Palz

Pfälzer Wald

Charakteristik

Aus dem grünen Teppich rund um das Wasgau-Städtchen Dahn ragen bizarre rote Sandsteinfelsen, die „Pfälzer Dolomiten“, heraus. Herausragend für Mountainbiker: die Burgentour, auf der man nicht nur an romantischen Ruinen und bizarren Felsformationen vorbeikommt, sondern auch die grüne Grenze nach Frankreich überquert.

Infos

Tourist Information Dahner Felsenland, Tel. 0 63 91/58 11, Fax 0 63 91/13 62,
e-Mail: info@dahner-felsenland.de,
Internet: www.dahner-felsenland.de.

Start/ Anreise

Parkplatz am Schwimmbad in Dahn; auf A 8 oder A 5 bis Karlsruhe, dann auf A 65 bis Ausfahrt Kandel Nord und auf B 427 zum Ausgangspunkt.

Tour
konditionell und fahrtechnisch mittelschwere Tour, 51 km/1200 Hm, Fahrzeit: 3–4 Stunden.

Route
Auf Weg 10/11 in Richtung „Kleiner und Großer Ey-Berg“ – bei km 1,3 km links auf Weg 3 „Zum Hundel“ – nach 200 m rechts auf Weg Nr. 4 – bei km 4,4 halbrechts Ri. „Schäckerloch“ – auf Hauptweg bleiben – bei km 6,4 rechts – km 6,9 rechts auf Forstweg – bei km 9,3 links bergab, nach 700 m geradeaus bergauf – bei km 12,2 re. auf Weg Nr. 4 bergab – bei km 14,8 rechts auf Radweg in Richtung „Fischbach“ – auf Holzsteg über Hochmoor Königsbruch, am
anderen Ende links auf Radweg nach Schönau – auf Landstraße links (km 17,8) – nach 300 m geradeaus zur Weglenburg (km 21,7) – zurück zum ersten Abzweig, dort WW „ Ruine Hohenbourg“ folgen – an den Ruinen Hohenbourg und Löwenstein vorbei und steil bergab bis Forstweg – nach 20 m links bergab – bei km 24,7 am „Col Hohenbourg“ gerade über Lichtung und sofort scharf links in den Wald (Rotpunkt-Markierung Gimpelhof) – vom Gimpelhof auf Asphalt bis Col de Litschhof – links nach Nothweiler (km 28,5) – an der Hauptstraße gelb-roter Markierung geradeaus folgen – bei km 28,9 am Haus Nr. 5 rechts bergauf, nach 200 m gelb-roter Markierung folgen – bei km 30,6 Straße überqueren – nach 1,8 km auf Radweg rechts, nach 900 m links nach Niederschlettenbach bis T-Kreuzung, hier links zur Hauptstraße und bis Ortsende – dem Wiesenweg (Holzschild „Burg Berwertstein“) und später Radweg bis zur Burg folgen – vom Parkplatz in Richtung „Seehof“, an der nächsten Kreuzung links nach Erlenbach und weiter nach Busenbach, (Abstecher zur Ruine Drachenfels) – km 44,9 Straße nach

Karten/Literatur

Topografische Karte „Dahn und Umgebung“ des Landesvermessungsamtes Rheinland-Pfalz, Maßstab 1:25 000; Joachim Strey: Mountainbikeführer Pfälzerwald, Meininger-Verlag.

Zur Startseite
Touren Deutschland MB 1118 Herbst-Special Teaserbild Herbst MTB-Touren: Die besten Ziele

Orte, die vom Glück geküsst sind: wenig Regen, gut ablaufender Untergrund,...