Schwarze Berge

Fast 30 Kilometer auf naturbelassenen Wegen und Pfaden durch die Rhön.

Hessen, Deutschland Deutschland

Länge 61,91 Kilometer
Dauer 06:00 Std.
Höhenunterschied 1140 Meter
Höhenmeter absteigend 1140 Meter
Tiefster Punkt 208 m ü. M.
Höchster Punkt 830 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten

Charakter: Fast 30 Kilometer auf naturbelassenen Wegen und Pfaden durch die einmaligen, offenen Landschaften der Rhön machen diese Tour zu einem besonderen Erlebnis.
Route: Aschach – Wildpark Klaushof – Hermannsruh – Strahlsbach – Burkardroth – Platzer Kuppe – Würzburger Haus – Basaltbruch Stangenroth – Kissinger Hütte – Sandberg – Schmalwassertal – Aschach
Beschreibung: Vom Parkplatz am Schloss Aschach aus führt ein schmaler werdender Pfad stets bergauf. Am Wildpark Klaushof vorbei weiter bergauf zur Hermannsruh. Über zwei schöne Trails erreicht man Strahlsbach und Burkardroth. Dort beginnt der Aufstieg in die Schwarzen Berge – 400 Höhenmeter am Stück. Auf der Platzer Kuppe betört der weite Blick in das Rhönvorland. Mit dem Würzburger Haus lockt zudem eine der für die Rhön typischen Wanderhütten. Auf schönem Weg durch eine der Kernzonen des Biosphärenreservats Rhön. An einem ehemaligen Basaltsteinbruch vorbei kommt man zur Kissinger Hütte. Bergab geht es auf einen netten, kurz fordernden Trail. Anschließend via Sandberg und Schmalwassertal ins Saaletal und vorbei am bayerischen Staatsbad Bad Bocklet zum Ausgangspunkt.

22.03.2019
Autor: Ralf Schanze
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 05, 06/2019, 2019