Aufmacher Sicherheitsspezial Benjamin Hahn Fotografie

Verhaltensregel für Mountainbiker

Wie biken wir in Corona-Zeiten?

Noch dürfen die meisten von uns biken gehen. Dabei müssen sich Mountainbiker aber jetzt an diese zehn Regeln halten! Und der ein oder andere Tipp hat auch nach Corona sicher noch Gültigkeit ...

1 Den Auflagen der Behörden, der Länder, des Bundes usw. ist unbedingt folge zu leisten. Da, wo Freizeit- oder sportliche Aktivitäten außer Haus verboten sind, ist auch Mountainbiken untersagt!

2 Niemals stürzen! Kein Krankenhaus der Welt hat gerade Lust auf einen Biker mit Schlüsselbeinbruch. Bewegen Sie sich nur am komfortabelsten Rand Ihrer Komfortzone, meiden Sie (auch leichte) Trails. Machen Sie keine Sprünge, keine Tricks, keinen Unsinn.

3 Biken im alpinen Gelände oder generell in ausgesetzten oder inirgendeiner Art gefährlichen Bereichen ist natürlich tabu!

#stayathome-Special – Jetzt besonders günstig MOUNTAINBIKE lesen und bequem nach Hause geliefert bekommen:

Szene

4 Auch da wo keine Kontaktsperre besteht: Fahren Sie alleine oder maximal zu zweit! Wenn Sie lieber mit einem Partner unterwegs sind, suchen Sie sich einen "festen" Mitstreiter.

5 Die Auswirkungen intensiver Belastung auf den Coronavirus bzw. auf – Krankheitsverläufe sind quasi unerforscht. Fahren Sie daher nur im Grundlagenausdauerbereich (GA1) und maximal 1–2 Stunden. Wer sich auspowert, riskiert zum einen Stürze und schwächt zum anderen sein Immunsystem – statt es zu stärken.

6 Bleiben Sie in der Nähe Ihres Wohn orts! Zum einen gelten Reisebeschränkungen, zum anderen können Sie im Fall eines Problems dann eher Hilfe holen. Seien Sie erreichbar (Handy) und informieren Sie Familie/Freunde, wo Sie fahren wollen und wie lange.

7 Der Frühling ist in Sachen Witterung tückisch! Selbst wenn die Mittagssonne bereits Kraft hat, ist es in den Morgen- und Abendstunden oft empfindlich kühl. Passen Sie Ihre Kleidung entsprechend an und packen Sie lieber mehr Wechselsachen in den Rucksack.

8 Checken Sie Ihre Sicherheitsausrüstung! Ist der Helm noch okay? Passen die Knieschoner wirklich? Wie wäre es jetzt mit einem Protektor-Rucksack?

9 Prüfen Sie Ihr Bike vor jeder Fahrt ganz genau: Bremsbeläge, Druckpunkt der Bremse, Reifenprofil ... Gehen Sie auf keinen Fall ein Risiko ein!

10 Alles dabei? Wasser, Energieriegel, Tools & Co. müssen auchauf einer kurzen Tour immer dabei sein!

Zur Startseite