Bjoern Haenssler
6 Bilder

Im Test: Bulls Black Adder Team (Modeljahr 2020)

Bulls Black Adder Team (Modeljahr 2020)

Wie schlägt sich das Bike aus Köln im Vergleichstest? Wir haben es getestet. Denn: In der Marathonszene ist das Team Bulls eine feste Größe.

Jahr für Jahr gelten die Profis um Karl Platt als heiße Sieganwärter beim legendären Cape- Epic-Etappenrennen in Südafrika. Entsprechend kompromisslos erwartet man die Ausrichtung des neu aufgelegten Hardtails Black Adder.Pustekuchen! Aufgesattelt sitzt man auf dem sehr preiswerten Bulls überra- schend aufrecht. Der kurze Vorbau lässt speziell die Front „leicht“ wirken, das Black Adder folgt Richtungswechseln zackig, gibt sich angenehm verspielt. Dank des langen Reach-Wertes kommt aber nie Nervosität auf. Im Sitzen zeigt es sich komfortabel. Möglich macht es die elipsenförmige „Duroflex“-Komfortsattelstütze aus eigener Entwicklung. In stehender Bergabposition wirkt das Heck sportlich, aber nicht zu hart. In Kombination mit der feinen Fox-SC-Gabel und der ausgewogenen Geometrie ist das Black Adder auch für ruppige Abfahrten gerüstet.

Kompletten Artikel kaufen
14 Hardtails ab 4000€ Hard Rock
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 24 Seiten)
2,99 €
Jetzt kaufen

Umfrage

Welches Race-Hardtail ist Ihr Favorit?
2557 Mal abgestimmt
Bulls Black Adder Team
Cannondale F-Si Carbon 2
Canyon Exceed CF SLX 9.0 Race
Centurion Backfire Carbon Team
Conway RLC 9
KTM Myroon Prime 1x12 XTR
Merida Big Nine 8000
Mondraker Podium RR
Müsing Specter
Orbea Alma M10
Radon Jealous CF 10.0 EA
Scott Scale RC 900 WC
Simplon Razorblade
Specialized Epic Pro

Klasse: Nur 8,9 kg bringt das Bulls auf die Waage, der Rahmen ist ebenfalls der leichteste im Test. In Ebene und Uphill macht sich das bemerkbar, das Bulls giert nach Speed und gehört trotz der „gemütlichen“ Sitzposition zu den schnellsten Bikes im Test. Auch die Parts sind richtig top!

Bjoern Haenssler
Der Einsatz ist entnehmbar, damit ist das Bulls auch mit runden Stützen fahrbar.

Race Hardtails für 2020: Alle Bikes im Test

28 Bilder

Was uns gefällt:

 tadellose, edle Ausstattung

 geringstes Gesamt- und Rahmengewicht im Test

 knackiges, direkt Handling

 bergab sicher und ausgewogen

Bulls Black Adder Team

Bulls Black Adder Team  
Preis/ Bezugsart 4499€/ Fachhandel
Gewicht 8,9 kg
Gewicht Laufräder 3680 g
Größen S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg  100 mm/– 
Schaltung  1 x 12 Gänge, 34 : 10–51 Zähne, Shimano-XTR-Schaltgruppe 
Bremsen  Shimano XTR (M9100) 180/160 mm
Federgabel  Fox 32 SC Float Factory Remote
Federbein  -
Laufräder  DT Swiss XRC 1200 Spline
Reifen (v/h)  Schwalbe Racing Ray/Schwalbe Racing Ralph Evo TLE 29 x 2,25"
Sattelstütze  Bulls Duroflex (31,6 mm)

Fazit:

Das Bulls Black Adder überrascht mit seiner bequemen, aber nicht unsportlichen Sitzposition. Es ist piekfein ausgestattet, leicht und zackig im Handling. Testsieg!

Testergebnis:

Überragend (902 Punkte) Testsieger!

MOUNTAINBIKE
MOUNTAINBIKE

Das Bulls Black Adder Team im Vergleichstest mit 13 weiteren Race-Hardtails.

Hardtail-Tests
Zur Startseite
MTB Hardtail-Tests Im Test: Cannondale F-Si Carbon 2 (Modelljahr 2020) Cannondale F-Si Carbon 2 (Modelljahr 2020)

Designtechnisch hat Cannondale mit dem F-Si ein Unikat geschaffen. Nicht...

Mehr zum Thema Race-Hardtails
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests
Hardtail-Tests