Teil des
MB 0213 Hohe Salve - Übersichtskarte
MB 0213 Hohe Salve 1
MB 0213 Hohe Salve 2
MB 0213 Hohe Salve 3
MB 0213 Hohe Salve 4
MB 0213 Hohe Salve 5 5 Bilder

Mountainbiken an der Hohen Salve im Brixental – Infos, Tourentipps, GPS-Daten

Alle Infos zum MTB-Spot Hohe Salve/Brixental

Tirols schönster Aussichtsberg: Im Brixental dreht sich alles – auch der Mountainbike-Sport – um die Hohe Salve.

Lage: Das Brixental ist ein 30 Kilometer langes Seitental des Inntals und zieht sich von Wörgl im Inntal nach Kitzbühel. Die Marktgemeinde Hopfgarten (622 m) hat 5500 Einwohner und ist der größte Ort im Tal, die 1828 Meter hohe „Hohe Salve“ ist Alleinherrscher.

Beste Reisezeit: in den Tallagen von April bis weit in den November hinein, in den schattigen Seitentälern und an der Hohen Salve von Mai bis Ende Oktober.

Anreise per Auto: ab München auf der A 8 zum Inntaldreieck, auf der A 12 bis Wörgl Ost und via B 178 und B 170 nach Hopfgarten (120 km/1:15 h).

Anreise per Bahn: ab München mit ICE oder EC nach Wörgl und mit der S-Bahn nach Hopfgarten (ca. 2 h; Hin- und Rückfahrt ab ca. 55 Euro; www.bahn.de)

Reise-Infos: Hauptbüro Wörgl, Bahnhofstraße 4a, A-6300 Wörgl, Tel. +43(0)5332/76007; Infobüro Hopfgarten, Brixentaler Straße 41, A-6361 Hopf­garten im Brixental, Tel. +43(0)5335/2322

Übernachtung: Gasthof Oberbräu, Marktplatz 10, A-6361 Hopfgarten, Tel. +43(0)5335/2364, e-Mail: info@oberbraeu.at, www.oberbraeu.at

Guiding, Fahrtechniktraining, Mietbikes: Bikeguiding Alpin, Meierhofgasse 29, A-6361 Hopfgarten im Brixental, Tel. +43(0)664/3434088, e-Mail: info@bikeguiding-alpin.com

Landkarten: Kompass Blatt 29 „Kitzbüheler Alpen“ (1:50.000) und für das Gebiet Wörgl, Hopfgarten und Kelchsau die „KitzAlpBike“-Karte (1:35.000).

Bikepark Hopfgarten: Nach Auffahrt mit der Gondel und Traverse vernichten Downhiller auf drei Kilometern Länge satte 600 Tiefenmeter. Auf der Strecke gibt’s Zeitmessung, an der Talstation Bike-Verleih und Waschplatz. Infos: www.bikepark-hopfgarten.at

Dirty & Beautiful Weekend: Für alle bikebegeisterten Ladys bieten die Ferienregion Hohe Salve und die „Bikeacademy“ in den Kitzbüheler Alpen ein Bike- und Wellness-Wochenende an. Infos: www.hohe-­salve.com/de/dirty-beauty-weekend.html

KitzAlpBike Festival: vom 26. bis 29. Juni 2013 (u. a. mit Marathon-WM) sowie vom 5. bis 7. Juli (u. a. mit Cross-Country-Rennen); www.kitzalpbike.com

Info: www.hohe-salve.com; www.bikeguiding-alpin.com

Weitere Tourenvorschläge: www.hohe-salve.com/de/mountainbikerouten-durch-die-kitzbueheler-alpen.html

Touren

MB 0213 Hohe Salve 1
Österreich
MB 0213 Hohe Salve 2
Österreich
MB 0213 Hohe Salve 5
Österreich
MB 0213 Hohe Salve 4
Österreich

Hohe Salve/Brixental-MTB-Reisereportage

Es war einmal ein schöner Jüngling von guten Gaben, aber allzu weichlich erzogen und gewöhnt, blindlings nach dem Gelüst des Augenblicks zu tun. So geriet er in verderbte Gesellschaft und ward schließlich der Anführer einer Räuberbande. Als solcher ward er von den Häschern eifrig gesucht, und sie trieben ihn so in die Enge, dass er Gefängnis und Galgen schon vor Augen sah.

In solcher Bedrängnis tat er das Gelübde: Wenn ihm Gott hülfe, dem Gericht zu entrinnen und irgendwo ein neues, ehrbares Leben anzufangen, so wollte er eine Wallfahrt zum Johanniskirchlein auf der Hohen Salve tun. Da half ihm Gott wunderbar, dass es ihm wirklich gelang, den Schergen zu entwischen und in Sicherheit zu kommen.

Sagenhafte Hohe Salve! Einem Alleinherrscher gleich, ragt diese wohlgeformte Kuppe unvermittelt 1200 Meter aus dem Brixental empor. Kein Wunder, dass sich um den Gipfel seit jeher Legenden und Sagen ranken. Wie die von Helene Raff 1924 in Innsbruck niedergeschriebene von der „Kröte auf der Hohen Salve“.

Aber davon später mehr. Vor Urzeiten war der Gipfel ein keltischer Sonnenkultplatz, das über 500 Jahre alte Johanniskirchlein am Gipfel, auch Salvenkirchlein genannt, ist heute der höchstgelegene Wallfahrtsort Österreichs. Und sonnenhungrige Skifahrer pflegen hier oben, in 1828 Metern Höhe, gerne ihren Teint.

Was Sagenerzählern, Kelten, Wall- und Skifahrern recht ist, kann Mountainbikern nur billig sein. Der Gipfel der Hohen Salve ist nicht nur von zwei Seiten mit Liften erschlossen, sondern auch mit dem Mountainbike erreichbar – und zwar von Hopfgarten aus. Hopfgarten oder „Hopfgoscht“, wie die Brixentaler sagen, liegt eingepfercht zwischen der Hohen Salve im Norden und den Kitzbüheler Alpen im Süden.

Die Marktgemeinde hat zwar nur gut 5000 Einwohner, gilt aber als eine der flächenmäßig größten in Tirol. Das Brixental ist von München in gut einer Stunde erreichbar – und alles andere als schickimickimondän wie das 25 Kilometer entfernte Kitzbühel. Also allerbeste Voraussetzungen für einen abwechslungsreichen und entspannten Bike-Urlaub.

In den flachen Tälern, die sich tief in die Kitzbüheler Alpen hineinmogeln, fühlen sich E-Mobilisten, Einkehrschwungliebhaber und Familien mit mitradelnden Kindern wohl. Cross-Country- und Marathon-Fanatiker brettern lieber über die „KitzAlpBike“-Strecke, die 2013 Schauplatz der Marathon-WM sein wird. Uphiller testen Pumpe, Lungen und Waden auf den 1200 Höhenmetern ­hinauf zum Hohe-Salve-Gipfel, und Downhiller vergnügen sich im Bikepark zwischen Mittelstation und Hopfgarten.

Treffpunkt aller Biker: die Talstation der Hopfgartenbahn, keine Bike-Minute vom Marktplatz entfernt. Hier begann 1949 der Aufschwung des Brixentals als Wintersporthochburg. Dem mit 900 Höhenmetern längsten Sessellift Europas hoch auf die Hohe Salve sei Dank. 64 Jahre später gondeln auch Mountainbiker in wenigen Minuten hinauf ins Tourenglück. Tatkräftig unterstützt von der Bikeschule „Bikeguiding Alpin“, die Touren, Fahrtechnikkurse und Mietbikes anbietet. Managerin Anouk Timmer ist Holländerin, Wahl-Hopfgartnerin, Sportlehrerin und Bikeguide. Ausgesprochen schöne Aussichten an der Hohen Salve.

Apropos: Wie der schöne Jüngling nun der Angst ledig war und unangefochten leben konnte, vergaß er sein Gelöbnis, und es blieb unerfüllt, bis er starb. Zur Buße aber musste er nach seinem Tode in Gestalt einer Kröte geistern, bis es ihm gelänge, auf die Hohe Salve zu kriechen. Die arme Kröte kam langsam vorwärts und hatte sich oftmals vor den Misshandlungen unverständiger Menschen zu verbergen.

Endlich erreichte sie dann doch, nach Jahr und Tag, den Gipfel der Hohen Salve. Aber nun handelte es sich darum, in die Kirche zu kommen, und das war das Schwerste, denn die Leute wollten die Kröte um keine Welt hineinlassen. Immer wieder ward sie mit Fußtritten von der Schwelle weggestoßen. Zuletzt gelang es ihr dennoch, unbemerkt in das Kirchlein zu schlüpfen, und dort kroch sie drei Mal um den Altar.

Da stand plötzlich vor den erstaunten Betern ein schöner Mann, der erzählte ihnen alles von seinem Räuberleben und seiner Rettung, und wie er sich danach zwar gebessert und Buße getan, aber die gelobte Wallfahrt unterlassen habe. Und da er ihnen alles bis zum letzten kundgetan hatte, verschwand er, denn nun war er erlöst.

Mountainbiken an der Hohen Salve im Brixental – die schönsten MTB-Bilder

MB 0213 Hohe Salve 1
Andreas Kern 1/5 MTB-Impressionen Hohe Salve/Brixental Ein Multitalent: Im Winter zieht die Hohe Salve Brettlfans, im Sommer Mountainbiker in ihren Bann.
MB 0213 Hohe Salve 1 MB 0213 Hohe Salve 2 MB 0213 Hohe Salve 3 MB 0213 Hohe Salve 4 MB 0213 Hohe Salve 5
Zur Startseite
Touren Österreich MB 0619 Trailguide Ischgl Teaser MTB-Trailguide: Ischgl Lift- und E-MTB -Paradies Ischgl

Mit seinen 752 Trail-Kilometern ist Ischgl ein vorderer Platz im...

Mehr zum Thema MTB-Reviere Österreich
mb-1017-kitzbuehler-alpen-01-andreas-kern (jpg)
Österreich
MB 0617 Weissensee Kärnten Teaser Aufmacher
Österreich
mb-1116-tirol-cross-007.jpg
Österreich
mb-0217-serfaus-fiss-ladis-01-ralf-hauser (jpg)
Österreich