Teil des
MB Advitorial Karte Trentino Biken MountainBIKE Magazin

Trentino: MTB-Touren vom Gardasee bis in die Dolomiten

Reizende Regionen: Biken im Trentino

Einzeltouren, Freeride-Strecken, Bikeparks und Mehrtagesrunden - das Trentino verwöhnt Biker mit allem reichlich.

Gardasee, Dolomiten, Adamello, Lagorai - das Trentino steckt voll wohlklingender Namen, die sofort Bilder im Kopf entstehen lassen. Von Palmen an den Uferpromenaden von Riva und Torbole, von alten Passstraßen und Militärwegen, die sich an Bergflanken aufwärts winden, und von senkrechten Felswänden und Türmen, die orangerot im Abendlicht leuchten.

Damit nicht genug: Im Trentino vereinen sich Dolce far niente und ladinische Kultur, herzhafte Speisen und italienische Küche sowie mediterranes Flair und Hochgebirge. In den drei Regionen „Mountain & Garda Bike“, „Dolomiti di Brenta Bike“ und „Dolomiti Lagorai Bike“ lernen Mountainbiker auf ausgedehnten Mehrtagesrunden oder Einzeltouren sämtliche Facetten - und Reize - dieser vielfältigen Provinz kennen.

Mehr Infos zum Biken im Trentino: www.visittrentino.it

Und ewig lockt der See: Mountain & Garda Bike

Sie haben die Wahl! Soll es die alte Ponale- Straße mit ihren aussichtsreichen Kehren hoch über dem Gardasee sein oder der Tremalzo-Pass, jenes Militärstraßen- Wunder, das sich wie eine Girlande durch die Bergflanken des Monte Tremalzo über dem Lago di Ledro schlängelt? Oder steht Ihnen der Sinn nach einem mit glatten Felsen gespickten Freeride voller technischer Finessen durchs Valle del Diaol? Oder doch eher nach einer Romantik- Runde mit jadegrünen Seen, Burgen und kleinen Dörfern im Valle dei Laghi? Nur wenige Mountainbike-Reviere können mit solch klangvollen Namen aufwarten wie die Region Mountain & Garda Bike im südwestlichen Trentino. Hier, vom nördlichen Ufer des Gardasees über das Valle di Ledro bis zu den Brenta-Dolomiten, vom Monte Baldo über den Monte Bondone und Rovereto bis Trento gibt es nicht nur eine alles umschließende, 219 Kilometer lange Runde mit über 10 000 Höhenmetern, sondern auch acht sogenannte Side- Trails: einzelne Bike-Gourmethäppchen auf über 290 Kilometer Länge. Wie viele Höhenmeterdiese haben? Auf jeden Fall genug für mehrere Urlaube.

MB Advertorial Trentino Biken (7) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Blick vom Monte Baldo/Altissimo auf den Gardasee. Die Höhendifferenz beträgt 2000 Meter.

Die Region Mountain & Garda Bike

  • Trails: 20 000 Hm gesamt. 508 km gesamt
  • Termine: 12./13. 4.: Welcome Season Torbole, 1.–4. 5. Bike Festival Garda Trentino, 30. 5. Ledro4Life, 26. 7. Craft Bike Transalp, 13./14. 9. King of Baldo Freeride & Enduro Festival
  • Specials: Bike-Park Busatte, Torbole: BMX-Bahn mit Sprüngen, Wellen und Steilkurven
  • Info und GPS-Daten: www.mountaingardabike.com

Tour 1: Ponale und Rifugio Pernici

MB Advertorial Trentino Biken (9) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 40 km; Höhenmeter: 1600;
Dauer: 5 h

  • Charakter: Die Kehrenauffahrt über die Ponalestraße ins Valle di Ledro ist für sich schon ein Leckerbissen. Kombiniert mit der Pernici-Hütte ist sie eine Toptour der Region.
  • Kondition: mittel bis schwer
  • Fahrtechnik: schwer
  • Route: Von Riva del Garda fahren Biker über die alte Ponalestraße ins Valle di Ledro und folgen dann den Schotterstraßen hinauf bis zum Rifugio Pernici. Über die Malga Grassi, Campi und La Pinza geht es 1500 Hm bergab zurück nach Riva.
  • Highlights: alte Ponalestraße, Einkehr in der Malga Trat und im Rifugio Pernici; 1500-Hm-Abfahrt über Schotter, Trails, Zement.

Tour 2: Tremalzo-Pass-Runde

MB Advertorial Trentino Biken (8) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Die Region „Mountain & Gardabike“ gilt als die Wiege des Mountainbikens in Europa.

Länge: 48,0 km; Höhenmeter: 1800;
Dauer: 5–5,5 h

  • Charakter: 20 Kilometer langer Militärstraßen-Serpentinen-Traum (12 km bergauf und 8 km bergab) hoch über Ledro- und Gardasee.
  • Kondition: schwer
  • Fahrtechnik: mittel bis schwer
  • Route: Von Pieve am Ledrosee führt dieser MTB-Klassiker Richtung Lago d‘Ampola. Hier beginnt die Versorgungsstraße aus dem Ersten Weltkrieg. Kehre um Kehre mit 9 % Steigung windet sie sich nach oben. Durch die Südflanke geht‘s über Passo Nota, Passo Guil und Pre zurück nach Pieve.
  • Highlights: Ausblick auf die in den Fels gehauenen ebenmäßigen Kehren der Passstraße hinter dem Tunnel; Abfahrt durch die Südflanke.

Tour 3: Freeride Valle del Diaol

MB Advertorial Trentino Biken (16) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 4,5 km; Höhenmeter: 700;
Dauer: 1 h

  • Charakter: naturbelassene Downhill-Strecke, die Wurzeln, glatt polierte Felsen, Steinstufen und alles bietet, was Bikern Spaß macht.
  • Kondition: mittel
  • Fahrtechnik: schwer
  • Route: Der Downhill beginnt oberhalb von Nago hinter der Malga Casina. Von hier führt die Route über dunklen Waldboden mit Schotter, glattgeschliffenen Felsen, Wurzeln und Stufen ins Industriegebiet von Nago. Wer möchte, kann noch durchs Dorfzentrum nach Nago fahren.
  • Highlights: der von Felsen stellenweise natürlich „gepflasterte“ Waldboden; flowige Kurven und Jumps über kleine und mittlere Felsstufen.

Tour 4: Monte Baldo–Altissimo

MB Advertorial Trentino Biken (10) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 28 km; Höhenmeter: 1320;
Dauer: 3,5–4 h

  • Charakter: Karren- und Wanderwege, Saumpfade und Schotter. Dazu gibt‘s eine Panoramasicht von der Poebene bis zu den Dolos.
  • Kondition: mittel
  • Fahrtechnik: mittel bis schwer
  • Route: Vom Parkplatz in Festa bei Brentonico fahren Mountainbiker über San Giacomo und San Valentino zum Rifugio Graziani auf. Weiter geht es zum Rifugio Damiano Chiesa, 2060 m, am Gipfel des Monte Altissimo. Auf dem schottrigen Weg 601 hinab zum Monte Varagna und über 624b und 624 zurück nach Festa.
  • Highlights: Paradeaussichten hinab zum Gardasee und zum Adamello; 601er-Downhill.

Tour 5: Valle-dei-Laghi-Runde

Länge: 43 km; Höhenmeter: 1510; Dauer: 4,5 h

  • Charakter: eine Runde für die Sinne! Üppige mediterrane Vegetation, kleine Dörfer, Seen, Kirchen und Burgen bieten viel Abwechslung.
  • Kondition: mittel bis schwer
  • Fahrtechnik: mittel bis schwer
  • Route: Die Strecke führt vom Castel Toblino am gleichnamigen See knackig hinauf nach Ranzo und dann Richtung Norden weiter durch das hier unter Bikern noch relativ unbekannte Valle dei Laghi (Tal der Seen). Zahlreiche kleinere Auf- und Abfahrten fordern die Kondition.
  • Highlights: der jadegrüne Lago di Lamar am nördlichsten Zipfel der Runde; bunter Mix aus Karren-, Schotterwegen und Trails mit Rampen.

Mehr Infos zur Region Mountain & Garda Bike

Bäriger MTB-Spaß: Dolomiti di Brenta Bike

Der Bär bildet nicht nur das Logo, sondern ist auch die Symbolfigur des Naturparks. Sein Schutz war 1967 schließlich einer der maßgeblichen Gründe für die Einrichtung des Naturparks Adamello-Brenta. Heute ist der Alpen-Braunbär aus den Brenta- Dolomiten und der Adamello- und Presanella-Gruppe nicht mehr wegzudenken. Und obgleich die scheuen Gefährten nur wenige zu Gesicht bekommen, sind sie in Form von Holz- und Bronzeskulpturen in der Region Dolomiti di Brenta Bike allgegenwärtig. Allgegenwärtig sind rund um die Ortschaften Madonna di Campiglio, Pinzolo und Val Rendena seit einigen Jahren auch Mountainbiker. Das liegt zum einen daran, dass mit der Expert- (171 km/7700 Hm) und der Country-Runde (136 km/4600 Hm) 2008 zwei große Mountainbike-Mehrtagestouren „Dolomiti di Brenta Bike“ um die Brenta angeboten wurden, die frei organisiert und kombiniert werden können. Zum anderen aber sicherlich auch daran, dass diese großen Runden inzwischen durch zahlreiche einzelne Routen aller Könnensstufen, den so genannten Explorer-Trails, ergänzt wurden. So ist die Brenta heute nicht nur Bären-, sondern auch Biker-Land.

MB Advertorial Trentino Biken (3) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Schnee, Eis, Fels: In der Region „Dolomiti di Brenta Bike“ stoßen Mountainbiker oft auf alles drei gleichzeitig.

Die Region Dolomiti di Brenta Bike

  • Trails: 22 288 Hm gesamt, 549,39 km gesamt
  • Termine: 17.–19. 7. Klänge der Dolomiten mit dem MTB: Zusammen mit Musikern und einem Guide fahren Biker die „Dolomiti di Brenta Bike“-Runde mit Konzert am 3. Tag
  • Special: Urlaubsangebote wie etwa die 4 Tage geführte Brenta-Bike-Runde für 555 Euro
  • Info: www.dolomitibrentabike.it
  • GPS-Daten: Sämtliche Daten zu den Routen gibt es unter www.dolomitibrentabike.it

Tour 1: Tour del Monte Casale

MB Advertorial Trentino Biken (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 43,3 km; Hm: 1640;
Dauer: 5 h

  • Charakter: Die Route über den Monte Casale und Monte Brento zählt sicherlich zu den aussichtsreichsten Touren des Trentino.
  • Kondition: mittel bis schwer
  • Fahrtechnik: schwer
  • Route: Von Terme di Comano geht es 12 km und 1200 Hm über Poia, Godenzo und Comano auf den Monte Casale. Auf einem Singletrail führt die Tour zum Monte Brento und über den Sentiero dei Russi nach Marcarie. Über die Bocca di Tovo, dem Croce di Bondiga, Treni und den Calino-Sattel geht‘s nach Terme di Comano.
  • Highlights: Aussicht vom Casale auf sieben Seen, die Brenta, Adamello und Presanella.

Tour 2: Altopiano della Paganella

MB Advertorial Trentino Biken (5) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 46,0 km; Hm: 2100;
Dauer: 6 h

  • Charakter: Panorama-Traumroute über das grasige Aussichtsplateau des Monte Gazza und der Paganella vis-à-vis der Brenta.
  • Kondition: schwer
  • Fahrtechnik: schwer
  • Route: Vom Lago die Nembia südlich des Molvenosees geht es steil hinauf nach Margone und weiter aufwärts zur Malga Gazza. Über Alm- und Weidegebiete fahren Biker zum Monte Gazza und zur Paganella. Zurück geht es über Andalo und am Westufer des Molvenosees entlang.
  • Highlights: Aussichtsbalkon des Monte Gazza und der Paganella, Schotterweg von Molveno am Westufer des gleichnamigen Sees.

Tour 3: Val di Non: Predaia-Tour

MB Advertorial Trentino Biken (13) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 35,0 km; Hm: 700;
Dauer: 3,5 h

  • Charakter: idyllische Mountainbike-Runde durchs Val di Non, die dank des Abenteuerparks Sores der ganzen Familie Spaß macht.
  • Kondition: leicht
  • Fahrtechnik: leicht
  • Route: Vom Palazzo Nero in Coredo folgt man den Wegweisern „Predaia MTB Numero 2“. Über San Romedio geht es durch das Val di Verdès zur Località „Sette Larici“ und zum Predaia-Park. Über Vervò, die Località Confin und das Castel Bragher kurbeln Biker zurück nach Coredo.
  • Highlights: Wallfahrtsort San Romedio mit fünf übereinander gebauten kleinen Kirchen auf einem Felsen; Hochseilgarten im Sores-Park.

Tour 4: Adamello-Brenta Tour

MB Advertorial Trentino Biken (14) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 37,09 km; Hm: 1678;
Dauer: 4,5–5 h

  • Charakter: abwechslungsreiche Runde im Adamello-Brenta-Naturpark auf den Spuren des gleichnamigen Langstreckenrennens.
  • Kondition: mittelschwer bis schwer
  • Fahrtechnik: mittel
  • Route: Von Dimaro führt die Route Richtung Madonna di Campiglio bis zur Malga Mondifrà. Dahinter biegen Biker rechts ab und fahren über die Malga Darè und die Malga di Dimaro zur Malghet Haut. Über das Rifugio Orso Bruno, 2180 m, und Marilleva geht es nach Dimaro.
  • Highlights: Varianten- und Abstechermöglichkeiten, z. B. Grostè-Pass, Lago Malghette; Einkehr in der Bär-Bruno-Hütte am Monte Vigo.

Tour 5: Gletschertour Val Rendena

MB Advertorial Trentino Biken (4) (jpg)
Ronny Kiaulehn
Mountainbiken im Trentino

Länge: 42,0 km; Hm: 2170;
Dauer: 6 h

  • Charakter: Die beiden anstrengenden Auffahrten werden auf dieser großartigen Rundtour gleich mit zwei wilden Tälern belohnt.
  • Kondition: schwer
  • Fahrtechnik: mittelschwer
  • Route: Von Strembo kurbeln Biker an der Südflanke des Adamello hinauf ins erste Tal, zur Baita Cornicli. Über Bagnus und Palbs geht es ins nächste Tal bis zur Malga Praino. Vorbei an Valcava und Bressanina rollen sie hinab nach Vigo Rendena und fahren über Fisso nach Strembo.
  • Highlights: grandiose Landschaftseindrücke mit Wildbächen, tosenden Wasserfällen und Ausblicken auf den Gletscher des Carè Alto.

Tour 6: Almtour Valli Giudicarie

Länge: 39 km; Hm: 1700; Dauer: 5 h

  • Charakter: Größtenteils verläuft diese Runde oberhalb von Tione di Trento auf Asphalt. 300 Meter muss das Rad geschoben werden.
  • Kondition: mittel bis schwer
  • Fahrtechnik: leicht
  • Route: Von Tione die Trento geht es nach Verdesina, dann links bergauf. Oberhalb von Calanca fahren Biker am Hang entlang nach Ciocca und rechts zur Malga Cengledino und Malga Lodranega. Die Route führt ins Val Breguzzo und über Bondone und Zuclo zurück nach Tione.
  • Highlights: zahlreiche Almen am Wegesrand mit Trentiner Bergkäse; Fahrt durchs ursprüngliche Val Breguzzo; Wallfahrtsort Zuclo.

Mehr Infos zur Region Dolomiti di Brenta Bike

Zur Startseite
Touren Italien Rundtour in den Pfunderer Bergen Vier Tage Mini-Alpencross auf der Jochtour

Südlich des Alpenhauptkamms in den Pfunderer Bergen warten entlegene...