Teil des
MB 0114 Videoschnitt MountainBIKE

Filmen mit Action-Cams: Tipps zum Videoschnitt

Videoschnitt – Tipps von MountainBIKE

So machen Sie aus Ihrem Video-Rohmaterial spannende Mountainbike-Filme.

1. In der Kürze liegt die Würze

Sie selbst haben die halbstündige Trail-Abfahrt als superspannend erlebt und "am Stück" gefilmt. So präsentiert wird sie bei Ihren Zuschauern aber Langeweile auslösen. Die wichtigste Regel für ein faszinierendes Video lautet: In der Kürze liegt die Würze! Länger als vier, fünf Minuten sollte ein knackiges Video nicht sein, nur die spannendsten Szenen und Momente zeigen. Das dafür benötigte Rohmaterial liegt dabei um ein Vielfaches darüber. Falls Sie sich mit Spielberg messen wollen: Für einen 90-minütigen Kinofilm fallen bis zu 200(!) Stunden Rohdreh an.

2. Verschiedene Perspektiven durch Schnitte verbinden

Und wenn der Trail noch so schwer war: ­Weder das Gefälle, die Gefahr oder der technische Anspruch werden 1:1 im Video "rüberkommen". Denn: Dramatik entsteht im Schnitt! Denken Sie an die berühmte Duschszene aus Hitchcocks Psycho – der Meister setzte 54 Schnitte in knapp zwei Minuten! Um schneiden zu können, benötigen Sie verschiedene Perspektiven.

Im Idealfall fahren Sie einen Trail mehrfach ab und montieren die Kamera immer in einer anderen ­Position. Anhand der Timeline des Videos finden Sie sich später zurecht und können die Einstellungen "gegenschneiden". Ein Beispiel: Bei Minute 1:30 sieht man in einer Totalen (offene Einstellung), wie Sie 30 Sekunden lang über ein Steinfeld rocken.

Setzen Sie nun alle paar Sekunden Zwischenschnitte derselben Fahrsituation, die Sie aber zum Beispiel als Close-up (enge, detaillierte Einstellung) Ihrer Federgabel gefilmt haben – die Situation wirkt nun viel dramatischer! Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, denken Sie sich also ungewöhnliche Kameraperspektiven aus.

3. Kommerzielle Software punktet meist durch leichtere Bedienung

Kostenlose Videoschnitt-Software ­(Freeware) gibt es im Internet reichlich, die Bedienung ist jedoch oft umständlicher als bei Programmen von kommerziellen Anbietern. Das Programm Magix Video Deluxe 2014 bietet ­Assistenten-Funktionen zur Bildoptimierung und Nachvertonung, mit denen selbst Laien rasch profes­sio­nell wirkende Bike-Videos erstellen. Für noch einfachere Bedienung enthält die Software Elemente, die mittels Touchscreen gesteuert werden können. Der Preis einer Standardlizenz liegt bei ­etwa 70 Euro. Leistungsstärkere Versionen (Plus, Premium) sind ebenso erhältlich.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges MB 0519 Lukas erklärt Freilauf Nabenkörper Teaser Lukas erklärt: So funktioniert ein Freilauf Technik verständlich gemacht: Freilauf+Nabenkörper im Detail

Ein Bauteil am Rad, ohne das Mountainbiken unmöglich wäre.

Mehr zum Thema Videokameras
od-marktuebersicht-kaufberatung-action-cams-titelbild (jpg)
Kaufberatung
MB How to make a Mountainbike Film
Szene
M;B 0114 Action-Cams Teaserbild
Sonstiges
MB 0313 Fotografieren Basics 1
Sonstiges