Val Pellice im Piemont: MTB-Tour zum Rifugio Barfè

Welche Auffahrt? Steil oder sausteil? Dafür gibt es legendäres Hüttenessen!

Piemont, Italien Italien

Länge 18,50 Kilometer
Dauer 02:00 Std.
Höhenunterschied 910 Meter
Tiefster Punkt 525 m ü. M.
Höchster Punkt 1311 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Kondition: leicht bis mittel

Fahrtechnik: mittel

Route: Torre Pellice – Ciambone – Sea di Torre – Rif. Barfè – Chiot d’Aiga – Angrogna-Brücke – Armand – Torre P.

Beschreibung:
Entweder auf kleinem Asphaltsträßchen zur Bergstation des ehemaligen Lifts. Oder über die furchtbar steilen, mit losen Steinen übersäten Rampen des alten Kieswegs. Beide Varianten treffen am Sea di Torre (1255 m) zusammen. Nach kurzer Querung und Abfahrt erreicht man das Rifugio Barfè (1191 m, Essen nur nach Reservierung, Tel. 00 39/3 33/6 27 77 98). Eine Kehre hinauf, dann den Fahrweg links hinein und den Pfad an den Steinmäuerchen entlang hinab. Auf dem Singletrail ab der Angrogna-Brücke bis direkt nach Torre Pellice.























02.08.2014
Autor: Verena Stitzinger
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 11/2014/2014