Alle wichtigen Infos zu Sardinien

Hier finden Outdoor-Sportler den Input für den nächsten Sardinien-Urlaub.

Es führen zwar nicht alle Wege nach Sardinien, aber es gibt viele Möglichkeiten, die Insel zu erreichen.

Lage und Anreise

Mit 24 090 Quadratkilometern ist Sardinien nach Sizilien die zweitgrößte Insel des Mittelmeers. Der nördlichste Zipfel des Eilands liegt auf der Höhe zwischen Rom und Neapel.

Vom italienischen Festland ist die autonome Region 202 Kilometer entfernt. Im Norden grenzt in zwölf Kilometer Entfernung die Insel Korsika an, vom südwestlichsten Zipfel, dem Capo Teulada, sind es 184 Kilometer Luftlinie bis nach Tunesien.

Anreise mit dem Auto: über Stuttgart, Singen, Zürich, Mailand oder über München, Innsbruck, Trento Brescia/Verona nach Genua oder Livorno. Von hier per Fähre nach Olbia (9–10 Stunden) oder Cagliari (19–20 Stunden).

Mit der Bahn und per Flugzeug: Mit dem Zug nach Genua oder Livorno und weiter mit der Fähre wie oben beschrieben. Viele Airlines haben von April bis Oktober von allen größeren deutschen Flughäfen zum Teil günstige Direktflüge nach Cagliari und Olbia im Programm.

Foto: www.suneventsoutdoor.com Sardinia Outdoor Garden & Bike Center

sardinia outdoor garden & bike center

Charakter

Der Süden und das Zentrum Sardiniens bestechen durch eine einzigartige Landschaftsvielfalt. Am Meer gibt es lange Sandstrände, einsame Buchten, Grotten, Felsnadeln und -wände.

Direkt dahinter locken liebliche Hügel, über und über mit Mittelmeermacchia bewachsen, gefolgt von Wacholderbüschen, Erdbeerbäumen und Wäldern mit knorrigen Stein- und Korkeichen. Im Hinterland erwarten den Outdoor-Sportler Seen, Wasserfälle und mit dem Gennargentu-Gebirge, dem höchsten Massiv Sardiniens, Berge mit über 1800 m Höhe.

Klima und beste Reisezeit

Sardinien hat ein mediterranes Klima mit mildem Winter, warmem Frühling und Herbst und heißem Sommer. Für Outdoor-Aktivitäten eignen sich besonders der Frühling und auch der Herbst. Zahlreiche Touren können auch im Winter unternommen werden. Für Rennradfahrer ist Sardinien ein ideales Trainingsrevier.

Karten

Die besten sind die amtlichen topografischen Karten des Istituto Geografico Militare, IGM, im Maßstab 1:25 000 und 1:50 000. Zur allgemeinen Orientierung ist die Straßenkarte des Istituto Geografico De Agostini »Carta Stradale Sardegna« 1:200 000 sehr empfehlenswert.

Infos und Guides

Sun Events s.r.l.
(deutschsprachig),

Grünes Eventmanagement,
Tel. 00 39/0 70/9 17 76 83,
E-Mail: outdoor@sunevents.it,
www.suneventsoutdoor.com

Sardinien Tourismus
www.sardegnaturismo.it

Tourenvorschläge – alle hier vorgestellten Touren wurden von Sardinia Cycling, Partner von Sun Events, ausgearbeitet.
www.sardiniacycling.com

17.08.2011
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2011