MTB-Trentinocross: Tour durch das Val di Sole

MTB-Trentinocross: Tour 1 // Tour durch das Val di Sole

Länge 25,23 Kilometer
Dauer 02:55 Std.
Höhenunterschied 1066 Meter
Höhenmeter absteigend 76 Meter
Tiefster Punkt 889 m ü. M.
Höchster Punkt 1881 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Kondition: leicht
Fahrtechnik: leicht (S0*)
Charakter: Der viertägige Trentinocross startet sehr gemütlich im Val di Sole – mit einer kurzen Flach­ und Bergaufetappe am Nachmittag des Anreisetages durch das weite Tal und hinauf zum Tonalepass.
Start/Ziel: Bahnhof Mezzana/Passo del Tonale
Route: Bahnhof Mezzana (895 m) – Ognano (931 m) – Ossana (1012 m) – Volpaia (1196 m) – Stavèl (1234 m) – Baita Velòn (1354 m) – Malga Pecè (1540 m) – Passo del Tonale (1883 m)
Beschreibung: Vom Start in Trento nimmt man erst die Lokalbahn über Mezzocorona durch das Val di Non und Val di Sole bis zur Endhaltestelle in Mezzana. Hier beginnt die eigentliche Biketour – mit einer gemütlichen Fahrt auf Radwegen durchs obere Val di Sole bis Ossana. Hier hält man sich links ins Val Vermiglio und kurbelt von Stavèl über Velòn und am Ende in vielen Serpentinen einer alten Militärstraße hinauf zur weithin sichtbaren Passhöhe des Tonale. Am Sportplatz und den hässlichen Hotelsilos vorbei zum Ossario, dem morbiden Beinhaus direkt an der Passhöhe, rechts auf die Hauptstraße und links zum Hotel delle Alpi.
Highlights: die Zugfahrt von Trento nach Mezzana; die schönen Dörfer im oberen Val di Sole; der wilde Talschluss des Val Vermiglio mit den Dreitausendern der Adamellogruppe als einzige Zuschauer.
Varianten: Wer möglichst schnell und unkompliziert zum Tonalepass kommen möchte, nimmt einfach die Staatsstraße SS 42. Wer sich dagegen einen ganzen Tag Zeit nehmen will, kurbelt von Stavèl noch auf einer tollen Zickzackstraße hoch zum sehenswerten „ex Forte Tonale o Pozzi Alti“ (+ 600 Hm/2–3 h).
26.01.2018
Autor: Andreas Kern
© MOUNTAINBIKE