MB Finale Ligure Dennis Stratmann

Finale Ligure: Abfahrt auf dem Rollercoaster-Trail

Finale Ligure: Abfahrt auf dem Rollercoaster-Trail

Mehr zum Thema:
Länge 7,81 km
Dauer 0:33 Std
Schwierigkeitsgrad Schwer
Höhenunterschied 37 Meter
Höhenmeter absteigend 670 Meter
Tiefster Punkt 932 m ü. M.
Höchster Punkt m ü. M.

Diese Tour findest du auch bei unserem Partner

Finale Ligure! Das klingt nach süßem Leben und gesalzenen Trails. Hier gibt's Infos und die GPS-Daten zur Abfahrt auf dem Rollercoaster-Trail.

Kondition: leicht

Route: Melogno – Bric della Guardia (968 m) – ­Abzweig „Rebel Yell“ – Abzweig nach Madonna della Guardia – „Rollercoaster“-Trail – Olle

Finale Ligure! Das klingt nach süßem Leben und gesalzenen Trails. Dank ihres milden Klimas lohnt sich gerade jetzt ein Trip an die ligurische Küste. Zum Saisonende lockt Finale wie immer mit malerischen Landschaften, italienischer Küche – aber viel weniger Trubel als im Sommer. Strampelten Biker einst auf Esels- und Köhlerwegen durch das bergige Hinterland, so können sie heute auf perfekt angelegten ­Singletrails bergab sausen. Denn das Wegenetz wurde in den letzten Jahren von freeridebegeisterten Locals konsequent ausgebaut und gepflegt.

Die Shuttle-Abfahrt, die an der Wallfahrtskirche Madonna della Guardia vorbeiführt, bietet herrliche Ausblicke über das Küstengebirge. Allerdings prüft sie die Aspiranten gleich auf den ersten Tiefenmetern. Wer die überstanden hat, ist auch bereit für den berühmt-berüchtigen Hohlweg namens „Rollercoaster“ hinab zum Strand, wo du unter Palmen Spätsommersonne tanken kannst.

Experten-Tipp: Ligurien ist bekannt für sein Olivenöl. Am besten auf lokalen Märkten oder direkt in der Olivenmühle kaufen! So schmeckt es zu Hause auch im Winter nach Sommer.

Dieser Artikel kann Links zu Anbietern enthalten, von denen mountainbike-magazin eine Provision erhält. Diese Links sind mit folgendem Icon gekennzeichnet:
Zur Startseite