MB Canyon Lux MR 9.0 SL

MountainBIKE-Lexikon

Basis-Begriffe

MountainBIKE erklärt Rookies die Grundbegriffe der Bike-Sprache.

Hardtail: Mountainbike mit ungefedertem Hinterbau.

Fully: Kurzform von Full-Suspensionbike. Bike mit Federgabel und über einen Dämpfer/Federbein gefedertem Hinterbau (s. Bild rechts).

Umwerfer: wechselt die Kette zwischen den drei Kettenblättern der Kurbel.

XTR mit Carbon
XTR-Schaltwerk von Shimano.

Schaltwerk: wechselt die Kette auf dem Ritzelpaket am Hinterrad (s. Bild links). Bei aktuellen Bikes sind neun Ritzel montiert. Das größte mit 32 oder 34 Zähnen dient zum Erklettern steiler Rampen (vorne kleinstes Kettenblatt).

Hochschalten: Bezeichnet den Wechsel auf einen größeren Gang, sprich höhere Übersetzung. Der 27. Gang ist der schwerste – vorne großes Blatt, hinten kleinstes Ritzel.

Runterschalten: Wechsel auf leichteren Gang, etwa zum Klettern. Kleinster Gang: vorn klein, hinten groß.

Bremsen: Felgenbremsen arbeiten mechanisch (V-Brake) oder hydraulisch (Maguras HS-Serie), indem sie die Bremsbeläge auf die Felgenflanke pressen. Bei Scheibenbremsen bremsen die Beläge eine auf der Radnabe befestigte Disc ab. Je größer die Scheibe, umso stärker die Bremskraft.

Die verschiedenen Bike-Kategorien

Race/Cross-Country: Die Bike-Kategorie für Rennfahrer. Leicht, steif, schnell. Meist Hardtail, immer häufiger auch Fullys. Gewicht: 9 bis 11,5 Kilo. Federweg: 80 bis meist 100 mm. Bremsen: vorne und hinten 160 mm Scheibendurchmesser (nur noch selten V-Brakes.) Zum aktuellen Racebike-Test.

Marathon: Fullys mit deutlich race­orientierter, gestreckter Sitzposition. Effizient und schnell durch ein gutes Fahrwerk. Gewicht: 10,5 bis 12,0 Kilo. Federweg: 100 bis 120 mm. Bremsen: vorne 180 mm, hinten 160 mm.

Tour: Fullys mit leicht gestreckter, bequemer Sitzposition. Synthese aus Effizienz und Komfort. Gewicht: 11,5 bis 13,5 Kilo. Federweg: 100, meist eher 130 mm. Bremsen: 180 mm.

MB Giant Anthem Advanced
Waschechtes Race-Bike: das Giant Anthem Advanced.
MB Commencal Meta 5.5.1
Starkes All-Mountain-Bike: Commencal Meta 5.5.1

All-Mountain: Fullys mit zentraler, kompakter Sitzposition. Ein All-Moun­tain ist der perfekte Allrounder, spaßig und effizient. Gewicht: 12,0 bis 14,5 Kilo. Federweg: 130 bis 140 mm. Bremsen: vorne wie hinten 180 mm. Zum aktuellen All-Mountain-Test.

Enduro: Spaßgeräte für recht grobes Terrain. Diese Fullys klettern mit Anstand, sind bei Abfahrten ein Gedicht. Gewicht: 12,5 bis 15,5 Kilo. Federweg: um die 160 mm. Bremsen: vorn meist 200, hinten mindestens 180 mm.

Freeride: stabile, schwere Fullys für steile Abfahrten, vorwiegend abfahrtsorientiert, klettern gelingt nur mit großer Mühe. Gewicht: 15 bis 18 Kilo. Federweg: ab 170 mm. Bremsen: vorne wie hinten meist 200 mm.

Sram vs. Shimano: Die verschiedenen Gruppen

Sram: nicht klar abgegrenzte Gruppen der Marken Sram (Schaltung), Truvativ (Kurbeln, Lenker, Vorbauten, Sattelstützen etc.) und Avid (Bremsen). Schaltungs-Hierarchie: von der Topgruppe X.0 abwärts zu X.9 und X.7.

MB Schaltwerk Sram X.O
Schaltwerk X.0 von Sram.
MB Schaltwerk Shimano XT
Shimano XT-Schaltwerk.

Shimano: Unter Shimanos Edelgruppe XTR schließt sich die hochwertige und im Preis-/Leistungs-Verhältnis interessantere XT-Gruppe an. Darunter: die wertige LX-Gruppe. Noch günstigerer sind Deore-Parts.

Federungs-Know-How

Federungskomponenten an Hardtail oder Fully sind jeweils eine Federgabel vorn (links) und beim vollgefederten Bike hinten ein Dämpfer/Federbein (rechts) in einem durch Gelenke beweglichen Hinterbau.

Federung/Dämpfung: Sie soll die Wirkung von Schlägen vom Untergrund mindern. Dazu absorbiert entweder Luft oder eine Stahlfeder die Energie. Eine Luftfederung bietet den Vorteil, dass sie sich problemlos auf Fahrergewicht abstimmen lässt. Nach einem Schlagloch oder Wurzel versucht jede Federung, die absorbierte Energie sprunghaft wieder loszuwerden. Damit das Ausfedern den Fahrer nicht aus dem Sattel katapultiert und die Federung nicht ewig nachschwingt, bremst die Dämpfung dieses Nachschwingen.

MB Federgabel
Federgabel (für Begriffserklärungen großklicken).
MB Dämpfer
Federbein (für Begriffserklärungen großklicken).

Negativfederweg (Sag): Der Weg, den die Gabel oder Dämpfer bei statischer Belastung durch den Fahrer (stehend, ruhiger Sitz im Sattel) eintaucht. Optimaler Kompromiss: Der Sag sollte bei Racebikes etwa 12–15 Prozent, bei Touren oder All-Mountain-Rädern zwischen 20 und 30 Prozent des maximalen Federwegs betragen.

Zur Startseite
Werkstatt Sonstiges MB Bremse entlüften Know How 2018 Werkstatt: Scheibenbremsen entlüften So entlüften Sie Ihre Scheibenbremse richtig

Der Druckpunkt deiner MTB-Bremse ist schwammig? Der Hebel lässt sich bis...

Mehr zum Thema Trainings- und Fitness-Tipps für Biker
MB Schmerzen Logo
Fitness
mb-1115-herbst-winter-fitness-fahrbild-drakeimages
Fitness
MB 0719 Alpencross Teaserbild
Fitness
MB Einsteiger LP Teaser
Sonstiges