24 MTB-Sättel für Tourenfahrer, Racer und Ladys im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn MountainBIKE 1012 Sättel - BBB Anatomic Race BCD-04

Komfort-Sattel: BBB Anatomic Race BCD-04

Preis: 32,50 Euro +++ Gewicht: 265 Gramm +++ Gestell: Stahllegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 133 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, verstärkte Kanten, Kunstlederdecke, Sattelnase mit Tragehilfe +++ Fazit: Der günstige Anatomic Race besitzt eine weiche Polsterung – dadurch neigt er im Bereich der Aussparung zum „Durchhängen“. Der Druck liegt mittig zwischen Sitz- und Schambein. Gute Ausstattung.

Komfort-Sattel: BBB Anatomic Race BCD-04

Preis: 32,50 Euro +++ Gewicht: 265 Gramm +++ Gestell: Stahllegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 133 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, verstärkte Kanten, Kunstlederdecke, Sattelnase mit Tragehilfe +++ Fazit: Der günstige Anatomic Race besitzt eine weiche Polsterung – dadurch neigt er im Bereich der Aussparung zum „Durchhängen“. Der Druck liegt mittig zwischen Sitz- und Schambein. Gute Ausstattung.

Komfort-Sattel: Bontrager Evoke RL

Preis: 64,99 Euro +++ Gewicht: 233 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 139 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, Tragehilfe/ Damenversion in 134/144/154 mm erhältlich +++ Fazit: Die leichte Mulde im Dammbereich und das weiche Polster erzielen hohen Sitzkomfort. Top: als Herren- und Damensattel in je drei Breiten erhältlich. Hochwertig verarbeitet, gut ausgestattet und recht leicht.

Komfort-Sattel: Bontrager Evoke RL

Preis: 64,99 Euro +++ Gewicht: 233 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 139 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, Tragehilfe/ Damenversion in 134/144/154 mm erhältlich +++ Fazit: Die leichte Mulde im Dammbereich und das weiche Polster erzielen hohen Sitzkomfort. Top: als Herren- und Damensattel in je drei Breiten erhältlich. Hochwertig verarbeitet, gut ausgestattet und recht leicht.

Komfort-Sattel: Crankbrothers Iodine 3

Preis: 99 Euro +++ Gewicht: 283 Gramm +++ Gestell: Stahllegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 147 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Sattelgestell auswechselbar, Kantenschutz, weich gepolsterte Nasenpartie +++ Fazit: Bei Belastung gibt die Sattelschale des optisch ansprechenden, weich gepolsterten Iodine im mittleren Bereich deutlich nach. Dadurch entsteht Druck im Schambeinbereich. Hochwertig verarbeitet.

Komfort-Sattel: Crankbrothers Iodine 3

Preis: 99 Euro +++ Gewicht: 283 Gramm +++ Gestell: Stahllegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 147 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Sattelgestell auswechselbar, Kantenschutz, weich gepolsterte Nasenpartie +++ Fazit: Bei Belastung gibt die Sattelschale des optisch ansprechenden, weich gepolsterten Iodine im mittleren Bereich deutlich nach. Dadurch entsteht Druck im Schambeinbereich. Hochwertig verarbeitet.

Komfort-Sattel: Ergon SM3-S

Preis: 99,95 Euro +++ Gewicht: 256 Gramm +++ Gestell: TiNox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Dämpfer in Sattelnase, Silikongleitflanken/auch für Monolink-Stützen erhältlich +++ Fazit: Mit seiner aufwendig geformten Satteldecke verlagert der sportlich-straff gepolsterte SM3 das Gewicht auf die Sitzbeinhöcker. Durch die breite, komfortabel gepolsterte Nase „klettert“ er hervorragend.

Komfort-Sattel: Ergon SM3-S

Preis: 99,95 Euro +++ Gewicht: 256 Gramm +++ Gestell: TiNox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Dämpfer in Sattelnase, Silikongleitflanken/auch für Monolink-Stützen erhältlich +++ Fazit: Mit seiner aufwendig geformten Satteldecke verlagert der sportlich-straff gepolsterte SM3 das Gewicht auf die Sitzbeinhöcker. Durch die breite, komfortabel gepolsterte Nase „klettert“ er hervorragend.

Komfort-Sattel: Procraft Sport M Hollow

Preis: 49,90 Euro +++ Gewicht: 289 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 151 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Sattelnase mit Tragehilfe, fünf Jahre Garantie +++ Fazit: Der Procraft ist ein komfortabler, hochwertig verarbeiteter Tourensattel, der den Schambeinbereich entlastet. An seine geteilte Sitzfläche gewöhnten sich die Tester schnell. Klettert gut dank breiter Nase.

Komfort-Sattel: Procraft Sport M Hollow

Preis: 49,90 Euro +++ Gewicht: 289 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 151 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Sattelnase mit Tragehilfe, fünf Jahre Garantie +++ Fazit: Der Procraft ist ein komfortabler, hochwertig verarbeiteter Tourensattel, der den Schambeinbereich entlastet. An seine geteilte Sitzfläche gewöhnten sich die Tester schnell. Klettert gut dank breiter Nase.

Komfort-Sattel: Selle SMP Plus

Preis: 210 Euro +++ Gewicht: 382 Gramm +++ Gestell: Edelstahl +++ Gemessene Breite (Außenkante): 159 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lederdecke/diverse Gestell- und Schalen-Varianten erhältlich +++ Fazit: Die geteilte Sitzfläche des Unisex-Sattels entlastet den Schambeinbereich besonders effektiv. Teurer High-End-Sattel für Problemsitzer. Sehr schwer, da die breiteste Version getestet wurde. Top Kletterverhalten.

Komfort-Sattel: Selle SMP Plus

Preis: 210 Euro +++ Gewicht: 382 Gramm +++ Gestell: Edelstahl +++ Gemessene Breite (Außenkante): 159 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lederdecke/diverse Gestell- und Schalen-Varianten erhältlich +++ Fazit: Die geteilte Sitzfläche des Unisex-Sattels entlastet den Schambeinbereich besonders effektiv. Teurer High-End-Sattel für Problemsitzer. Sehr schwer, da die breiteste Version getestet wurde. Top Kletterverhalten.

Komfort-Sattel: SQlab 611 Active

Preis: 149,95 Euro +++ Gewicht: 297 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 147 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Beweglich gelagerte Satteldecke mit Elastomerdämpfung, Tragehilfe +++ Fazit: „Stufensattel“ mit hohem Heck und tiefer liegender, langer Sattelnase. Dadurch lastet der Druck vorwiegend auf den Sitzbeinhöckern. Die Satteldecke bewegt sich beim Pedalieren mit. Recht teuer.

Komfort-Sattel: SQlab 611 Active

Preis: 149,95 Euro +++ Gewicht: 297 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 147 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Beweglich gelagerte Satteldecke mit Elastomerdämpfung, Tragehilfe +++ Fazit: „Stufensattel“ mit hohem Heck und tiefer liegender, langer Sattelnase. Dadurch lastet der Druck vorwiegend auf den Sitzbeinhöckern. Die Satteldecke bewegt sich beim Pedalieren mit. Recht teuer.

Komfort-Sattel: Velo Senso Miles VL 1411 B

Preis: 55 Euro +++ Gewicht: 231 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Decke teils rutschfest beschichtet/auch mit Carbonstreben erhältlich +++ Fazit: Schnörkelloser, straff gepolsterter Kaufklasse-Sattel mit ausgewogener Druckverteilung zwischen Scham- und Sitzbein. Die schmale Sattelnase drückt unangenehm beim Klettern. Hochwertig verarbeitet.

Komfort-Sattel: Velo Senso Miles VL 1411 B

Preis: 55 Euro +++ Gewicht: 231 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Decke teils rutschfest beschichtet/auch mit Carbonstreben erhältlich +++ Fazit: Schnörkelloser, straff gepolsterter Kaufklasse-Sattel mit ausgewogener Druckverteilung zwischen Scham- und Sitzbein. Die schmale Sattelnase drückt unangenehm beim Klettern. Hochwertig verarbeitet.

Komfort-Sattel: WTB Rocket V Team

Preis: 99 Euro +++ Gewicht: 226 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 130 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Satteldecke im Dammbereich ausgespart/diverse Gestelloptionen +++ Fazit: Der Rocket polarisierte die Testerschar: Von Ablehnung bis Begeisterung reichte die Palette. Für Biker mit breitem Sitzhöckerabstand ist er zu schmal dimensioniert. Recht leicht sowie sauber verarbeitet.

Komfort-Sattel: WTB Rocket V Team

Preis: 99 Euro +++ Gewicht: 226 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 130 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Satteldecke im Dammbereich ausgespart/diverse Gestelloptionen +++ Fazit: Der Rocket polarisierte die Testerschar: Von Ablehnung bis Begeisterung reichte die Palette. Für Biker mit breitem Sitzhöckerabstand ist er zu schmal dimensioniert. Recht leicht sowie sauber verarbeitet.

Race-Sattel: Fizik Tundra 2 Braided

Preis: 179 Euro +++ Gewicht: 164 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 127 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Aufnahme für Licht oder Tasche/diverse Gestell- und Deckenvarianten +++ Fazit: Der leichte Tundra punktet mit hochwertiger Verarbeitung und tollen Klettereigenschaften. Durch seine nahezu ebene Oberfläche und die schmale Form verspürten viele Tester Druck im Schambeinbereich.

Race-Sattel: Fizik Tundra 2 Braided

Preis: 179 Euro +++ Gewicht: 164 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 127 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Aufnahme für Licht oder Tasche/diverse Gestell- und Deckenvarianten +++ Fazit: Der leichte Tundra punktet mit hochwertiger Verarbeitung und tollen Klettereigenschaften. Durch seine nahezu ebene Oberfläche und die schmale Form verspürten viele Tester Druck im Schambeinbereich.

Race-Sattel: Prologo Nago Evo X10 TS

Preis: 119 Euro +++ Gewicht: 214 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 135 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Schambeinzone weich gepolstert/breite „Plus“- und Damenversion +++ Fazit: Perfekt verarbeiteter Racer mit abfallenden Sattelflanken. Trotz weich gepolsterter Sattelmitte erzeugte er bei einigen Testern leichten Druck im Schambeinbereich. Auch mit Carbongestell erhältlich.

Race-Sattel: Prologo Nago Evo X10 TS

Preis: 119 Euro +++ Gewicht: 214 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 135 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Schambeinzone weich gepolstert/breite „Plus“- und Damenversion +++ Fazit: Perfekt verarbeiteter Racer mit abfallenden Sattelflanken. Trotz weich gepolsterter Sattelmitte erzeugte er bei einigen Testern leichten Druck im Schambeinbereich. Auch mit Carbongestell erhältlich.

Race-Sattel: Ritchey WCS Streem Carbon

Preis: 149 Euro +++ Gewicht: 154 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 131 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Komfortoptimiertes Gestell, Tragehilfe/diverse Gestellvarianten erhältlich +++ Fazit: Straff gepolsterter ­Race-Sattel, der am Heck dank Drei-Punkt-Auflage des Sattelgestells für eine dezente Komfortsteigerung sorgt. Für Biker mit ­breitem Sitzbeinhöcker-Abstand zu schmal.

Race-Sattel: Ritchey WCS Streem Carbon

Preis: 149 Euro +++ Gewicht: 154 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 131 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Komfortoptimiertes Gestell, Tragehilfe/diverse Gestellvarianten erhältlich +++ Fazit: Straff gepolsterter ­Race-Sattel, der am Heck dank Drei-Punkt-Auflage des Sattelgestells für eine dezente Komfortsteigerung sorgt. Für Biker mit ­breitem Sitzbeinhöcker-Abstand zu schmal.

Race-Sattel: Rose Red X Superlight Carbon

Preis: 74,90 Euro +++ Gewicht: 144 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 130 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Satteldecke mit lochförmiger Aussparung +++ Fazit: Für Grammfeilscher mit schmalem Sitzbeinhöcker-Abstand ist der günstige, leichte Red X ein echter Preis-Leistungs-Tipp. Die Aussparung entlastet den Dammbereich effektiv. Recht grob verarbeitet.

Race-Sattel: Rose Red X Superlight Carbon

Preis: 74,90 Euro +++ Gewicht: 144 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 130 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Satteldecke mit lochförmiger Aussparung +++ Fazit: Für Grammfeilscher mit schmalem Sitzbeinhöcker-Abstand ist der günstige, leichte Red X ein echter Preis-Leistungs-Tipp. Die Aussparung entlastet den Dammbereich effektiv. Recht grob verarbeitet.

Race-Sattel: Selle Italia SLR Kit Carbonio Flow

Preis: 220 Euro +++ Gewicht: 122 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 134 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel/auch als Super Flow in 130 und 145 mm Breite erhältlich +++ Fazit: Perfekt verarbeitetes Leichtgewicht mit entlastender Aussparung in der Sattelmitte. Der Druck liegt vorwiegend auf den Sitzbeinhöckern. Komfortabel flexende Schale. Breitere Version erhältlich.

Race-Sattel: Selle Italia SLR Kit Carbonio Flow

Preis: 220 Euro +++ Gewicht: 122 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 134 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel/auch als Super Flow in 130 und 145 mm Breite erhältlich +++ Fazit: Perfekt verarbeitetes Leichtgewicht mit entlastender Aussparung in der Sattelmitte. Der Druck liegt vorwiegend auf den Sitzbeinhöckern. Komfortabel flexende Schale. Breitere Version erhältlich.

Race-Sattel: Selle San Marco Concor Racing Protek

Preis: 109 Euro +++ Gewicht: 193 Gramm +++ Gestell: Xsilite +++ Gemessene Breite (Außenkante): 134 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz/diverse Gestellvarianten, auch als Lochsattel erhältlich +++ Fazit: Durch seine extrem steil abfallenden Sattelflanken besitzt der Concor eine sehr schmale Sitzfläche – so lastete der Druck bei allen Testern auf dem Schambein. Straff gepolstert und ­tadellos verarbeitet.

Race-Sattel: Selle San Marco Concor Racing Protek

Preis: 109 Euro +++ Gewicht: 193 Gramm +++ Gestell: Xsilite +++ Gemessene Breite (Außenkante): 134 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz/diverse Gestellvarianten, auch als Lochsattel erhältlich +++ Fazit: Durch seine extrem steil abfallenden Sattelflanken besitzt der Concor eine sehr schmale Sitzfläche – so lastete der Druck bei allen Testern auf dem Schambein. Straff gepolstert und ­tadellos verarbeitet.

Race-Sattel: Specialized Phenom Expert

Preis: 119,90 Euro +++ Gewicht: 236 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 131 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, Sattelnase mit Tragehilfe/div. Gestell- und Polstervarianten +++ Fazit: Der hochwertig verarbeitete, recht schwere Phenom verteilt die Last komfortabel auf Sitzbein und Schambein, ohne unangenehme Druckspitzen zu erzeugen. In der breiteren Version noch komfortabler.

Race-Sattel: Specialized Phenom Expert

Preis: 119,90 Euro +++ Gewicht: 236 Gramm +++ Gestell: Titan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 131 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, Sattelnase mit Tragehilfe/div. Gestell- und Polstervarianten +++ Fazit: Der hochwertig verarbeitete, recht schwere Phenom verteilt die Last komfortabel auf Sitzbein und Schambein, ohne unangenehme Druckspitzen zu erzeugen. In der breiteren Version noch komfortabler.

Race-Sattel: Syncros XR1.0

Preis: 149 Euro +++ Gewicht: 173 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 132 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Sattelnase mit Tragehilfe/auch mit Titanstreben erhältlich +++ Fazit: Mit seiner straff gepolsterten, vorwiegend ebenen Oberfläche erleichtert der schmale Syncros die Verlagerung des Drucks auf die Sitzbeinhöcker. Hochwertig verarbeiteter, schnörkelloser Race-Sattel.

Race-Sattel: Syncros XR1.0

Preis: 149 Euro +++ Gewicht: 173 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 132 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Sattelnase mit Tragehilfe/auch mit Titanstreben erhältlich +++ Fazit: Mit seiner straff gepolsterten, vorwiegend ebenen Oberfläche erleichtert der schmale Syncros die Verlagerung des Drucks auf die Sitzbeinhöcker. Hochwertig verarbeiteter, schnörkelloser Race-Sattel.

Race-Sattel: Tune Komm-Vor

Preis: 199 Euro +++ Gewicht: 95 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 135 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lederauflage +++ Fazit: Die knochenharte Carbon-Schale des Tune spart Gewicht, fährt sich dank der in voller Breite nutzbaren Sitzfläche aber recht komfortabel. Die Verarbeitung dürfte indes etwas besser sein.

Race-Sattel: Tune Komm-Vor

Preis: 199 Euro +++ Gewicht: 95 Gramm +++ Gestell: ovale Carbon-Streben +++ Gemessene Breite (Außenkante): 135 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lederauflage +++ Fazit: Die knochenharte Carbon-Schale des Tune spart Gewicht, fährt sich dank der in voller Breite nutzbaren Sitzfläche aber recht komfortabel. Die Verarbeitung dürfte indes etwas besser sein.

Lady-Sattel: Fizik Vitesse HP

Preis: 109 Euro +++ Gewicht: 266 Gramm +++ Gestell: Kium +++ Gemessene Breite (Außenkante): 150 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, flexible Sattelflanken, Aufnahme für Licht oder Tasche +++ Fazit: Durch die abfallenden Sattelflanken des Vi­tesse reduziert sich die nutzbare Breite seiner Sitzfläche. Der Druck trat bei den Testerinnen vorwiegend in der Schambeinregion auf. Hochwertig verarbeitet.

Lady-Sattel: Fizik Vitesse HP

Preis: 109 Euro +++ Gewicht: 266 Gramm +++ Gestell: Kium +++ Gemessene Breite (Außenkante): 150 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Kantenschutz, flexible Sattelflanken, Aufnahme für Licht oder Tasche +++ Fazit: Durch die abfallenden Sattelflanken des Vi­tesse reduziert sich die nutzbare Breite seiner Sitzfläche. Der Druck trat bei den Testerinnen vorwiegend in der Schambeinregion auf. Hochwertig verarbeitet.

Lady-Sattel: Pro Condor Damen

Preis: 64,95 Euro +++ Gewicht: 261 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 140 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochförmige Aussparung in Satteldecke, Sattelnase mit Tragehilfe +++ Fazit: Der straff gepolsterte Condor gefiel den Testerinnen auf Anhieb. Seine Form unterstützt die Verlagerung des Körpergewichts auf die Sitzbeinhöcker effektiv. Haltbar verarbeitet, günstig und recht leicht.

Lady-Sattel: Pro Condor Damen

Preis: 64,95 Euro +++ Gewicht: 261 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 140 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochförmige Aussparung in Satteldecke, Sattelnase mit Tragehilfe +++ Fazit: Der straff gepolsterte Condor gefiel den Testerinnen auf Anhieb. Seine Form unterstützt die Verlagerung des Körpergewichts auf die Sitzbeinhöcker effektiv. Haltbar verarbeitet, günstig und recht leicht.

Lady-Sattel: SDG Allure Ti

Preis: 79,90 Euro +++ Gewicht: 252 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 143 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Sattelnase mit Tragehilfe/auch mit CroMo-Gestell erhältlich +++ Fazit: Sehr komfortabler, aber dennoch sportlicher Sattel mit mittelfester Polsterung. Die längliche Aussparung in der Satteldecke entlastet den Dammbereich effektiv und bringt das Gewicht auf die Sitzbeinhöcker.

Lady-Sattel: SDG Allure Ti

Preis: 79,90 Euro +++ Gewicht: 252 Gramm +++ Gestell: Titanlegierung +++ Gemessene Breite (Außenkante): 143 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Sattelnase mit Tragehilfe/auch mit CroMo-Gestell erhältlich +++ Fazit: Sehr komfortabler, aber dennoch sportlicher Sattel mit mittelfester Polsterung. Die längliche Aussparung in der Satteldecke entlastet den Dammbereich effektiv und bringt das Gewicht auf die Sitzbeinhöcker.

Lady-Sattel: Selle Italia SLR Lady Flow

Preis: 124,90 Euro +++ Gewicht: 187 Gramm +++ Gestell: Vanox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel mit Lederdecke, Polsterung passt sich der Gesäßform an +++ Fazit: Race-Sattel für sportliche Ladys: Das selbst-modellierende, straffe Polster des SLR überzeugte mit top Komfort. Die große Aussparung entlastet den Dammbereich perfekt. Top in Gewicht und Verarbeitung.

Lady-Sattel: Selle Italia SLR Lady Flow

Preis: 124,90 Euro +++ Gewicht: 187 Gramm +++ Gestell: Vanox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 137 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel mit Lederdecke, Polsterung passt sich der Gesäßform an +++ Fazit: Race-Sattel für sportliche Ladys: Das selbst-modellierende, straffe Polster des SLR überzeugte mit top Komfort. Die große Aussparung entlastet den Dammbereich perfekt. Top in Gewicht und Verarbeitung.

Lady-Sattel: Selle Royal Seta Black

Preis: 39,90 Euro +++ Gewicht: 299 Gramm +++ Gestell: Mangan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 156 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Aufnahme für Licht oder Tasche/schmale Herrenversion erhältl. (143 mm) +++ Fazit: Der Seta punktete mit seinem breiten Heck, das auch Fahrerinnen mit weitem Sitzbeinhöckerabstand genügend Platz bietet. Top verarbeiteter, komfortabler Tourensattel zum kleinen Preis. Recht schwer.

Lady-Sattel: Selle Royal Seta Black

Preis: 39,90 Euro +++ Gewicht: 299 Gramm +++ Gestell: Mangan +++ Gemessene Breite (Außenkante): 156 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Aufnahme für Licht oder Tasche/schmale Herrenversion erhältl. (143 mm) +++ Fazit: Der Seta punktete mit seinem breiten Heck, das auch Fahrerinnen mit weitem Sitzbeinhöckerabstand genügend Platz bietet. Top verarbeiteter, komfortabler Tourensattel zum kleinen Preis. Recht schwer.

Lady-Sattel: Terry Butterfly GT Gel

Preis: 79,95 Euro +++ Gewicht: 290 Gramm +++ Gestell: TiNox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 155 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Gelpolster/schmale S-Variante erhältl., div. Gestelloptionen +++ Fazit: Der Loch-Sattel für Komfort-Suchende: Die dezente Gelpolsterung und eine clever geformte Aussparung verteilen den Druck gleichmäßig. Seine breite Form eignet sich vorwiegend für eine aufrechtere Sitzhaltung.

Lady-Sattel: Terry Butterfly GT Gel

Preis: 79,95 Euro +++ Gewicht: 290 Gramm +++ Gestell: TiNox +++ Gemessene Breite (Außenkante): 155 Millimeter +++ Ausstattung/Varianten: Lochsattel, Gelpolster/schmale S-Variante erhältl., div. Gestelloptionen +++ Fazit: Der Loch-Sattel für Komfort-Suchende: Die dezente Gelpolsterung und eine clever geformte Aussparung verteilen den Druck gleichmäßig. Seine breite Form eignet sich vorwiegend für eine aufrechtere Sitzhaltung.
Mehr zu dieser Fotostrecke: 24 MTB-Sättel im Test - plus: wichtige Komfort-Tipps rund um den Sattel