Andreas Kern

Tiroler Zugspitzarena

Tour 2: Wannigrunde

Kondition: mittel bis schwer

Kompletten Artikel kaufen
Tiroler Zugspitzarena aus MB Heft 0820 Auf der Sonnenseite
Sie erhalten den kompletten Artikel (8 Seiten) als PDF

Fahrtechnik: leicht bis mittel (S0 bis S1, bei Trailvariante S2*)

Charakter: anspruchsvolle Rundtour auf historischen Römerwegen über den Fernpass, über das aussichtsreiche Marienbergjoch und auf schnellen Forstwegpisten oder tollen Trails zurück nach Biberwier.

Route: Biberwier (Talstation Marienbergbahn, 1000 m) – Weißensee (1082 m) – Fernpass (1220 m) – Schloss Fernsteinsee (970 m) – Nassereith (820 m) – Aschland (1089 m) – Marienbergalm (1622 m) – Marienbergjoch (1789 m) – Biberwier

Beschreibung: Von Biberwier geht’s am Hotel MyTirol vorbei auf Route Nr. 835 zum Weißensee und auf der Via Claudia Augusta zum Fernpass. Bergab zum Schloss Fernsteinsee und nach Nassereith. Über den Roßbach Richtung Aschland/Holzeithensattel. Etwa 100 Meter nach dem Ortsende von Aschland zweigt man links in die Route Nr. 605 zur Marienbergalm ab. An der Alm vor- bei zum höchsten Punkt der Tour, dem Marienbergjoch. Auf der Route Nr. 835 vorbei an der Sunnalm auf rasanten Forstwegen hinunter zum Ausgangspunkt in Biberwier. Variante: Von der Sunnalm kann man auf die tollen Singletrails Nr. 869 Barbarasteig (S1– S2, Stellen S3) und Nr. 870 Rauhe-Gasse-Trail (S1) abbiegen.

Länge 34,01 km
Dauer 3:55 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 1307 Meter
Höhenmeter absteigend 1306 Meter
Tiefster Punkt 1016 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Zur Startseite