18 Sättel im Labor- und Praxistest

Po-Ebenen

Spaß oder Qual beim Biken? Oft hängt‘s entscheidend vom Sattel ab. MB hat 18 Tour- und Racemodelle in Labor und Praxis getestet.
Zu den getesteten Produkten

UPDATE Oktober 2012: 24 MTB-Sättel für Tourenfahrer, Racer und Ladys im Test - plus: Komfort-Tipps rund um den Sattel

Neun Race-Sättel mussten sich ebenso beweisen wie neun weitere Modelle für Touren- und All-Mountain-Fahrer. Mit dabei: Klassiker wie Selles SLR, aber auch schon fast Enduro-taugliche Neulinge, beispielsweise der Zeak von Fizik­.

„Es gilt inzwischen als akzeptiert, dass nicht jeder Sattel zu jeder Anatomie passt. Das ist ein großer Fortschritt“, beschreibt Daniel Schade, Sportwissenschaftler der Gesellschaft für Biomechanik Gebiom in Münster, die aktuelle Marktsituation. So reicht die Spanne der untersuchten Modelle von komfortorientierten, weich gepolsterten Tourenmodellen – wie beispielsweise dem Fly Max GT von Terry – bis hin zu brettharten Carbonsätteln wie dem inzwischen als Race-Klassiker geltenden Speedneedle der Gewichtsfetischisten von Tune. Maßangefertigte Sondermodelle noch nicht eingeschlossen.

30.07.2008
Autor: Thorsten Lewandowski
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 06/2008