MB Events 2009 - Salzkammergut Trophy TREK

Saisonplaner: Die besten MTB-Veranstaltungen 2009

Das Bike-Jahr 2009

Festivals, Marathons, Alpentouren oder Bikeparks: Der MountainBIKE Eventplaner 2009 hat alle Veranstaltungen und Locations, die für Biker wichtig sind.

MB Events 2009 - Salzkammergut Trophy
TREK
Für viele Biker ein Ziel für 2009: eine Marathon-Teilnahme.

Mountainbiken ist die schönste Sportart der Welt. Wer das Gefühl kennt, auf Stollenreifen durch die Natur zu rollen, will nie mehr davon loslassen – Genussbiker empfinden das genauso wie absolute Freaks, die auf der Suche nach dem ultimativen Kick sind. Mountainbiken hat viele Facetten, und all diese Facetten finden Sie auf den nächsten Seiten. MB hat mit Unterstützung von Trek die Höhepunkte des Mountainbike-Jahres zusammengestellt. Events zum Zuschauen, Marathons zum Mitmachen, Festivals zum Fachsimpeln, Alpentouren zum Nachfahren, Bikeparks zum Tricksen. Das alles und noch viel mehr bietet die kommende Saison.

Wie wär‘s etwa mit Ihrem ersten Enduro-Rennen oder der Herausforderung, 24 Stunden am Stück zu biken? Oder beim Marathon den anderen zu zeigen, wo der Hammer hängt? Vielleicht wollen Sie aber lieber Ihre Fahrtechnik verbessern, das neueste Material testen und auf Festivals topaktuelle Neuheiten bestaunen? Lassen Sie sich inspirieren von der Vielfalt des Mountainbikens und planen Sie Ihre individuellen Saisonhöhepunkte mit Hilfe der folgenden Seiten. Ganz sicher werden Sie „Ihre“ Veranstaltungen finden – egal ob Sie Biker oder Bikerin, Racer oder Freerider, Zuschauer oder Aktiver sind. Sie werden sehen: Mountainbiken ist die schönste Sportart der Welt. Aber das wissen Sie ja sowieso schon seit langem ...

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

Die 10 Top-Events 2009

MB Vaude Trans Schwarzwald
Eines der Highlights im Bike-Kalender 2009: Vaude Trans Schwarzwald

Nach dem Megajahr 2008 und der Goldmedaille von Sabine Spitz in Peking erfährt Mountainbiken nicht nur in Deutschland einen Boom. Jedes Jahr zeigen wachsende Besucherzahlen beim Weltcup in Offenburg, der Eurobike oder die Starterzahlen bei Rennen wie der Trans Schwarzwald, wie angesagt der Bike-Sport ist. Diese zehn Events müssen Sie 2009 sehen!

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Weltcup in Offenburg

Wo: Offenburg-Rammersweier
Was: UCI-Cross-Country-Rennen, die Elite kämpft um UCI-Punkte
Wann: 24.–26.4.2009, worldcup-offenburg.de

2008 wurde das Schaulaufen der Stars in Offenburg zum besten Worldcup der Welt gekürt. Kein Wunder: Die atemberaubende und zuschauerfreundliche Strecke, die jährlich mehr als 15 000 Fans anlockt, ist auch bei den Athleten das Sahnehäubchen im Weltcup-Zirkus. Wer die Faszination der olympischen Race-Disziplin hautnah erleben will, darf sich den Ausflug in den Schwarzwald nicht entgehen lassen.

2. Trek Bike Attack

Wo: Lenzerheide, Schweiz
Was: traditionsreiches Freeride-Rennen mit speziellem Flair
Wann: 8./9.8.2009, trek-bike-attack.ch

Freeride-Rennen werden immer beliebter. Auch dank der Trek Bike Attack in der Lenzerheide mit ihrer langen Tradition: Vom Rothorn stürzen sich 500 Abfahrer 18 Kilometer lang und 2000 Höhenmeter tief über Geröllwüsten, ruppige Trails und feine Waldanlieger ins Tal – ein Mega-Spektakel!

3. Vaude Trans Schwarzwald

Wo: von Pforzheim nach Murgg
Was: schönstes Etappenrennen Deutschlands durch das beliebteste Bike-Revier der MB-Leser.
Wann: 9.–15.8.2009, trans-schwarzwald.de

Deutschlands größtes Etappenrennen zieht jedes Jahr 500 begeisterte Hobbybiker und Profis in den Schwarzwald. 552 Kilometer und rund 15 000 Höhenmeter legen die Athleten in sieben Etappen zurück, durchqueren dabei von Nord nach Süden die landschaftlichen Highlights des Schwarzwalds.

4. Finale Qashqai Challenge

Wo: München
Was: Finale der spektakulärsten Slopestyle-Serie der Welt
Wann: geplant am letzten Juni-Wochenende, rasoulution.com

Diese Freeride-Serie ermittelt in fünf Contests in europäi­schen Großstädten den besten Slopestyler – mit dem großen Paukenschlag in München. Backflips und spektakuläre Stunts über meterhohe Rampen lassen den zigtausend Fans das Blut in den Adern gefrieren, sogar mitten im Sommer.

5. Grischa Trail Ride

Wo: Graubünden, Schweiz
Was: Enduro-Rallye inmitten der traumhaften Kulisse um Davos, Arosa und Lenzerheide
Wann: 21.–23.8.2009, grischatrail.ch

Der Grischa Trail Ride sucht alpenweit seinesgleichen: Bei der dreitägigen GPS-Challenge biken Teams von Ort zu Ort, nehmen dabei die schönsten Trails der Graubündner Berge mit. Vornehmlich bergab sammeln die Enduristen Punkte auf unterschiedlich bewerteten Trails – abends wird jeweils zusammengerechnet: ein unglaublicher Spaß!

6. 24 Stunden von Duisburg

Wo: Landschaftspark in Duisburg
Was: schönstes 24-Stunden-Rennen Deutschlands über das sensationell beleuchtete Gelände des alten Hüttenwerks
Wann: 8./9.8.200, 24h-duisburg.de

Schwer zu glauben, dass eine alte Industrieanlage als Gelände für ein Rennen taugt – doch in Duisburg haben die Organisatoren ein perfektes Terrain für Biker geschaffen. 8er-, 4er-, 2er- und Einzel-Teams kämpfen rund um die Uhr um die 24-Stunden-Krone.

7. Megavalanche Alpe d‘Huez

Wo: Savoyen, Frankreich
Was: Downhill-Marathon
Wann: 6.–12.7.2009, alpedhuez.com

Ein Freeride-Spektakel der Extraklasse: 1800 Downhiller stürzen sich vom 3300 Meter hohen Pic Blanc über 2600 Höhenmeter bergab: Geröllwüsten, Schneefelder und Singletrails – das kostet massig Körner. Seriensieger René Wildhaber hat die „Massenlawine“ bereits sechs Mal gewonnen.

8. Roc d‘Azur Bike-Festival

Wo: Fréjùs, Frankreich
Was: größtes Bike-Festival der Welt mit vielen Rennen
Wann: 6.–12.10.2009, rocazur.com

Das Roc d‘Azur ist das größte Biker-Treffen der Welt: An der traumhaften Mittelmeerküste Frankreichs gelegen, nutzen viele Biker den Mega-Event für ein letztes Rennen im Jahr: Marathon-, Downhill- und Cross-Country-Rennen mit Top-Stars locken jährlich zigtausende Bike-Fans an die Côte d‘Azur.

9. Salzkammergut Trophy

Wo: Österreich
Was: Kult-Race im Rahmen der Rocky-Mountain-Marathon-Serie
Wann: 18.7.2009, trophy.at

3000 Marathonisti jährlich machen die Salzkammergut Trophy zum großartigsten Langstrecken-Event Österreichs – nicht zuletzt wegen der beeindruckenden Strecke durch das UNESCO-Weltnaturerbe der Dachstein-Region. Fünf Strecken-Distanzen (26, 36, 53, 109 und 208 km) machen die Trophy nicht nur für Cracks, sondern auch für Einsteiger zum tollen Erlebnis. Special 2009: ein DH-Wettbewerb für Einrad-Biker.

10. MB-Testival in Latsch

Wo: Latsch, Südtirol
Was: schönstes Leser-Event mit 2010er Material im Trailparadies.
Wann: voraussichtlich ab 12.10., latsch-martell.it

Der kleine Ort Latsch in Südtirol ist bekannt für seine großartigen Trails, die Biker aller Könnensstufen begeistern. Weil im Vinschgau fast nie Regen fällt, lotst MB jedes Jahr 30 Hersteller mit ihrem brandneuen Testmaterial gen Süden. Profis wie Weltmeister Roel Paulissen, Marcus Klausmann oder Ralph Näf schätzen wie auch viele MB-Leser den Testluxus bei Sonnenschein-Garantie. Achtung: begrenzte Teilnehmerzahl!

Die besten Festivals und Zuschauer-Events

MB Events 2009 - Eurobike
Daniel Geiger
Die Eurobike findet in diesem Jahr vom 2.-5. September statt.

Die Familie der Mountainbiker ist riesig. Gerne trifft sie sich auf Festivals, wo Sport und Spaß gemeinsam im Vordergrund stehen. Ernst wird es, wenn es um Weltcup-Punkte oder Marathon-Platzierungen, um Sekunden oder Wertungen bei den Downhill- und Dirtjump-Contests geht. Doch danach ist aller Ehrgeiz schnell verflogen.

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Bike-Festival Riva del Garda

Wo: Expo-Gelände in Riva und sämtliche Trails der Region
Was: Zum Auftakt der Mountainbike-Saison 2009 werden wieder gut 15 000 Festival-Teilnehmer erwartet. Die Mission: Testen, Trails und Party
Wann: 30. 4.–3.5.2009, bike-festival.de

Das Bike-Festival in Riva gehört zum Saisonauftakt wie die Trails zum Lago. Viele Bikes und Parts können getestet werden, das umfangreiche Renn- und Rahmenprogramm lockt jährlich Zuschauer aus ganz Europa an. Höhepunkt ist der legendär harte „Rocky Mountain Bike-Marathon“. Neu in 2009 ist die „Ronda Facile“ für Marathon-Einsteiger.

2. Bike the Rock Heubach

Wo: In Heubach, zwischen Aalen und Schwäbisch-Gmünd
Was: Trial-EM, CC-Bundesliga, Cross-Country- und Downhill-Rennen für Hobbyfahrer. Dazu Expo-Area, Kids-Funpark, umfangreiches Rahmenprogramm
Wann: 16./17.5.2009, biketherock.de

„Bike the Rock“ist eine wahre Erfolgsgeschichte: Schon drei Jahre nach der ersten Auflage 2001 wurde dem CC-Bundesligarennen die höchste Klassifikation E1 zuerkannt. Da das Festival immer beliebter wurde, verlieh ihm die UCI 2006 den Ehrenstatus „Hors-Categorie“ – als einem von nur drei Startorten weltweit! Die Konsequenz: In Heubach steht die ganze Bike-Elite am Start – und trägt zusammen mit vielen Hobbyfahrern zu einem Event der Sonderklasse bei.

3. Festival in Garmisch

Wo: Expo im Kongresszentrum Garmisch-Partenkirchen
Was: Deutsche Mountainbike-Meisterschaft 2009, Zugspitz-Marathon, Kids-Cup. Bike-Expo, Testparcours, geführte Touren
Wann: 5./6.6.2009, radsport-festival.de

Der Zugspitz-Marathon beim Radsport-Festival in Garmisch-Partenkirchen hat einen festen Platz im Rennkalender vieler Bike-Profis. Nur konsequent, dass dieser bei der sechsten Auflage des Festivals 2009 nun als Deutsche Mountainbike-Meisterschaft ausgetragen wird. Den Status des Festivals als Zuschauermagnet dürfte ­dies noch zusätzlich stärken.

4. MTB-Festival Tegernsee

Wo: in Rottach-Egern am Tegernsee, östlich von München
Was: Bike-Messe, Mountainbike-Marathon mit vier Strecken
Wann: 7.6.2009, mtb-festival.de

Als drittem Renntermin der Serie „Ritchey-Mountainbike-Challenge 2009“ ist dem MTB-Festival Tegernsee ein hochkarätiges Starterfeld sicher. Doch auch Hobbyfahrer fühlen sich auf den vier Strecken wohl. Die Bike-Messe als Rahmenprogramm ist ein Besuchermagnet in Bayern.

5. Bike-Festival Willingen

Wo: am Festival-Gelände an der Bobbahn in Willingen/Sauerland
Was: Bike-Marathon mit vier Strecken, Junior Trophy, Downhill-Rennen, Dirtjump-Contest, Nachtsprint. Große Expo-Area
Wann: 12.–14.6.2009, bike-festival.de

Bei diesem Festival steppt der Bär im Sauerland! Doch auch der Sport kommt nicht zu kurz. Beim zweiten von vier Terminen der „Rocky Moun­tain
Bike-Marathon“-Rennserie geht es um wichtige Punkte für die Gesamtwertung – das Gerangel um einen Platz auf dem Podest dürfte engagiert ausfallen. Doch auch die „Ohne Laktat“-Fraktion lässt es krachen: Beim „Wheels of Speed“ misst man sich mit DH-Profis, ein Dirtjump-Contest und ein Nachtsprint runden das Festivalprogramm ab.

6. Gonso Albstadt MTB Classic

Wo: Start und Ziel an der Zollern-Alb-Halle in Albstadt
Was: Internationale CC-Bundesliga (HC), Deutsche Meisterschaft Ärzte und Apotheker, Marathon Hobby-Klasse. Rahmenprogramm mit Short-Race, Expo-Area mit über 30 Ausstellern, Showbühne
Wann: 13./14.6.2009, albstadt-mtb-classic.de

Nach der gelungenen Austragung der Marathon-Europameisterschaft 2008 wird bei der 2009er Ausgabe erneut die Welt­elite der Mountainbiker auf der Schwäbischen Alb zu Gast sein. Bei der internationalen Cross-Country-Bundesliga-Ausscheidung geht es um wichtige Weltranglistenpunkte. Erstmals wurde der Event mit dem Höchste-Kategorie-(HC-)Status geadelt, der vom Weltverband nur drei Mal weltweit vergeben wird. Bis zu 1500 ambitionierte Hobbyfahrer werden auf zwei Distanzen die konditionell fordernden Trails der Schwäbischen Alb unter ihre Stollenreifen nehmen.

7. Out of Bounds Leogang

Wo: am Bikepark Leogang im Salzburger Land
Was: 26TRIX Dirt Jump Contest, iXS European Downhill Cup, Expo-Area, großes Partyprogramm
Wann: 9.–12.7.2009, bikepark-leogang.com

Nachdem 2008 der Dirtjump-Contest den Wetterkapriolen zum Opfer gefallen war, ist dieser 2009 wieder in das legendäre „Out of Bounds Weekend“ integriert. Keine Frage, dass auch dieses Jahr wieder die internationale Dirtjump- und Downhill-Elite am Start sein wird, um mit ihren Tricks ein actionreiches Party-Wochen­ende zu garantieren.

8. Marathon-WM in Graz

Wo: Start und Ziel in Stattegg, Graz, Strecke am Berg Schöckl
Was: UCI MTB Marathon WM, MTB Marathon Masters EM, TREK Mountainbike Challenge mit zwei Strecken, Junior MTB Challenge
Wann: 21.–23.8.2009, bike09.at

Zwar beginnt die WM schon am Freitag mit dem offiziellen Training und der „Night of the Balloons“, und der Bike-Nachwuchs kämpft am Samstag um Ruhm und Ehre; die eigentliche Marathon-WM aber findet am Sonntag statt. Dann wird es zur Sache gehen: Die UCI-Marathon-WM und die EM der Masters werden gleichzeitig auf derselben Strecke ausgetragen. Und die hat es in sich: Bei einer Länge von 105 Kilometern türmen sich die vielen giftigen Anstiege auf 3768 Hm. Der finale Downhill vom Schöckl nach Stattegg ist mit zwei Gegenanstiegen gewürzt!

9. Eurobike-Exhibition

Wo: Messe Friedrichshafen
Was: Europas größte Fahrrad-Messe mit gut 1000 Ausstellern. Publikumstag: 5. September.
Wann: 2.–5.9.2009, eurobike-exhibition.de

Die Bike-Branche boomt. 2008 hat die Eurobike ihre Pole-Position als größte Fahrradmesse Europas nochmals ausbauen können. 938 Aussteller aus aller Welt und 36 800 Fachbesucher in nur vier Tagen zeigen eindrucksvoll den Stellenwert der Eurobike als Trendbarometer der Bike-Welt. 2009 geht die Messe mit einer neuen Laufzeit an den Start: Der Demo Day findet am 1. September 2009 statt, die Eurobike selbst öffnet von Mittwoch, dem 2., bis Samstag, 5. September 2009, in Friedrichshafen am Bodensee ihre Pforten. Publikumstag ist erstmals der Samstag Ein riesiges Rahmenprogramm mit MTB- und BMX-Parcours auf dem Freigelände rundet das Mega-Event ab. Ein Muss!

10. WC-Finale Schladming

Wo: an der Planai in Schladming in der Steiermark
Was: Weltcup-Finale im 4Cross, Downhill und Cross Country.
Public Race, Bike-Expo, großes Partyprogramm
Wann: 18.–20.9.2009, mountainbike-weltcup.at

Wenn auch in der Disziplin Cross Country das Weltcup-Finale 2008 ganz im Zeichen der „Revanche für Peking“ stand, dürfte die Endrunde auch im Jahr eins nach Olympia kaum weniger heiß umkämpft sein. In allen drei UCI-Disziplinen kämpfen die Pros um die Krone des Gesamtweltcups: Deshalb ist Schladming ein ganz besonderer Leckerbissen.

Die besten Marathons 2009

MB_Marathon-DM_1 (jpg)
Armin M. Küstenbrück
Beim Marathon ist Kondition gefragt.

Auch nach vielen Jahren des Booms ist die Begeisterung für Marathon-Rennen weiterhin ungebrochen: Während der Profisport durch die vielen Doping-Skandale viele Fans verliert, erfahren die Jedermann-Veranstaltungen jedes Jahr einen enormen Zulauf. MB hat für alle Ausdauer-Fans die zehn besten Marathons aus dem Riesenangebot herausgefischt.

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Trek Bike Challenge

Wo: Österreich
Was: neunteilige Marathon-Rennserie. Im Programm: die legendäre Salzkammergut-Trophy
Wann: Auftakt am 14.3., letztes Rennen am 22.8.2009, trek-mountainbike-challenge.at

Während der letzten Jahre hat sich die Trek Mountainbike Challenge zu einer der größten Marathonserien Europas entwickelt. Mit zehn abwechslungsreichen Rennen bietet sie für Racer eine Vielzahl an tollen Veranstaltungen vor traumhafter Alpen-Kulisse.

2. Ischgl Ironbike Marathon

Wo: Ischgl, Tirol
Was: hochdotierter Marathon-Klassiker für alle Levels
Wann: 8.8.2009, ischgl.com/ironbike

Nicht nur Cracks können bei dem Klassiker in die Pedale treten: Die kleinste Distanz ist mit 27 Kilometern Streckenlänge und 700 Höhenmetern auch für Langstrecken-Greenhorns machbar. Der Clou: Jeder Biker kann während des Rennens entscheiden, wie viele der drei Runden er fahren will.

3. Black Forest Ultra

Wo: Kirchzarten
Was: Deutschlands größter Bike-Marathon beliebtesten Mittelgebirge der MountainBIKE-Leser
Wann: 21.6.2009, black-forest-ultra-bike.de

Nach dem Motto „Dabei sein ist alles!“ können sich Marathon-Fans jeglicher Konditionsstärke auf eine der vier Streckendistanzen (43, 77, 88 oder 116 km) wagen. Die Streckenführung wurde weiter optimiert. Alleine die Zieldurchfahrt vor begeisterten Zuschauern ist die Anstrengung wert.

4. Grand Raid Cristalp

Wo: Wallis, Schweiz
Was: härtester Marathon Europas mit 5400 Höhenmetern
Wann: 22.8.2009, grand-raid-cristalp.ch

Bei dem berüchtigten Langstreckenrennen von Verbier nach Grimentz stehen leidenswilligen Startern drei Distanzen zur Auswahl (41, 68 und 121 km). Der Mix aus kräftezehrenden Mega-Anstiegen, technischen Hammertrails und der traumhaften Bergwelt des Wallis macht den Reiz des härtesten Rennens Europas aus.

5. Dolomiti Superbike

Wo: Niederdorf, Südtirol
Was: Marathon-Klassiker durch die Traumkulisse der Dolomiten
Wann: 12.7.2009, dolomitisuperbike.com

Das Rennen im Reich der bizarren Formen, tiefen Täler und weitläufigen Hochebenen lockt nicht nur mit seiner einzigartigen Dolomiten-Landschaft: Die Strecken (60 bzw. 114 km) führen über schöne Trails und sind dank der nicht ganz so steilen Anstiege auch für Marathoneinsteiger geeignet.

6. Spessart Bike Marathon

Wo: Frammersbach
Was: top organisierter Marathon mitten in Deutschland
Wann: 28.6.2009, spessart-bike.de

Nicht nur in den Alpen geht es zur Sache: Beim Spessart-Marathon kämpfen Lizenzfahrer um wertvolle Weltranglistenpunkte, Hobbyfahrer genießen die tollen Trails im Spessart. Den knackigen Mittelgebirgskurs (30, 62 und 120 km) können Biker am 13. 6. bei der offiziellen Streckenbesichtigung begutachten.

7. Marathon Neustadt

Wo: Neustadt a. d. Weinstraße
Was: sehr attraktiver Marathon mit tollen Singletrails
Wann: 9.8.2009, radsportakademie.de

Der von Carsten Bresser mitgestaltete Kurs (31, 53 und 100 km) wurde als schönster Marathon Deutschlands ausgezeichnet, was bei der Strecke im Pfälzerwald nicht verwundert: Der Sigma Sport Marathon besticht hauptsächlich mit seinen atemberaubenden Trails.

8. Saarschleifen-Marathon

Wo: Orscholz, Saarland
Was: klein, familiär, hoher Singletrail-Anteil. Sehr reizvoll mit einigen Technik-Sektionen
Wann: 31.5.2009, saarschleifen-bike-marathon.de

Die attraktive Veranstaltung mit rund 1200 Teilnehmern an der bekanntesten Sehenswürdigkeit des Saarlandes überzeugt nicht nur mit ihren Traumausblicken auf die Saar­­schleife – spannende Wur­zel­trails geben der abwechslungsreichen Strecke ihre Würze. Biker können zwischen drei Distanzen wählen: kleine (38 km), mittlere (56 km) und große Schleife (106 km).

9. Pfälzerwald Bike Marathon

Wo: Clausensee, Rheinland-Pfalz
Was: sehr traillastiger Marathon ohne Rennstatus
Wann: 14./15.8.2009, bikemarathon-pfaelzerwald.de

Obwohl es am Clausensee eine Zeitnahme gibt, versteht sich der Pfälzerwald Bike Marathon nicht als Rennen mit knallharten Kriterien, sondern stellt die gemeinsame Gaudi auf der vielseitigen Strecke in den Vordergrund. Biker können ihre Zeit am Ende vergleichen, Preisgelder und Rennstress sind dabei aber Fremdwörter.

10. Worldclass Challenge

Wo: Offenburg
Was: Von den Machern des Weltcups! Perfekt organisierter Frühjahrs-Marathon im Schwarzwald
Wann: 17.5.2009, womc.de

Dass sie in der Organisation internationaler Top-Rennen zu den Besten gehören, beweisen die Offenburger beim XC-Worldcup jährlich aufs Neue. Die tolle Stimmung während der Rennen herrscht auch bei der Worldclass Challenge, schließlich feuern die Fans in der Altstadt jeden Starter lautstark an. Besser könnte der Saisoneinstieg nicht sein! Vier Strecken stehen zur Auswahl: 32, 48, 63 und 83 km.

Die besten Alpencross-Routen

MB Events 2009 - Alpencross
Björn Hänssler
Gruppenerlebnis der besonderen Art: ein Alpencross.

So viele verschiedene Typen von Bikern es gibt, so viele maßgeschneiderte Alpencross-Angebote gibt es. Ein geführter Einsteigercross? Kein Problem. Mit der Frau über die Alpen? Buchen Sie einen „2 Level“-Cross. Kein Berg zu hoch, kein Trail zu ruppig? Auch das ist kein Problem!

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Trans Tirol Bike Rallye

Wo: in fünf Etappen vom Achensee nach Eppan in Südtirol
Was: Alpencross-Rennen ohne Zeitnahme und Stress. Fahrleistung je nach Variante 285 km mit 9270 oder 8360 Hm. Teilnehmergrenze: 120 Starter
Wann: 28.6.–4.7.2009, transtirol-bikerallye.com

Im Renntempo über die Alpen fahren ist nicht jedermanns Sache. Mit der Trans Tirol Bike Rallye hat man alle organisatorischen Vorzüge eines Etappenrennens und kann trotzdem ohne jegliche Hetze sein eigenes Tempo fahren – und vor allem die Landschaft genießen.

2. Bodensee – Comersee

Wo: fünf Etappen über Appenzell, Savognin und das Bergell
Was: Einsteiger-Alpencross mit moderater Fahrleistung und gut machbarer Querung des Alpenhauptkamms. 255 km, 5500 Hm
Wann: vier verschiedene Termine von Juli bis September, alpencross.ch

Die ersten beiden Tourentage halten mit Appenzellerland und Rheintal hügeliges Gelände zum Einrollen bereit. Ab dem „Alten Schyn“ wird es alpiner, bis am Septimerpass die moderate Überquerung des Alpenhauptkamms ansteht. Der Abschluss durch das Bergell nach Chiavenna und zum Lago di Como ist reiner Genuss.

3. Tegernsee – Gardasee

Wo: Alpencross-Klassiker über Brixen und den Kalterer See
Was: Für jede Etappe stehen zwei Varianten zur Verfügung. So kann jeder täglich angreifen oder sich ausruhen – ganz nach individuellem Gusto!
Wann: sechs verschiedene Termine von Juni bis September, mtb-fahrtwind.de

Das „2 Level“-Konzept ist ideal für Biker, die Zweifel hegen, ob sie einen schwierigeren Alpencross überstehen. Auch Freunde mit unterschiedlicher Kondition und Fahrkönnen kommen hier gut unter einen Hut. Doch ob schwierigere oder leichte Etappe, eines ist allen Strecken gemein: viel Fahrspaß pur und jede Menge landschaftliche Highlights.

4. Luzern – Lago Maggiore

Wo: in vier Etappen von Luzern über Sustenpass nach Locarno
Was: „2 Level“-Alpencross durch die Westalpen. Täglicher Wechsel zwischen der leichten und der schweren Tourvariante möglich
Wann: drei verschiedene Termine im Juli und August, bitou.eu

Kurz, aber doch recht knackig gebärden sich diese beiden attraktiven Routen durch die Westalpen. Während bei der „Easy“-Variante 230 Kilometer und 5400 Höhenmeter auf dem Programm stehen, wollen bei den „Power“-Etappen 240 ­Kilometer und 5800 Höhenmeter überwunden werden.

5. Ehrwald – Gardasee

Wo: durch das Val d’Uina und den Vinschgau – Trails ohne Ende!
Was: mittelschwerer Alpencross, mit Seilbahnunterstützung. Fahrleistung: 9500 Hm, 450 km
Wann: sieben Termine von Ende Juni bis Anfang September, joko-mtb.de

Die Alpen aus der Vogelper­spektive: Auf der „Trailhunter“-Route geht's hoch hinaus. Dach der Tour ist die Greitspitze in 2850 Metern Höhe. Der folgende Downhill nach Samnaun ist nur eines der vielen Highlights. Zu den Einstiegen vieler Klasse-Trails geht es per Seilbahn. Volle Konzentration auf die Abfahrt – ohne Stress!

6. Oberstdorf – Lago Maggiore

Wo: Start und Ziel sind Klassiker. Dazwischen liegt viel Neuland
Was: mittelschwere, aber hochalpine Alpenüberquerung in sechs Etappen. 382 km, 10 360 Hm
Wann: drei verschiedene Termine im Juli und August, bikealpin.de

Statt den klassischen Schrofenpass zu überqueren, führt der Weg von Oberstdorf zuerst durch das Rohrmoostal in den Bregenzerwald. Arosa, Urdenfürggli und Lenzerheide sind die Schweizer Durchgangsstationen für den Weg an den Comer See. Der Passo San Jorio stellt das letzte große Hinderniss vor dem Ziel dar.

7. Lenzerheide – Grosio

Wo: die besten Trails der Schweiz und ein Tag im Bikepark Livigno
Was: der Singletrail-Alpencross! Sieben abfahrtslastige Tage auf wahren Hammer-Trails stehen genauso auf dem Programm wie ein Tag Downhill-Technikschulung im Mottolino-Bikepark in Livigno
Wann: vier Termine im Juli und August, go-crazy.de

Wer auf einem Singletrail-Alpencross die eigenen Grenzen verschieben möchte, ist hier genau richtig. Im Bikepark werden Schwächen ausgemerzt, die gewonnenen Fahrtechni-kerkenntnisse lassen sich darauf sofort in die Praxis umsetzen. Der Bike-Attack-Down­hill vom Parpaner Rothorn oder der Davoser Höhenweg sind dafür ideal. Kult!

8. Imst – Gardasee

Wo: einige der besten Trails der Alpen zwischen Imst und Riva
Was: technisch sehr anspruchsvoller Singletrail-Alpencross für versierte Biker auf der Suche nach dem ultimativen Kick. Sechs Etappen, 398 km, 11 100 Hm
Wann: drei Termine im Juli, August und September, go-alps.de

Der ultimative Alpencross für konditionsstarke Trailchefs reiht zahllose Highlights wie an einer Perlenkette aneinander! Die Superdownhills im Stelvio-Nationalpark und der berühmte Cascata-Trail in den Brenta-Dolomiten sind nur zwei von vielen Leckerbissen, die man unterwegs genießt. Spektakuläre Ausblicke auf Gletscher und Fels sind inklusive, die Schiebepassagen auf ein Minimum beschränkt.

9. Zugspitze – Matterhorn

Wo: über Livigno und Comersee in den Rücken des Matterhorns.
Was: für Konditionstiere der ideale Alpencross. Schwere Etappen mit z. T. über 3000 Hm! Neun Etappen, 750 km, 19 250 Hm
Wann: 8.–16.8.2009, transalptours.de

Wer schon alles gemacht hat und noch nicht an die Grenze gestoßen ist, sollte es mit diesem Alpencross versuchen. Auf dem Weg von der Zugspitze über Livigno, den Comersee und den Lago Maggiore zum „Toblerone-Berg“ warten jede Menge fahrtechnische Herausforderungen. Auch über mangelnde Aufstiegs-Höhenmeter wird sich keiner beklagen.

10. Wien – Nizza – Dreiteiler

Wo: Im zweiten Jahr führt diese Alpendurchquerung von Toblach nach Martigny.
Was: die Alpen von Ost nach West durchqueren. Die „zweite Etappe“ dauert 15 Tage, geht über 1040 km mit 36 250 Hm.
Wann: 26.6.–11.7.2009, lukasstoeckli.ch

Gewaltige Felsmassive und die vergletscherten Viertausender der Schweiz bilden die Rahmenhandlung auf dem längsten Teilstück der Wien-Nizza-Trilogie. Und in Sachen Routenführung geht es richtig zur Sache. Wenn auch viele Etappen abgekürzt und entschärft werden können – diese Tour ist nur für hartgesottene Biker!

Die schönsten Lady-Events

MB Events 2009 - Lady-Events
Holde Schneider
In Lady-Camps sind Bikerinnen unter sich.

Kein Zweifel: Lady-Camps liegen im Trend! Die Angebote der Veranstalter an sportliche Frauen werden immer zahlreicher – und vor allem breiter gefächert. Vom Einsteigerkurs, in dem gezielt die Grundlagen des Bikens geschult werden, über Bike & Wellness-Wochenenden bis hin zu Singletrailcamps ist alles dabei.

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Bitou Ladycamp Schwarzwald

Wo: Bitou-Bikestation Freiburg
Was: geführte Touren durch TourGuidin, Fahrtechnik-Training, Workshop Bike-Reparatur, Centurion-Testbike und -Trikot
Wann: 17. bis 19. April und 15. bis 17. Mai 2009, bitou.eu

Die Fahrtechnik-Workshops sowie die geführten Touren leiten hier erfahrene Trainerinnen. So wird das Know-how und der Spaß am Biken von Frau zu Frau weitergegeben. Dazu gibt’s zum Kennenlernen ein Lady-Testbike von Centurion.

2. Blackforest - Bike for Ladies

Wo: Trails rund um Todtnauberg
Was: Grundeinstellung des Bikes, Fahrtechniktraining
Wann: 25./26. April, 16./17. Mai, 1./2. August, 5./6. September 2009, blackforestbike.de

Mehr Spaß beim Biken durch mehr Sicherheit auf dem Rad – in diesem Fahrtechnik-Camp stehen die Grundlagen im Mittelpunkt. Dazu zählen die Einstellung des Bikes, die Sicherheit und Balance in unterschiedlichem Gelände, Bremstechniken, Kurventechnik, Downhill-Techniken, Anfahren am Berg, verschiedene Uphill-Techniken, das Überwinden von Hindernissen und das Singletrail-Surfen.

3. Specialized & Deuter Camps

Wo: Spitzingsee in Oberbayern oder Torbole am Gardasee
Was: Fahrtechnikschulung in zwei Leistungsstufen, Pannen-Workshop, 2 x täglich Pilates
Wann: Spitzingsee 21. bis 24. Mai und 13. bis 16. August 2009,
Gardasee 11. bis 14. Juni und 24. bis 27. September 2009, well2-fit.de

Spaß und Freude an der Bewegung ohne Leistungsdruck: Dieses Seminar richtet sich an Frauen, die in entspannter Atmosphäre auf dem Bike unterwegs sein möchten und dabei nicht nur dem Körper, sondern auch ihrem Geist und der Seele etwas Gutes tun wollen. Neben Fahrtechnik-Übungen in zwei verschiedenen Levels gibt es einen Reparatur-Workshop. Als Ausgleich und zur Ergänzung wird zwei Mal täglich ein Pilates-Kurs angeboten.

4. Fanfiluca Girlscamp

Wo: die Trails der Tiroler Zugspitz-Arena rund um Lermoos
Was: drei geführte Touren mit den Guides des Modi-Bike-Teams
Wann: 5. bis 7. Juni 2009, modi-biking.de

Die Bergwelt rund um das Tiroler Zugspitz-Dorf Lermoos ist der ideale Ort für ein sportliches Bike-Wochenende nur für Frauen. In kleinen Gruppen und in Begleigung der Guides des Modi-Biking-Teams lernen Bikerinnen auf drei Touren die besten Trails kennen.

5. Lady-Bike-Academy

Wo: auf den Trails rund um Gstaad im Kanton Bern (CH)
Was: Themen-Workshops, geführte Touren, Testbikes
Wann: 5. bis 7. Juni 2009, ladybikeacademy.com

In lockerem Rahmen dreht sich rund um Gstaad alles um das Thema „Frau und Bike“. In Workshops werden Themen wie Sitzposition, Reparaturen unterwegs, Fahrtechnik, Stretching oder Erste Hilfe behandelt. Dazu gibt es Testbikes und zwei geführte Touren.

6. Ladybike-Seminare

Wo: Pfälzerwald und Lermoos
Was: Fahrtechnik, Guiding
Wann: 11. bis 13. Juni (Pfalz) und 21. bis 23. August (Lermoos), ladybike.net

Während der beiden Seminarwochenenden geht es gezielt um die Verbesserung des Fahrkönnens in anspruchsvollerem Gelände. Auf den traumhaften Singletrails der beiden Zielorte lässt sich das Gelernte sofort in die Praxis umsetzen.

7. Lady-Alpencross

Wo: von Ruhpolding zum Misurinasee an den Drei Zinnen
Was: mittelschwerer Alpencross, 6 Etappen, 360 km 10 500 Hm
Wann: 4. bis 10. Juli 2009, alpenevent.de

Ein Alpencross-Klassiker nur für Frauen! In sechs Etappen geht es über den Alpenhauptkamm ins Land der bleichen Berge. In einer eigenen Gruppe mit einem weiblichen Guide nehmen die Alpencross-Ladys die faszinierende Gebirgswelt um den Großglockner und die Trails der Dolomiten unter die Stollenreifen.

8. Trek Womens Bike Festival

Wo: Lenzerheide
Was: Singletrailcamp für Fortgeschrittene Bikerinnen
Wann: 9. bis 12. Juli 2009, trekwomensbikefestival.com

Die Trails und Touren rund um Lenzerheide sind legendär. Hier findet sich für jedes Fahrkönnen das ideale Terrain. Die besten Trails allerdings sind hochalpin und reichlich happig. Um in den vollen Genuss der Möglichkeiten an diesem Topspot zu kommen, sollte Frau bereits sicher auf Trails unterwegs sein. Unter dem gezielten Coaching der Fahrtechnik-Trainerinnen lassen sich weitere Fortschritte anstreben.

9. Walsertours Women only

Wo: Riezlern im Kleinwalsertal
Was: Basic-Fahrtechnik-Seminar und eine geführte Tour
Wann: 14. bis 16. August 2009, walserbiketours.com

Dreis Tage dreht sich hier alles um die Grundlagen des Mountainbikens. Das beginnt mit dem Bike-Setup, setzt sich fort mit Übungen zur Fahrtechnik. Tricks zum richtigen Schalten und Bremsen sorgen ebenfalls für mehr Sicherheit und Spaß auf dem Trail.

10. Trek Free-Ride Camp

Wo: Saalbach-Hinterglemm
Was: Freeride-Camp für versierte Downhill-Amazonen
Wann: 27. bis 30. August 2009, trekwomensbikefestival.com

Hier geht es zur Sache! Saalbach-Hinterglemm hat sich voll auf die Klientel der Downhiller eingestellt – perfekte Lines in allen Schwierigkeitsgraden sorgen für Adrenalin pur in den Adern. Das Trek Womens‘ Freeride-Camp Ende August richtet sich an versierte Bikerinnen, die unter Anleitung professioneller weiblicher Trainer nochmals ihre Grenzen nach oben verschieben wollen – die Jungs sollten sich schon mal warm anziehen.

Die besten Bikeparks

MB Events 2009 - Bikeparks
TREK
Bikepark-Feeling: Nur Fliegen ist schöner.

Vor zehn Jahren wuchsen die Bikeparks in Europa aus den Kinderschuhen und traten einen regelrechten Boom los. Heute ist die Auswahl für Freeride-, Enduro- und Dirtbiker – aber auch für Anfänger – nahezu grenzenlos, überall sind etliche neue Bikeparks entstanden. MB stellt die zehn attraktivsten Spielplätze für Mountainbiker vor.

Sie haben eine Veranstaltung für den MountainBIKE-Terminkalender? Dann bitte hier eintragen

1. Bikepark Winterberg

Wo: Sauerland (NRW)
Was: neun Strecken, Verleih und Verkauf von Bikes und Protektoren, Werkstatt, Fahrtechnik-Kurse, Doppelsessellift mit Bike-Halterung und Schlepplift
Wann: Mai bis Oktober, PREIS: 24,50 Euro (Tagesticket), bikepark-winterberg.de

Als Deutschlands Vorzeigepark bietet die Anlage im Hochsauerland alles, was das Biker-Herz begehrt: Ob Downhill, Freecross, Slopestyle oder North­shore – jeder Fahrertyp findet in Winterberg die geeignete Strecke. Übungsparcours und Fahrtechnik-Kurse machen den Park auch für Anfänger zum idealen Reiseziel.

2. Bikepark Geisskopf

Wo: Bischofsmais (Bayern)
Was: acht Strecken, Verleih von Bikes und Protektoren, Shop und Werkstatt, Fahrtechnik-Kurse, Sessel- und Schlepplift
Wann: 28. 4.–28.10., PREIS: 24 Euro (Tagesticket), bikepark.net

Der Geisskopf-Park trumpft mit abwechslungsreichen Strecken auf: Neben DH-, Dual- und Bikercross-Kursen zählen die sprunglastige Freeride-Strecke und die Northshore-Konstruktionen zu den Highlights des Bikeparks im Bayerischen Wald. Die Dirt-Tables eignen sich für Sprung-Anfänger.

3. Bikepark Bad Wildbad

Wo: Schwarzwald (BW)
Was: neun Strecken, Verleih von Bikes und Protektoren, Shop und Werkstatt, Fahrtechnik-Kurse, Bergbahn und Schlepplift
Wann: 6.4.–1.11., PREIS: Bergbahn 18 Euro, Schlepplift 12 Euro, northwave-bike-park-bad-wildbad.de

Downhill-Crack Marcus Klausmann fährt oft in den Nordschwarzwald, um im Bikepark von Bad Wildbad Spaß zu haben. Sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen wird einiges geboten: Die DH-Pisten haben es in sich, zum Warmfahren eignen sich zwei Freeride-Kurse. Dirt-, Bikercross- und Dual-Kurse runden den Park ab. Neu seit 2008: kniffelige Northshore-Trails.

4. Bikepark Hahnenklee

Wo: Goslar (Niedersachsen)
Was: sieben Strecken, Verleih von Bikes und Protektoren, Fahrtechnikkurse, Seilbahn
Wann: ganzjährig, PREIS: 20 Euro, (Tagesticket), bike-park-hahnenklee.de

Von wegen flacher Norden: Im Harz finden Bikepark-Junkies ideale Bedingungen vor, um ihre Sucht zu stillen. Mit sieben Strecken weist Hahnenklee eine große Vielfalt auf, Biker verteilen sich deshalb prima über das Gelände. Neben flowigen Singletrails zählen der DH-Kurs und die Northshore-Strecke zu den Highlights.

5. Bikepark Oberammergau

Wo: Oberammergau, (Bayern)
Was: zwei Strecken inklusive Übungsparcours, Verleih, Fahrtechnik-Kurse, Zweier-Sessellift
Wann: Mai bis Ende Oktober, PREIS: 19,90 Euro (Tagesticket), bikepark-oberammergau.de

Die beiden gepflegten Strecken sind keine Stuntman-Achterbahnen, sondern flowige Abfahrten aus dem Freeride-Lehrbuch. Die lange Abfahrt eignet sich für jeden Level, Langeweile kommt dabei nie auf. Die Northshore-Trails und -Drops komplettieren die stimmige Anlage, die von Freeride-Pro Mario Lenzen geshapt wurde.

6. Bikepark Portes du Soleil

Wo: Wallis (CH)
Was: riesiges Freeride-Revier mit zwölf Orten, neun permanenten DH/4X- und Freeride-Strecken, 580 km markierte Pisten
Wann: 14.6.–15.10., PREIS: Wochenkarte 60 Euro, Tagesticket 16 Euro, bikepark.ch

Das Tor zur Sonne! Kein Bikepark im eigentlichen Sinne, sondern ein riesiges Bike-Mekka liegt in der Grenzregion Schweiz-Frankreich: Neben knüppelharten Downhills und einem Weltcup-4X-Kurs machen vor allem die vielen alpinen Singletrails und Freeride-Strecken den Reiz dieses abwechslungsreichen Gebietes aus. Dazu gehören auch North­shore-Trails und Dirtjumps, jedoch ebenso familien- und anfängertaugliche Strecken.

7. Bikepark Saalbach

Wo: Pinzgau (AT)
Was: vier Strecken und ein großes Wegenetz, Verleih von Bikes und Protektoren, Fahrtechnikkurse, Bergbahnen
Wann: Mai – Oktober, PREIS: 30,50 Euro (Kombi-Ticket mit Bikepark Leogang), bikepark-circus.at

In dem familienfreundlichen Park toben sich jährlich Biker aus allen Disziplinen aus. Freeride-Fans erwarten mit dem „adidas Freeride Park“ und der „X-Line“ zwei Highlights der österreichischen Bikepark-Szene. Enduro-Piloten finden ihr Trail-Glück auf der 5er-Gondeltour.

8. Bikepark Leogang

Wo: Salzburg (AT)
Was: neun Strecken und ein großes Wegenetz, Verleih von Bikes und Protektoren, Fahrtechnikkurse, Bergbahnen
Wann: 21.5.–18.10., PREIS: 29 Euro (Tagesticket), bikepark-leogang.com

Leogangs Strecken decken sämtliche Facetten des Freeride-Sports ab. Biker vernichten hier sehr viele Höhenmeter, wobei der Downhill eine große Herausforderung ist. Auf Brech­sand geht es auf dem Dual-Slalom- und dem 4X-Kurs über Hügel bergab, ideales Terrain fürs Sprungtechnik-Training.

9. Bikepark Wagrain

Wo: Salzburg (AT)
Was: fünf Strecken, Verleih von Bikes und Protektoren, Fahrtechnik-Camps, Gondel
Wann: 31.5.–5.10., PREIS: 27,50 Euro (Tagesticket), mountainbikeparkwagrain.com

„Was in Whistler funktioniert, wird auch in den Alpen erfolgreich sein“, dachte sich Jason Roe aus British Columbia und heuerte im österreichischen Wagrain als Bikepark-Beauftragter an. Das Ergebnis: flowige Abfahrten im Stil der kanadischen A-Line ergänzen sich bestens mit wurzeligen Strecken und größeren Big-Mountain-Lines.

10. Bikepark Zauberberg

Wo: Semmering (AT)
Was: vier Strecken für alle Ansprüche und Fahrerprofile, Fahrtechnik-Kurse, Kabinenbahn
Wann: Mai bis Oktober, PREIS: 22 Euro (Tagesticket), bikeparksemmering.com

Zauberberg lockt seit 2006 Scharen von Freeridern an. Als Austragungsort von DH-Rennen begeistert der Park mit seiner deftigen Abfahrtsstrecke viele HochgeschwindigkeitsFreaks. Die 2,4 km lange Free­ride-Strecke bedient Fans von Holzleiter-Trails und Slopestyle-Kursen, Kids feilen auf der Family-Strecke an ihren fahrtechnischen Fertigkeiten.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges MB 0519 Lukas erklärt Freilauf Nabenkörper Teaser Technik verständlich gemacht: Freilauf+Nabenkörper im Detail Lukas erklärt: So funktioniert ein Freilauf

Ein Bauteil am Rad, ohne das Mountainbiken unmöglich wäre.

Mehr zum Thema Trainings- und Fitness-Tipps für Biker
MB 0719 Alpencross Teaserbild
Fitness
mb-1115-herbst-winter-fitness-fahrbild-drakeimages
Fitness
MB Einsteiger LP Teaser
Sonstiges
MB 0918 Nino Schurter Fitness Story Teaser
Fitness