MB 1113 Lagorai 3 Andreas Kern

Lagorai-Umrundung - Etappe 4

Lagorai-Umrundung - Etappe 4

Mehr zum Thema:
Länge 77,49 km
Dauer 6:43 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 1963 Meter
Höhenmeter absteigend 2875 Meter
Tiefster Punkt 1459 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

​Heute heißt es: Die härteste Nuss wartet am Ende. Nach der genüsslichen Spazierfahrt durch die Täler Cismon und Vanoi will auf dem Weg zurück ins Valsugana der 2018 Meter hohe Passo Cinque Croci überwunden werden.

Kondition: schwer

Fahrtechnik: leicht bis mittel

Route: San Martino di Castrozza (1466 m) – Fiera di Primiero (712 m) – Passo Gòbbera (984 m) – Canal S. Bovo (753 m) – Val Vanoi – Passo Cinque Croci (2018 m) – Pontarso (920 m) – San Antonio – Telve Valsugana (550 m)

Beschreibung: Im Schatten der Dolomitengruppe Pale di San Martino geht es bergab, durch das Tal von Primiero, dann ansteigend von Fiera di Primiero zum Gòbberapass und weiter nach Canal San Bovo. Von hier aus weiter zuerst auf der asphaltierten Straße und dann auf einem Schotterweg 20 Kilometer hoch zum Passo Cinque Croci. Nach dem atemberaubenden Blick auf das Bergmassiv Cima d’Asta wartet eine 18 Kilometer lange Talfahrt hinab zum Etappenziel in Telve Valsugana.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite