mb-1016-cotic-bfe-27-komma-5-detail2-benjamin-hahn (jpg) Benjamin Hahn

Rahmenmaterialien im Vergleich: Vor- und Nachteile

Rahmenmaterialien im Vergleich: Vor- und Nachteile

Alu

+ Leichte und sehr steife Rahmen möglich

+ Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

+ Zumeist gutmütiges Bruchverhalten

+ Meist automatisierte, „sichere“ Herstellung

- Oft sehr dünnwandig gefertigt, Steinschläge etc. führen rasch zu unschönen Dellen/Beulen

Carbon

+ Bestes Verhältnis von geringem Gewicht zu hoher Steifigkeit

+ Belastungsgerechte Faserbelegung/Konstruktion, z. B. komfortable Hinterbauten möglich

+ Sehr schlagzäh

- Strukturelle Schäden im Inneren schlecht erkennbar, plötzliche Brüche möglich

- Hohe Material- und Herstellungskosten

Stahl

+ Klassisches Material

+ Erlaubt sehr filigrane, zeitlos schöne Rahmen

+ Viele Stahlrahmen fahren sich auf eine angenehme Art „lebendig“

+ Je nach Güte des Stahls preiswert

- Eher schlechtes Verhältnis Gewicht/Steifigkeit

- Etwas höherer Pflegeaufwand (Rostgefahr)

Titan

+ Zeitlos und exklusiv. Wunderschöne Optik

+ Äußerst langlebig, so gut wie unzerstörbar. Rostet nicht

+ Meist angenehmes, „flexibles“ Fahrgefühl

- Extrem teuer

- Im Verhältnis zum Gewicht nicht allzu steif

- Die Herstellung ist energieaufwendig

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges MB 0519 Lukas erklärt Freilauf Nabenkörper Teaser Technik verständlich gemacht: Freilauf+Nabenkörper im Detail Lukas erklärt: So funktioniert ein Freilauf

Ein Bauteil am Rad, ohne das Mountainbiken unmöglich wäre.

Mehr zum Thema Rahmen
MB 0319 Know How MTB Geometrie
Sonstiges
MB 0212 Fahrbericht Falkenjagd Hoplit
MTB
MB Punch Hook IMGP8633 (jpg)
News
MB Pulverbeschichtung
Sonstiges