Sölden: MTB-Tour auf dem Ötztal-Trail

Der Ötztal-Mountainbike-Trail ist die Längsdurchquerung des Ötztals. Die Route führt von Haiming (670 m) bis zu den Gletschern an der Langtalereckhütte auf 2450 Metern. Am besten in zwei Etappen!

Tirol, Österreich Österreich

Länge 80,00 Kilometer
Dauer 09:00 Std.
Höhenunterschied 2600 Meter
Höhenmeter absteigend 2600 Meter
Tiefster Punkt 1355 m ü. M.
Höchster Punkt 2654 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Kondition: sehr schwer

Fahrtechnik: großteils S0 auf der Singletrail-Skala

Route: Haiming (670 m) – Ötztal Bahnhof (704 m) – Umhausen (1081 m) – Längenfeld (1206 m) – Sölden (1353 m) – Gaislachalm (1968 m) – Freistabl – Untergurgl (1790 m) –Obergurgl (1930 m) – Langtalereckhütte (2450 m)

Beschreibung: Bei der Längsdurchquerung des Ötztals durchfährt man vom trocken-milden Inntal bis zum ewigen Eis der Gletscher mehrere Temperaturzonen. Auf den Trails parallel zur Talstraße locken dafür unzählige Einkehrmöglichkeiten. In Umhausen lohnt sich ein Abstecher zum Stuibenfall, dem höchsten Wasserfall Tirols, in Längenfeld zur tollen Therme.

Der Ötztal-Trail endet nach 80 Kilometern an der Langtalereckhütte. Am besten hier oben auf 2450 Meter übernachten und sich am nächsten Morgen vom gleißenden Weiß des Gurgler Ferners, des drittgrößten Tiroler Gletschers, wecken lassen!

25.06.2015
Autor: Andreas Kern
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 7/2015