MB Monte Grappa Frontsteige Ralf Glaser

Infos zur Tour "Frontsteige"

Knackig ist diese Tour und in puncto Schönheit und Fahrspaß schwer zu toppen. Der wunderschöne Aufstieg über die Mulattiera del Covolo verlangt aber einiges an Kondition. Danach führt die Querung einer steilen Felswand zur Gute-Laune-Abfahrt.

Knackig ist diese Tour und in puncto Schönheit und Fahrspaß schwer zu toppen. Der wunderschöne Aufstieg über die Mulattiera del Covolo verlangt aber einiges an Kondition. Danach führt die Querung einer steilen Felswand zur Gute-Laune-Abfahrt.

Mehr zum Thema:
Länge 28,10 km
Dauer 4:00 Std
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 1650 Meter
Höhenmeter absteigend undefined Meter
Tiefster Punkt 433 m ü. M.
Höchster Punkt 1717 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Fahrleistungen/Anforderungen

Konditionell wie fahrtechnisch schwere bis sehr schwere Tour. Grobes Geröll bei der Auffahrt, Abfahrt bei entsprechender Technik genüsslich.

Highlights der Tour

Einrollen zur „Madonna del Covolo“, dann wartet die spektakuläre Mulattiera: Der Weg arbeitet sich abenteuerlich durch eine beeindruckende Bergflanke. Nach der Einkehr im Rifugio Bassano folgt eine Abfahrt der Extraklasse: ein gepflasterter Maultierpfad, ein Singletrailsystem vom Feinsten, ein ausgesetzter Weg durch eine Felswand und ein 900-Hm–Sinkflug durch Almwiesen und Wälder. Biker-Herz, was willst du mehr?

Landkarte

Kompass Wk 632 „Bassano del Grappa“ und Tabacco, Blatt 051 „Monte Grappa“. Beide 1:25 000.

Das Trailbook zur Tour

1. KM 0,0

Start am Rifugio San Liberale. Asphaltstraße 1000 m talauswärts, dann rechts auf Schotter. Über die Brücke zum Kriegerdenkmal und geradeaus die Schotterstraße bergab. Bei Kilometer 2,8 rechts auf steilen Schotterweg (immer Wegweiser „Pierre rosse“ folgen). Bei Kilometer 3,9 bei Verzweigung links aufwärts auf Waldweg (CAI 113) bis zur Straße und steil aufwärts.

2. KM 4,8

Madonna del Covolo. Rechts ab auf steile Straße (CAI 105). 600 m weiter am Wendeplatz links bergauf, in Rechtskehre an Mauer gerade ins Tal. Bei Kilometer 12,9 an der Casera Ardosetta die Straße überqueren und gegenüber steilen Weg durch Wiesen aufwärts. Bei Einmündung in groben Weg links aufwärts. Mündet bei Kilometer 13,9 auf Asphalt, links Abstecher zum Drachenflieger-Startplatz (Kilometer 14,3). Zurück und bergauf.

3. KM 16,4

Rifugio Bassano (Einkehrmöglichkeit). Hinter Parkplatz rechts auf Trail (CAI 156). Bei Kilometer 18,0 in Linkskehre geradeaus über Fels, Tragepassage abwärts (CAI 156). In Scharte rechts auf schmalen Trail zu Ruine und links auf Schotter bergab. Auf Straße rechts und gleich wieder links.

4. KM 19,6

Links auf Schotter und immer auf Weg mit Markierung CAI 152 bleiben bis zur Malga Vedetta. Bei Kilometer 21,2 bei Weggabelung weiter geradeaus Richtung „Malga Archeson“ und 400 m weiter ebenso. Bei Kilometer 22,1 in Scharte geradeaus aufwärts auf Schotterweg mit Kehren.

5. KM 22,8

Malga Vedetta. Straße rechts zu Haus und rechts auf Pfad. Bei Kilometer 25,5 bei T-Kreuzung rechts auf Fahrstraße und gleich wieder links auf Karrenweg. Bei Kilometer 27,6 auf betoniertem Weg links abwärts.

6. KM 28,1

Ende der Tour am Rifugio San Liberale (Einkehrmöglichkeit).

Zur Startseite
Touren Italien Vier Tage Mini-Alpencross auf der Jochtour Rundtour in den Pfunderer Bergen

Südlich des Alpenhauptkamms in den Pfunderer Bergen warten entlegene...

Mehr zum Thema Italien
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker Badesee-Knigge Teaser
Rest der Welt
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Comer See Teaser
Italien
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Montiggler See Teaser
Italien
MB 0818 Die besten Seen für Mountainbiker: Der Eibsee Teaser
Italien