Racefully-Test 2021 Stefan Eigner
Racefully-Test 2021
Racefully-Test 2021
Racefully-Test 2021
Racefully-Test 2021 6 Bilder
MTB

Mondraker F-Podium Carbon RR im Test

Racefully-Test: Mondraker F-Podium Carbon RR Mondraker F-Podium Carbon RR im Test

 sehr ausgeprägter Vorwärtsdrang

 performantes Fahrwerk

 äußerst edle Ausstattung

 Geometrie nicht für "jedermann"

Futuristisch, angriffslustig, temperamentvoll – schon in der Seitenansicht polarisiert das spanische RaceGeschoss. Auch auf dem Trail erzeugt es Gesprächsstoff. Aber der Reihe nach: Im Enduro-Segment hat sich Mondraker mit seiner "Fast Forward"-Geometrie einen Namen gemacht. Zu einem extralangen Hauptrahmen gesellt sich ein Stummel-Vorbau, zudem ist das Heck kurz geschnitten. Nun kommt der Geo-Ansatz beim ersten XC-Fully der Firmengeschichte zum Einsatz, welches in Kooperation mit den deutschen Motorsport-Spezialisten von 3C-Carbon entwickelt wurde.

Auf dem Trail springt der Funke aufgrund der radikalen Geo nicht bei jedem Biker über. Wenn doch, findet man im F-Podium einen rassigen Partner fürs Renngeschehen: Dank der tiefen Front sitzt man sehr sportlich auf dieser Rennfeile, Vortrieb und Spurtverhalten sind großartig. Im Downhill ist das Mondraker ebenfalls eher Dampfhammer als filigraner Kurventänzer: Durch enge Turns will die flach-lange Frontpartie gedrückt werden, ruppige Wurzelfelder durchstreift es hingegen königlich, und das Fahrwerk verfügt über massig Reserven. Teuer, aber top ausgestattet, etwa mit Srams Funkschaltung Eagle AXS.

Geo-Tabelle

Preis 8999 €/Fachhandel
Gewicht 10,3 kg
Rahmengröße S, M, L, XL
Rahmenmaterial Carbon
Federweg Gabel 100 mm, Rahmen 100 mm
Schaltung 1 x 12 Gänge, 34 : 10–50 Zähne, Sram-XX1-Eagle-AXS-Schaltgruppe
Bremsen Sram Level Ultimate (160/160 mm)
Federgabel Rock Shox SID SL Ultimate
Federbein Rock Shox SIDLuxe Ultimate
Laufräder DT Swiss XRC 1200 Spline (30 mm)
Reifen (v/h) Maxxis Rekon Race Exo TR 29 x 2,35"
Vario-stütze OnOff Helium Carbon

Fazit: Mit seiner extravaganten Geometrie polarisiert das F-Podium – gut so! Wer sich darauf einlässt, erhält einen innovativen, extrem rassigen, toll ausgestatteten Edelflitzer

Hier geht's zurück zum Hauptartikel:

Racefully-Test 2021
Fully-Tests
Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite
Mehr zum Thema Racefullys
News
Racefully-Test 2021
Fully-Tests
Racefully-Test 2021
Fully-Tests
Racefully-Test 2021
Fully-Tests
Mehr anzeigen