Teil des
MB-1114-ION-K-Pact-DI (jpg) Benjamin Hahn

Die Normen für Knie- und Rückenprotektoren

Die Normen für Knie- und Rückenprotektoren

Knieprotektoren müssen seit Juli 2013, Rückenprotektoren seit Juli 2014 neue Normen erfüllen. MountainBIKE erklärt die Neuerungen.

Gelenkprotektoren EN 1621-1:2012

Bei Knieprotektoren, die nach dem 1. Juli 2013 produziert wurden, muss die Zertifizierung in einem Prüfklima von 23 °C (bislang 20 °C) stattfinden. Zudem ist ein Test bei Feuchtigkeit nach hydrolytischer Alterung Pflicht.

Hydrolytische Alterung bezeichnet Abbaureaktionen in Kunststoffen etwa durch Feuchtigkeitsaufnahme oder Reaktionen mit Säuren. Zudem sind die Protektoren nun in zwei Schutzlevel eingeteilt, die den Levels des MB-Tests entsprechen. Für die EN-Zertifizierung sind jedoch neun statt der drei Schläge des MountainBIKE-Tests nötig.

Rückenprotektoren EN 1621

Die Änderungen an Prüfklima und hydrolytischer Alterung betreffen auch Rückenprotektoren, die nach dem 1. Juli 2014 produziert wurden. Zwei Schutzlevels wurden eingeführt, die ebenfalls den Levels des MountainBIKE-Tests entsprechen. Für die Zertifizierung sind jedoch fünf statt drei Schläge nötig.

Zur Startseite
Zubehör Sonstiges MB Garmin Marktübersicht Teaser Der große Vergleich: Alle Garmin-GPS Geräte in der Übersicht Garmin GPS-Fahrradcomputer

Wir bringen Licht ins Dunkle und helfen bei ihrer Kaufentscheidung: So...

Mehr zum Thema MTB-Equipment im Test bei MountainBIKE:
rb-bontrager-xxx-WaveCel-teaser-2
News
mb-1017-1117-mountainbike-fitting-radlabor-I4A6906 (jpg)
Fitness
MB 0119 GPS Geräte Test Teaser
GPS & Co
MB 1216 Fahrradschlösser Teaserbild
Sonstiges