Rosenheim: Tour 4 - Hochries-Tour

Insgesamt mittelschwere Tour mit einer langen Auffahrt und einem konditionell anspruchsvollen Trail.

Chiemgau, Deutschland Deutschland

Peter Mathis
Länge 37,20 Kilometer
Dauer 03:30 Std.
Höhenunterschied 1100 Meter
Tiefster Punkt 484 m ü. M.
Höchster Punkt 1372 m ü. M.
GPS-Daten · KML-Daten

Kondition: mittel

Fahrtechnik: mittel

1000 Höhenmeter Anstieg sind hart. Vor allem, wenn eine Seilbahn auf den Berg führt. Diese allerdings nimmt keine Mountainbiker mit. Doch der Anstieg aus eigener Kraft lohnt unbedingt: Ein Großteil der Strecke wartet mit schattigem Wald und gut fahrbaren Schotterwegen auf – einige deftige Rampen sind freilich auch dabei. Ab der Seitenalm wartet die Paradestrecke: Knapp unterhalb des Gipfels des Hochries führt der schmale Pfad am Hang entlang. Spaßig und interessant ist die Fahrt hinüber zur wunderschön gelegenen Riesenhütte, wo auf der Sonnenterrasse eine Brotzeit lockt. Wer will, kann danach einen Trail bergab nehmen, alternativ ist die Talfahrt auch auf einer Forststraße möglich.

Route: Wanderparkplatz Nußdorf – Steinbacher Achen – Schwarzenbach – Hohenried Alm – Gammernwald – Schweibereralm – Pölcheralm – Seitenalm – Riesenalm – Winterstubn – Kräuterwiesen Alm – Grainbach – Holzmann – Steinbacher Achen – Nußdorf am Inn


06.08.2009
Autor: Verena Stitzinger, Ralf Glaser
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 09/2009