MTB im Sauerland: Rund um den Diemelsee

MTB-Tour aus dem Heft MOUNTAINBIKE 02/2018

Länge 53,78 Kilometer
Dauer 04:40 Std.
Höhenunterschied 1307 Meter
Höhenmeter absteigend 1302 Meter
Tiefster Punkt 357 m ü. M.
Höchster Punkt 673 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten
Kondition: mittel
Fahrtechnik: mittel (S2*)
Charakter: abwechslungsreiche Tour mit langen, immer wieder technisch-spaßigen Trails und wunderbaren Ausblicken auf den See und die
Dörfer. Kondition braucht man hoch zum Eisenberg und zum Dommel.
Start und Ziel: Tourist-Info Willingen
Route: Tourist-Info Willingen – Uplandsteig – Café Fernblick – Wanderweg S4 – Huckeshohl – Sperrmauer – Eisenberg – Heringhausen –
Stormbrucher Brücke – Wanderweg H6 – Dommel – Lange Seite –
Biathlon-Anlage – Weltcup-Schanze – Tourist-Info Willingen
Beschreibung: Von der Tourist-Info via Rewe-Markt auf den Uplandsteig zum Café Fernblick. Auf dem S4 bleiben und dann rechts hinab auf den W8 wechseln. Hoch Richtung Huckeshohl und der Ausschilderung
der „Bike-Arena Tour 30“ folgen. Weiter geht’s auf dem X1 mit herrlichem Blick auf den Diemelsee. Man fährt zuerst über die Talsperre und dann auf der Rückseite hinunter zum Nachstaubecken. Es folgt ein längerer Anstieg auf den Eisenberg, von dort ein langer Flowtrail nach Heringhausen zur wohlverdienten Einkehr. Danach rollt man um den Seeund kurbelt dann lange bergauf zum Dommel. Anschließend überquert man eine Landstraße und fährt über die Lange Seite zur Biathlon-Anlage und weiter zur Weltcup-Schanze. Von dort geht’s am Ettelsberg entlang zur 4-Cross-Strecke und wieder zurück zur Tourist-Info.
Highlights: die feine Abfahrt auf dem Weg W8; der noch feinere Blick vom Eisenberg hinunter auf den Diemelsee und die darauffolgende Abfahrt; die kleine Promenade am See lädt zur verdienten Rast ein; bei schlechtem Wetter ist die neue Lounge im Seehotel eine gute Adresse.
12.12.2017
Autor: Ralf Schanze
© MOUNTAINBIKE