Stefan Eigner

Test: Trek Rail 9.7

Trek Rail 9.7

Trek Rail 9.7 – das Nachfolgermodell des beliebten Powerfly FS. MOUNTAINBIKE konnte das Bike bereits testen.

Neuer Name, neuer Erfolg? Trek nennt das beliebte Powerfly FS nun Rail und verpasst den neuen Modellen zudem den Bosch-Motor der neusten Generation. Was bleibt, ist der seitlich entnehmbare Akku sowie der typische „ABP“-Hinterbau. Wie gehabt sind die Trek-E-MTBs eher hochpreisig: Neben dem Testmodell 9.7 für 6499 Euro gibt es noch das Rail 9.8 (ab 7199 Euro) sowie das 9.9 ab stolzen 10 599 Euro. Am 9.7 sind die Parts für den Preis eher unterdurchschnittlich – dafür spendiert Trek dem Rail einen hochwertigen Voll-Carbon-Rahmen.

Trotz der weniger edlen Ausstattung funktioniert das Rail richtig gut. Auch das 160/150-mm-Fahrwerk weiß in Summe zu überzeugen: Die preiswerten Rock-Shox-Federelemente sprechen zwar minimal träger an, geben bei gröberen Schlägen aber willig den Hub frei. Eine weitere Neuerung am Trek betrifft die Geometrie, die dank des nun kompakteren Bosch-Motors ein kurzes 447-mm-Heck erlaubt. Das macht sich in der Praxis positiv bemerkbar. Das Rail klettert dank tiefer Front klasse und bietet ausreichend Traktion am Heck. Bergab fühlt sich das mit 22,3 kg nicht zu schwere US-Fully auf kurvigen Trails pudelwohl, der flache Lenkwinkel sorgt aber auch für Laufruhe.

Stefan Eigner
Der Akku am Rail kann über eine seitliche Klappe entnommen werden.

Reichweite: 19 – 45 km

Höhenmeter: 1609 Hm

 gelungene, moderne Geometrie

 starker und feinfühliger Motor

 hochwertiger Voll-Carbon-Rahmen

 Fahrwerk etwas unsensibel

Spezifikationen  
Rahmengrößen S, M, L, XL
Preis 6.499 Euro
Gewicht 22,3 kg
Rahmenmaterial Carbon
Motor Bosch Performance Line CX
Akku Bosch Powertube 625 Wh
Display Bosch Purion
Schaltung 1 x 12 Gang, Sram NX-Eagle
Bremse Shimano MT520 203 / 203 mm
Gabel Rock Shox Yari RC (160 mm)
Dämpfer Rock Shox Deluxe RL (150 mm)
Sattelstütze Bontrager Line Dropper (150 mm)
Laufradsatz Bontrager Line Comp 30
Reifen Bontrager XR5 Team Issue TR 29 x 2,6"
Testergebnis Sehr gut (837 Punkte)
MOUNTAINBIKE

Fazit: Dank moderner Geometrie und neuem Bosch-Motor schafft Trek mit dem neuen Rail den Sprung in die erste E-MTB-Liga. Trotz wenig edler Parts ein überzeugender Auftritt!

Das Trek Rail 9.7 im Vergleichstest mit 12 weiteren E-Mountainbikes:

Test
Zur Startseite
E-MTB Test Test: Rotwild R.X 750 Pro Rotwild R.X 750 Pro

Rotwild R.X 750 Pro – ein Edel-Fully für motorisierten Mountainbike-Spaß....

Mehr zum Thema Trek
Test
Fully-Tests
Trek Powerfly 7 Women
News
News