Monte Grappa: MTB-Tour zum Rifugio Ardosetta

Der einfachste Aufstieg Richtung Monte Grappa (aber nicht zum Gipfel!) inklusive Trailabfahrt.

Dolomiten, Italien Italien

Andreas Kern
Länge 37,40 Kilometer
Dauer 06:30 Std.
Höhenunterschied 1600 Meter
Höhenmeter absteigend 1600 Meter
Tiefster Punkt 153 m ü. M.
Höchster Punkt 1520 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Kondition: schwer

Fahrtechnik: leicht (S0 bis S1 auf der Singletrail-Skala)

Route: Borso del Grappa (160 m) – Wegekreuzung (795 m) – C.ra Sassetti (916 m) – Rifugio Val Rossa (1044 m) – Piedur (1147 m) – Agritur Malga Cason Vecio – Rifugio Ardosetta (1513 m) – Wegekreuzung (1379 m) – San Liberale (602 m) – Vivaio Forestali (458 m) – Cassànego (386 m) – Borso del Grappa (160 m)

Beschreibung: Vom Start am Hotel Garden Relais in Borso del Grappa geht es gleich richtig zur Sache! Zum Warmwerden 600 Höhenmeter auf einem kurvenreichen Asphaltsträßlein (SP 140), dann folgt man verwinkelten und verspielten Ex-Militärweglein (Sentiero 100) und diversen aussichtsreichen geteerten Panoramasträßchen bis zum Rifugo Ardosetta (Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeit; www.rifugioardosetta.it). Von hier oben ist der Blick in den Talkessel ins 1200 Meter tiefer gelegene Crespano del Grappa und zum Mittelmeer einfach atemberaubend. Kaum vorstellbar, dass hier ein fahrbarer Trail hinabführen soll. Aber schon wenig später steht man vor dem ominösen Singletrail namens Sentiero 151, der sich in unzähligen Kehren in die Tiefe windet. Das Feine: Dieser Weg ist zwar spektakulär (und recht ausgesetzt) in die steile Hangflanke hineingeschnitzt, aber fahrtechnisch auf der zahmen Seite.


01.05.2017
Autor: Andreas Kern
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 08/2017