Bjoern Haenssler

Lukas erklärt: So funktioniert ein Schaltwerk

Wie wechseln wir die Gänge am Bike?

Im Ideal wechselt das Schaltwerk zwar durch unser Zutun, aber fast wie von Geisterhand die Ritzel. Doch wie macht es das eigentlich?

Mountainbiken ohne Schaltwerk? Das klingt nach einer sehr mühsamen Geschichte. Glücklicherweise können wir mit einer Kettenschaltung die Übersetzung ändern und damit auch die nötige Kraft variieren, mit der wir in die Pedale treten müssen.

Schaltwerk Funktion Detail
Björn Hänssler

Betrachten wir das Schaltwerk genauer: Es ist zuständig für die Gangwechsel am Hinterrad, es ist wie ein Parallelogramm mit vier Gelenken aufgebaut. Damit der hintere Werfer die Kette auf verschiedene Ritzel legen kann, ist es in Richtung der Nabe und der Kettenstrebe beweglich. Der genaue Schwenkbereich ist dabei einstellbar. Eine Feder, die permanent gespannt ist, schwenkt den Schaltarm nach außen von der Nabe weg. Dadurch wandert die Kette auf das kleinste Ritzel. Nun kommt der Schalthebel ins Spiel, der den Bowdenzug durch Rasterungen strafft und lockern kann. Durch Erhöhung der Zugspannung wirkt man der Feder im Schaltwerk quasi entgegen. Bedeutet: Wird der Bowdenzug nun straffer gezogen, überwindet er den Widerstand der Schaltwerksfeder. Somit schwenkt das Schaltwerk in Richtung Nabe, also in Richtung des größten Ritzels bzw. auf jenes. Durch feine Rasterungen im Schalthebel hält der Schaltzug seine Spannung, so kann gezielt ein Gang eingelegt werden. Damit die Kette sich zur Fahrtrichtung quer bewegen kann, um aufs nächste Ritzel umgelegt zu werden, ist der Schaltkäfig mit zwei Umlenkrollen versehen. Der horizontal bewegliche Arm des Schaltwerks ist ebenfalls mit einer Feder ausgestattet. Sie ist für die Kettenspannung zuständig. Diese Feder ist bei modernen Schaltwerken sehr kräftig gestaltet, um bei Einfach­Antrieben lästiges Kettenschlagen zu verhindern. Die Größe des Schaltwerkskäfigs ist von der Größe der Kassette abhängig. Bei Kassetten mit großen Ritzeln, wie zum Beispiel bei einem gängigen 1 x 12­System, ist der Schaltkäfig extrem lang, um die Kette auf ein 50er­Ritzel zu hieven. Bei älteren 2 x 10­Schaltungen fällt der Käfig kürzer aus.

Mehr Infos gibt es im Video unten:

Lukas erklärt: So funktioniert ein Schaltwerk
Zur Startseite
Werkstatt Antrieb Werkstatt: 1x12 Schaltung einstellen SRAM Eagle Schaltungen (1x12) einstellen

Srams mechanische Eagle-Schaltgruppen ticken alle gleich und sind schnell...

Mehr zum Thema Schaltungen komplett
Antrieb
Antrieb
Schlatungsvergleich SRAM und Shimano
Schaltung & Co
Schaltung & Co