MB 0310 Via Migra MS: 02 Ralf Glaser

Via Migra: 2. Etappe - Zillertal und Tuxer Alpen

Mehr zum Thema:
Länge 63,26 km
Dauer 6:16 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 2505 Meter
Höhenmeter absteigend 2335 Meter
Tiefster Punkt 880 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Geiseljoch als konditionelle und Tuxerjoch als fahrtechnische Schlüsselstelle fordern den ganzen Biker! Der Aufstieg zum Tuxerjoch wird per Seilbahn entschärft.

Kondition: mittel

Fahrtechnik: schwer

Route: Weerberg – auf Asphalt bis Innerst, dort kurze Trailpassage – auf Bike-Piste bis Weidener Hütte – Geiseljoch, letztes Stück auf Trail – Hobalm – Schöneben – Vorderlahnersbach – auf Asphalt bis Tux-Lahnersbach – auf Bikeroute links von Fluss bergauf – Madseit – Hintertux – mit Seilbahn bergauf – Sommerbergalm – steil, z. T. schieben, zum Tuxerjoch-Haus – Tuxerjoch, hochalpine Singletrail-Abfahrt (S3) – Kasern, ab jetzt Asphalt – Schmirn – St. Jodok – Steinach am Brenner

Info Übernachtungen: www.ginzling-dornauberg.at, Steinach: www.wipptal.at

2. + 3. Etappe - Variante: Entschärfung über das Pfitscherjoch

Einsparung:
14,3 km, 670 Hm

Kondition: mittel

Fahrtechnik: mittel

Die Überquerung des Tuxer Jochs genießt nicht umsonst den Ruf als Extremklassiker. Der Trail ins Schmirntal ist nicht risikolos und sollte nur von sehr sattelfesten Bikern ins Auge gefasst werden. Wer von Vorderlahnersbach aus die Route über das Pfitscherjoch einschlägt, reduziert die fahrtechnischen Schwierigkeiten ungemein. Das alpine Erlebnis bei der Überschreitung des Alpenhauptkammes leidet darunter aber keineswegs – ein toller Pass!

Zur Startseite