MB Perfektes Tourenfully Teaserbild

MTB-Check: Diese Parts zeichnen das perfekte Tourenfully aus

So sieht das perfekte Tourenfully aus

Keep it simple: Nicht verstellbare 120-mm-Fahrwerke und ausgewogene MTB-Geometrien zeichnen das perfekte, vollgefederte Mountainbike für Tourenfans aus.

1. Lenkwinkel

Lenkwinkel von etwa 69° bringen den besten Kompromiss aus Agilität und Laufruhe. Lenkwinkel um/über 70° machen ein Tourenfully indes spürbar nervöser.

2. Sitzwinkel

73°–73,5° sind anatomisch sinnvoll, der Trend geht zu steilen Sitzwinkeln bis 74,5°. Diese rücken den Fahrer weiter nach vorne über das Tretlager, bewirken so bergauf viel Druck auf Front und Pedal. Wird‘s noch steiler, empfinden viele Biker die Sitzposition aber als zu eng.

3. Fahrwerk

Weniger ist mehr! Marathon- und Tourenbikern reichen harmonische 120 mm an Heck und Front. Und: Dank ausbalancierter Geo­metrien sind absenkbare, schwere Vario-Gabeln überflüssig. Auch die Wippunterdrückung am Dämpfer („Plattform“) ist oft unnötig – die Hinterbauten generieren Komfort und Traktion ohne Wippen.

4. Bremsen

Standfeste MTB-Bremsen à la Shimano XT mit 180er-Rotoren vorne sind Pflicht. Tourer verbauen auch am Heck 180 mm, Marathonisti kommen hinten mit 160-mm-Disc klar.

5. Laufräder

Ein top Laufradsatz wiegt keine 1600 g, bietet mit 19 mm Felgenmaulweite 2,25“-Reifen sicheren Platz. Systemlaufräder sind cool, Ersatzteile auf der Tour aber oft schwer zu bekommen. Alpencrosser schwören daher auf klassisch eingespeichte Räder.

6. Cockpit

Schmale Lenker sind out, 680 mm breite „Prügel“ sollten es schon sein: für optimale Kontrolle bergab und hohen Komfort bergauf.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges Im Video erklärt: Funktionsweise einer MTB-Scheibenbremse Lukas erklärt: MTB-Scheibenbremsen

Keine Frage: MTB-Stopper müssen stets zuverlässig arbeiten.

Mehr zum Thema Fullys
Radon Slide Trail 2020
News
Juliana Joplin Frauen-Trailfully MY 2020
News
News
mb-0518-megatest-tourenfullys-teaser (jpg)
Fully-Tests