Mehr Werkstatt-Basics
Top-Thema
Benjamin Hahn Fotografie

Werkstatt: Federgabel-Service leicht gemacht

So warten Sie Ihre Federgabel

Die periodische Pflege und Wartung des Gabel-Innenlebens sollte jedem Biker zur Routine werden. Denn sie bewahrt die Performance, ist mit wenigen Handgriffen erledigt und auch für weniger geübte Schrauber durchführbar. Wir zeigen die schnelle Wartung einer Federgabel am Beispiel einer Rock Shox Pike.

Benjamin Hahn Fotografie

Werkzeug

Kompletten Artikel kaufen
Werkstatt: Federgabel-Service leicht gemacht So warten Sie Ihre Federgabel
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
0,99 €
Jetzt kaufen

Sie benötigen: Spitzdorn zum Entfernen der Foamrings, Gabelfett, Gabelöl und eine Spritze. Zudem einen 5-mm-Inbus-Schlüssel, etwas Isopropylalkohol, einen Schonhammer und Papierhandtücher. Zum Schutz der Haut sollten Sie Einweghandschuhe tragen.

Benjamin Hahn Fotografie

Vorbereitung

Zunächst bauen Sie das vordere Laufrad aus und de- montieren den Bremssattel und die Bremsleitung von der Tauchrohr- Einheit. Nun müssen Sie den Drehknopf der Zugstufe mittels eines 2,5-mm-Inbusschlüssels lösen und abziehen.

Benjamin Hahn Fotografie

Tauchrohre lösen

Um die Tauchrohre von den Standrohren zu entfernen, müssen die Befestigungsschrauben gelöst werden. Achtung, noch nicht herausschrauben! Drehen Sie die Schrauben an beiden Tauchrohr- Enden per 5-mm-Inbus so weit, dass das Gewinde 3 mm herausschaut.

Benjamin Hahn Fotografie

Tauchrohre lösen II

Stecken Sie nun den 5-mm-Inbus in die Schrauben und geben Sie einen gezielten Schlag mit dem Kunststoffhammer mit mittlerer Kraft auf jede der Schrauben. Sie sollten zuvor eine Auffangwanne unterstellen, da hierbei etwas Öl austreten kann.

Benjamin Hahn Fotografie

Tauchrohreinheit abziehen

Nachdem Sie die Befestigungsschrauben der Tauchrohre komplett herausgedreht haben, können Sie die Tauchrohreinheit von den Standrohren ziehen. Hierbei tritt weiteres Öl aus, das Sie auffangen und entsorgen sollten.

Benjamin Hahn Fotografie

Standrohre reinigen

Sprühen Sie die Standrohre mit Isopropylalkohol aus der Sprühflasche ein und reiben Sie die Standrohre sauber. Festsitzende Schmutzränder können nach etwas Einweichzeit ebenfalls abgewischt werden. Tücher bei Bedarf wechseln, um Kratzer zu vermeiden.

Benjamin Hahn Fotografie
Benjamin Hahn Fotografie

Foamrings reinigen

Unter den Staubkappen der Tauchrohre sitzen Schaumgummiringe, die Sie mit dem Dorn herausheben. Vorsicht! Dabei nicht die Dichtungen beschädigen! Schaumgummiringe im Papiertuch ausdrücken und mit etwas frischem Gabelöl tränken.

Benjamin Hahn Fotografie

Dichtringe reinigen

Sprühen Sie das Innere der Tauchrohre und die Staubschutzringe mit Isopropylalkohol ein und wischen Sie diese Bauteile gründlich sauber. Das Fett unter den Staubschutzringen ebenfalls von innen nach außen auswischen, Schaumringe wieder einsetzen.

Benjamin Hahn Fotografie
Benjamin Hahn Fotografie

Fett auftragen

Nehmen Sie etwas Gabelfett (Sram Butter) und geben Sie es auf die Innenseite der Staubschutzdichtungen. Beachten Sie, dass dabei kein Fett auf die Schaumgummiringe gerät. Die Standrohre vertragen hingegen ebenfalls einen dünnen Film Gabelfett.

Benjamin Hahn Fotografie

Öl einfüllen

Tauchrohre wieder auf die Standrohre schieben und in jede Seite 10 ml Gabelöl mit der Viskosität OW-30 einfüllen. Anschließend die Befestigungsschrauben wieder eindrehen und festziehen. Hierbei das maximale Anzugsmoment von 7,3 Nm nicht überschreiten.

Zur Startseite
Mehr zum Thema Werkstatt-Basics: das können Sie an Ihrem MTB selber machen
Sonstiges
Sonstiges
MB Bremse entlüften Know How 2018
Sonstiges
MB_0119_Federgabeltest_Hauptartikel_Aufmacher_1500 (png)
Federgabeln und Dämpfer