Brückentagsplaner: Hochpustertal-Tourenvorschlag

Warum in die Sextner Dolomiten? Weil jetzt der Schnee den Frühlingsfarben weicht.

Südtirol, Italien Italien

Länge 26,59 Kilometer
Dauer 02:56 Std.
Höhenunterschied 1050 Meter
Höhenmeter absteigend 1051 Meter
Tiefster Punkt 1312 m ü. M.
Höchster Punkt 1921 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten

Warum in die Sextner Dolomiten? Weil jetzt der Schnee den Frühlingsfarben weicht – und Sie über Christi Himmelfahrt zwischen Karnischem Grenzkamm, Drei Zinnen und Misurinasee dem Himmel ganz nah sind. Dazu gibt es den legendären Südtiroler Mix aus Dolce Vita und Alpengemütlichkeit sowie eine äußerst hohe Sonnengarantie.

Wie hinkommen? Aus München via Inntal und Brenner bis Ausfahrt Brixen und durchs Pustertal nach Sexten (300 km/3:45 h)
Reise-Infos: sentres.com/de/mountainbike/
Toptour: die mittelschwere Runde von Sexten über die Alpe-Nemes-Hütte zu den Rotwandwiesen (26,6 km/850 Hm/3 h)

28.12.2017
Autor: MOUNTAINBIKE
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 03/2019