Bjoern Haenssler
9 Bilder

Im Test: Conway RLC 9 (Modelljahr 2020)

Conway RLC 9 (Modelljahr 2020)

Ein Racer für höchste Ansprüche, ohne das Bankkonto leerzuräumen – diesen Spagat will Conway meistern.

Die Ausstattung am RLC 9 ist für 5000 Euro klasse: Sowohl Shimanos 1 x 12-Schaltgruppe wie auch die Bremsen entstammen der XTR-Güteklasse, vorne verwöhnt die Fox-32-SC-Forke mit Komfort. Zudem rotieren solide, aber auch recht schwere DT-Swiss-Alu-Laufräder.

Kompletten Artikel kaufen
14 Hardtails ab 4000€ Hard Rock
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 24 Seiten)
2,99 €
Jetzt kaufen

Umfrage

Welches Race-Hardtail ist Ihr Favorit?
2132 Mal abgestimmt
Bulls Black Adder Team
Cannondale F-Si Carbon 2
Canyon Exceed CF SLX 9.0 Race
Centurion Backfire Carbon Team
Conway RLC 9
KTM Myroon Prime 1x12 XTR
Merida Big Nine 8000
Mondraker Podium RR
Müsing Specter
Orbea Alma M10
Radon Jealous CF 10.0 EA
Scott Scale RC 900 WC
Simplon Razorblade
Specialized Epic Pro

Schwingt man sich auf das RLC, sitzt man überraschend kompakt und komfortabel-aufrecht: „Eher tourig, weniger sportlich trotz langem Vorbau“, notierte Testfahrer Thomas Schmitt. Auch nach den ersten Metern auf der Rennstrecke offenbart sich das hochsteife RLC 9 als durchaus sportliches Bike, welches aber die letzte „Konsequenz“ vermissen lässt. Im direkten Vergleich fehlt es an Spritzigkeit, der Gier nach Geschwindigkeit. Das liegt auch am relativ hohen Gewicht von 9,7 Kilo. Der Carbon-Rahmen selbst ist mit 1123 g ebenfalls schwer, bietet aber smarte Details wie ein Di2-Batteriefach oder austauschbare Bremsgewinde. Auch ein Umwerfer kann montiert werden. Bergab bestätigt das RLC seinen gutmütigen Charakter: Auf kniffligen Trails bleibt man als Fahrer stets Herr der Lage, um Kurven geht das Bike willig und vermittelt viel Spaß.

Bjoern Haenssler
Der Steuersatz limitiert den Lenkereinschlag, schützt den Rahmen vor Schäden.

Race-Hardtails für 2020: Alle Bikes im Test

28 Bilder

Was uns gefällt:

 sicher und souverän im Downhill

 sehr faires Preis-/ Leistungsverhältnis

Was uns nicht gefällt:

 weniger spritzig und angriffslustig

 hohes Gesamtgewicht, schwerer Rahmen

Conway RLC 9

Conway RLC 9  
Preis/ Bezugsart 4999 €/ Fachhandel
Gewicht 9,7 kg
Gewicht Laufräder 4017 g
Größen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg  100 mm/–
Schaltung  1 x 12 Gänge, 34 : 10–51 Zähne, Shimano-XTR-Schaltgruppe
Bremsen  Shimano XTR (M9100) 180/160 mm
Federgabel  Fox 32 SC Float Factory Remote
Federbein  -
Laufräder  DT Swiss XR 1501 Spline
Reifen (v/h)  Schwalbe Racing Ray/Racing Ralph Evo TLE 29 x 2,25“
Sattelstütze  Conway Alloy Light (27,2 mm)

Fazit:

Das Conway RLC ist durch sein höheres Gewicht und die kom- fortable Geo eher Gran Turismo als Rennsportler, eignet sich aber so als Allrounder für jedermann.

Testergebnis:

Gut (745 Punkte)

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

Das Conway RLC 9 im Vergleichstest mit 13 weiteren Race-Hardtails.

Hardtail-Tests
Zur Startseite
MTB Hardtail-Tests Vergleichtest: Hardtails ab 4000€ Die schnellsten Bikes für 2020 im Test

Noch liegt das Bullentäle in Albstadt still vor uns. Im Sommer wird es...