Naxos: Top-Spot für den MTB-Saisonstart

Kurz und kompakt: Alle Infos zur MTB-Insel Naxos

Inselfeeling und ein erwachsenes Tourenrevier: Der Bike-Urlaub auf der Kykladen-Insel Naxos vereint das Beste aller Welten.
Übersichtskarte von Naxos

Übersichtskarte der vier Touren auf Naxos.

Lage: Naxos ist die größte der Kykladeninseln und liegt etwa 140 Kilometer Luftlinie südöstlich von Athen in der Ägäis. Trotz oder gerade wegen des Fehlens eines internationalen Flughafens ist
Naxos als Reiseziel beliebt – besonders für Sportreisende, die keinen Partytrubel brauchen.

Beste Reisezeit: Mitte März bis Ende Juni und Anfang September bis Mitte November. Hier pfeift zwar auch gerade im Hochsommer immer Wind, dennoch laden im Juli und August die Temperaturen kaum zum Biken ein.

Anreise: Von vielen deutschen Flughäfen nach Athen, zeitaufwendig weiter per Bus nach Piräus, dann mit Fähre (5 Std.). Oder Anschlussflug (Bike-Mitnahme dann nicht möglich). Alternativ per Charterflug nach Santorin oder Mykonos und von dort mit der Fähre. Bei dieser Option ist die Mitnahme eines eigenen Bikes möglich. In der Hochsaison gibt es vom Flughafen Innsbruck sogar Direktflüge nach ­Naxos (sehr teuer).

Übernachtung: Sport-/Clubhotel Naxos Beach, ruhiges und chilliges Hotel mit angenehmem Ambiente, nur 200 Meter zum Beach. St. George Beach, Tel. 00 30/2 28 50/2 29 35, www.naxosbeach1.com

Bikestation: Flisvos Sportclub, Bikestation am St. George Beach. www.flisvos-sportclub.com

Bike: Für die Naxos-Touren ist ein Hardtail völlig ausreichend. Karte: Aegean Cyclades Topo Naxos, Maßstab 1:40 000, vor Ort erhältlich.

Karte: Aegean Cyclades Topo Naxos, Maßstab 1:40.000, vor Ort erhältlich.

Info: Bike-Info und Beratung unter www.bike-sportreisen.de, allgemeine Reiseinfos www.naxos-web.com (Englisch).

22.02.2010
Autor: Ralf Glaser
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 02/2010