Teil des
MB 0914 Aostatal 5 Christian Penning

Aostatal: MTB-Tour rund um den Mont Fallère (Tour 6)

Lange Rundtour um den 3061 m hohen Mont Fallère. Zwei Drittel der Strecke führen über Schotterwege, ein Drittel über Trails. Marathonisti schaffen die Tour an einem Tag. Genießer teilen die Strecke auf zwei Tage auf und entspannen im Rifugio Chaligne.

Lange Rundtour um den 3061 m hohen Mont Fallère. Zwei Drittel der Strecke führen über Schotterwege, ein Drittel über Trails. Marathonisti schaffen die Tour an einem Tag. Genießer teilen die Strecke auf zwei Tage auf und entspannen im Rifugio Chaligne.

Länge 62,00 km
Dauer 7:44 Std
Schwierigkeitsgrad leicht
Höhenunterschied 2700 Meter
Höhenmeter absteigend undefined Meter
Tiefster Punkt 1264 m ü. M.
Höchster Punkt 2471 m ü. M.
GPS-Daten . KML-Daten
Karte als PDF-Download

Kondition:

schwer

​Fahrtechnik:

schwer

Route:

Vens – Vallone di Vertosan – Col Citrin – Saint-Rhemyen-Bosses – Etroubles – Rif. Chaligne – Tsa de La Comba – Col de Joux – Vens

Beschreibung:

Von Vens auf Weg Nr. 30 bis Jovençan. Nun Weg Nr. 10 zum Col Citrin (1 h Schiebe- und Tragestrecke). Tolle Abfahrt, erst über Wiesen dann durch Wald. Im Tal nach Cherisey und links auf Weg Nr. 103. Ab Etroubles wechselnd auf Asphalt und Schotter zu den Überresten des Alpeggio Yettes und über die Almen Etely, Praz-Gallet und Alpe Mendy zum Rifugio Chaligne (Übernachtungsmöglichkeit). Weiter auf Schotter zum Alpeggio Tsa de Chaligne, nun auf Weg Nr. 2 (teils Tragepassagen) zum Alpeggio Tsa de Metz. Weiter an der Südseite des Mont Fallère entlang über baumloses Almengelände mit großartigen Gran-Paradiso-Blicken zum Ausgangspunkt (detaillierte Route: siehe Buch „Mountainbiken im Aostatal“).
Zur Startseite
Touren Italien Rundtour in den Pfunderer Bergen Vier Tage Mini-Alpencross auf der Jochtour

Südlich des Alpenhauptkamms in den Pfunderer Bergen warten entlegene...