federbein Fox DPS Performance
Laufräder DT Swiss X1900 Spline
Reifen (v/h) Maxxis Forekaster/Ardent Exo TR 29 x 2,35"/2,2"
Vario-Stütze OC2 Dropper (125 mm)

Fazit:

Das Oiz M20 TR ist ein preiswertes, solides XC-Bike mit spürbar mehr Federwegsreserven vorne und hinten. Dem Begriff Down-Country wird es aber nicht ganz gerecht.

Testergebnis:

Sehr gut (846 Punkte)

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

Das Orbea Oiz M20 TR im Vergleich mit 6 weiteren Down-Country Bikes im Test.

_______________________________________

Fully-Tests
Zur Startseite