Montageständertest 2020
Montageständer-Test
Montageständer-Test
Montageständer-Test
Montageständer-Test 16 Bilder

Montageständer für Bikes im Test

Test: Montageständer für Fahrräder Montageständer: Die besten Modelle für Hobby-Schrauber

Ob kleinere Wartungsarbeiten oder großer Service in der Werkstatt: Ein stabiler Montageständer darf in keiner Werkstatt fehlen. MOUNTAINBIKE hat aktuelle Modelle getestet.

Gewinner auf einen Blick

  • Park Tool PC-S-10.3/MOUNTAINBIKE-Testsieger Der eher schwere Park Tool steht äußerst stabil und bietet den besten Klemmkopf im Test. Auch E-Bikes hat er fest im Griff. Super Klappmechanismus.
    Bestellbar in unserem Partnershop
  • Rose S 4000-E/MOUNTAINBIKE-Kauftipp Der Rose ähnelt dem Contec stark, ist aber hochwertiger verarbeitet. Der Arm ist stabiler, was das Verwinden vermeidet. Höchste Traglast im Test.
    Bestellbar in unserem Partnershop

Montageständer heben das Rad in zum Schrauben rückenfreundliche Höhen – und halten es dort sicher. Fünf hochwertige Modelle von 150 bis 250 Euro im Test.

Contec Rock Steady

Sehr gut
Montageständer
Moritz Schwertner
Fazit Der leichte Contec steht sicher, verwindet sich unter schweren E-MTB aber etwas. Die Handhabung ist gut, die Klemme macht einen prima Job.
  • Preis: 150 Euro
  • Gewicht/Traglast: 4,6 / 30 kg
  • Arbeitsbereich: 96 - 149 cm

Ausstattung und Besonderheiten: Tragetasche, optionaler Werkzeugteller

Standsicherheit:

Klemmfunktion:

Handhabung:

Verarbeitung:

Mehr Details

Elite Reparaturständer Team 20

Sehr gut
Montageständer
Moritz Schwertner
Fazit Top: gummierter Klemmkopf mit leicht bedienbarem Hebel. Die Rasterung des Dreharms hakt jedoch. Der hochwertige Ständer trägt E-Bikes gut.
  • Preis: 150 Euro
  • Gewicht/Traglast: 7,6 / 25 kg
  • Arbeitsbereich: 94 - 145 cm

Ausstattung und Besonderheiten: -

Standsicherheit:

Klemmfunktion:

Handhabung:

Verarbeitung:

Mehr Details

Park Tool PC-S-10.3

Überragend/MOUNTAINBIKE-Testsieger
Montageständer
Moritz Schwertner
Fazit Der eher schwere Park Tool steht äußerst stabil und bietet den besten Klemmkopf im Test. Auch E-Bikes hat er fest im Griff. Super Klappmechanismus.
  • Preis: 250 Euro
  • Gewicht/Traglast: 7,8 / 36 kg
  • Arbeitsbereich: 105 - 150 cm

Ausstattung und Besonderheiten: In Einzelteilen geliefert, Werkzeugteller

Standsicherheit:

Klemmfunktion:

Handhabung:

Verarbeitung:

Mehr Details

Rose S 4000-E

Sehr gut/MOUNTAINBIKE-Kauftipp
Montageständer
Moritz Schwertner
Fazit Der Rose ähnelt dem Contec stark, ist aber hochwertiger verarbeitet. Der Arm ist stabiler, was das Verwinden vermeidet. Höchste Traglast im Test.
  • Preis: 180 Euro
  • Gewicht/Traglast: 5,4 / 50 kg
  • Arbeitsbereich: 96 - 148 cm

Ausstattung und Besonderheiten: Tragetasche, Werkzeugtelller

Standsicherheit:

Klemmfunktion:

Handhabung:

Verarbeitung:

Mehr Details

Topeak Prepstand ZX

Gut
Montageständer
Moritz Schwertner
Fazit Super leicht und flach klappbar, der Topeak ist perfekt für Reisen. Er hat jedoch keinen Klemmkopf, nur eine Hängevorrichtung. Für E-MTBs grenzwertig.
  • Preis: 170 Euro
  • Gewicht/Traglast: 3,0/ 25 kg
  • Arbeitsbereich: 81 - 137 cm

Ausstattung und Besonderheiten: Kein Klemmkopf

Standsicherheit:

Klemmfunktion:

Handhabung:

Verarbeitung:

Mehr Details

Umfrage

12277 Mal abgestimmt
Wie würden Sie Ihre Skills in der MTB-Werkstatt bezeichnen?
Ich bin eher Werkstatt-Neuling, will aber unbedingt selbst am Bike Hand anlegen!
Ich bin Schrauberkönig und beherrsche nahezu alle Handgriffe am Bike.

Fünf hochwertige Modelle von 150 bis 250 Euro im Test

Ob Schaltung einstellen, Züge und Leitungen verlegen oder die Bremsbeläge austauschen, Montageständer erleichtern das Arbeiten am Bike extrem. Dabei braucht es nicht den 550 Euro teuren Profi-Workstand, wie wir ihn als sündteure Alternative auf dieser Seite vorstellen. Wer aber regelmäßig am Rad schraubt, sollte dennoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Die "standhaften" Helfer müssen nämlich einige Eigenschaften erfüllen: So sollten sie das Bike fest im Griff haben und dabei eben maximal sicher stehen – auch wenn man mal ein zu festgezogenes Pedal lösen muss. Hier sind schwere Ständer naturgemäß den leichten überlegen. Gewichtsoptimierte Modelle eignen sich wiederum perfekt zum Mitnehmen in den Bikepark, zum Rennen oder gar in den Radurlaub. Wichtig für den Transport ist zudem ein gelungener Klapp- und Teleskopmechanismus. Und: Ein klappbarer Workstand kann, wenn nicht genutzt, platzsparend in die Ecke oder unter die Werkbank.

Nach diesen Kriterien luden wir fünf Montageständer zwischen 150 und 270 Euro zum Test. In unserer Werkstatt überprüften wir Standsicherheit, Klemmfunktion, Verarbeitungsqualität sowie die generelle Handhabung. Dank hoher Traglast (bis zu 50 Kilo bei Rose!) sind fast alle stabil genug, um auch E-Bikes sicher im Griff zu halten. Lediglich der Topeak neigt unter schwerer Last zum Wackeln, zudem verzichtet er auf einen Klemmmechanismus und stützt das Bike über zwei Stege unter dem Sattel – für Reisen ist der superleichte und kompakte Prepstand top, für die Werkstatt aber eher nur Notlösung. Vorbildlich gemacht ist die Klemmung am Park Tool, aber auch Contec, Elite und Rose können abgesehen von kleineren Schwächen überzeugen.

Der überragend stabile und ideal klemmende Park Tool gewinnt den Test klar. Den Kauftipp verdient sich der robuste, schwer belastbare Rose-Workstand.

Alternativen

Xtreme S1300

Montageständer
XTreme

Wer selten schraubt und auf einen Klappmechanismus verzichten kann, dem können wir den preiswerten und äußerst standsicheren Xtreme S1300 empfehlen. Die Klemmung ist nicht perfekt, aber funktional. Für nur 60 Euro ist sogar eine praktische Werkzeugablage dabei.

Feedback Sports Pro Mechanic HD

Montageständer
Feedback Sports

Von Profis, für Profis: Der wuchtige, brillant gemachte Feedback Sports Pro Mechanic HD kostet 550(!) Euro, hat den wohl besten Klemmgriff überhaupt am Markt, eine Traglast von bis zu 55 Kilo, steht felsenfest und lässt sich trotz seiner acht Kilo dank des eleganten Falt-Mechanismus gut verstauen.

Zur Startseite
Zubehör Sonstiges MB Standpumpen-Test 2021 Fahrrad-Standpumpen im Test Fahrrad-Standpumpen und Tubeless-Booster im Test

Fahrrad-Standpumpen und Tubeless-Booster im Test