Welches ist das beste Kettenöl für dein Bike?

Kettenschmiermittel im Test: Das taugt für dein Bike

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Fotografie

Getestet: Ballistol BikeCer Keramik-Kettenöl

Preis/ Größe: 4,12 Euro/65 ml Schmierstoff: Mineralisch, Keramik- Additiv

Fazit: Ballistol BikeCer Keramik-Kettenöl

Fazit: Keramik gilt als sehr hochwertiges Additiv. Die Schmierfähigkeit des Ballistol ist auf sehr gutem, nicht auf höchstem Niveau. Die Reinheit ist „nur“ gut. Preislich attraktiv.

Getestet: Dynamic Kettenschmierstoff

Preis/ Größe: 9,40 Euro/100 ml Schmierstoff: Synthetisch

Fazit: Dynamic Kettenschmierstoff

Fazit: Synthetische Öle sind etwas teurer, aber Dynamic gelingt so eine exzellente Schmierfähigkeit. Reinheit und Handhabung liegen zudem auf sehr gutem Niveau.

Getestet: F100 Kettenöl

Preis/ Größe: 8,99 Euro/50 ml, 100 ml, 300 ml Schmierstoff: Mineralisch, PTFE-/ Polymere-Additive

Fazit: F100 Kettenöl

Fazit: F100 setzt ab sofort auf eine neue Rezeptur. Mit Erfolg: Das mit PTFE und Polymeren versetzte, teure Öl gewinnt den Test mit durchweg überzeugenden Ergebnissen.

Getestet: Finish-Line Universal-Schmiermittel

Preis/ Größe: 9,99 Euro/120 ml Schmierstoff: Synthetisch

Fazit: Finish-Line Universal-Schmiermittel

Fazit: „1-Step“ heißt, dass Reinigen und Schmieren in einem Schritt passieren. Die Schmierfähigkeit ist schwächer. Dazu fällt die Dosierung des dünnflüssigen Öls schwer.

Getestet: Hanseline MTB Oil Kettenöl

Preis/ Größe: 5 Euro/125 ml Schmierstoff: Mineralisch, Graphit-Additive

Fazit: Hanseline MTB Oil Kettenöl

Fazit: Hanseline setzt auf Graphit als Schmiermittel. Dadurch ist das Öl dunkler. Die Schmierfähigkeit im Labor ist nur gut, die Handhabung ist sehr gut. Preiswert.

Getestet: Kettenwixe Duraglide

Preis/ Größe: 6,95 Euro/50 ml Schmierstoff: Mineralisch-synthetisch

Fazit: Kettenwixe Duraglide

Fazit: Die Mischung aus Mineral- und Synthetiköl ist dem Hersteller gelungen, die Schmierfähigkeit ist hoch. Manko: Die harte Flasche benötigt viel Fingerkraft zum Dosieren.

Getestet: Liqui Moly Kettenöl Wet Lube

Preis/ Größe: 6,39 Euro/100 ml Schmierstoff: Mineralisch

Fazit: Liqui Moly Kettenöl Wet Lube

Fazit: Liqui Moly bietet ein biologisch abbaubares Kettenöl. Das für Schlechtwetter-Fahrten gedachte Öl fällt im Schmierfähigkeitstest etwas ab, ist sonst aber top.

Getestet: Motorex Wet Protection Performance Lube

Preis/ Größe: 10,49 Euro/100 ml Schmierstoff: Mineralisch

Fazit: Motorex Wet Protection Performance Lube

Fazit: Hohe Schmierfähigkeit und eine hohe Reinheit zeichnen das biologisch abbaubare Öl von Motorex aus. Nur die Dosierung des dünnflüssigen Öls fällt eher schwer.

Getestet: MUC-OFF Hydro Dynamic Chain Lube

Preis/ Größe: 24,99 Euro/50 ml Schmierstoff: Synthetisch, Polymere

Fazit: MUC-OFF Hydro Dynamic Chain Lube

Fazit: Das bläuliche, äußerst teure Öl lässt sich exakt dosieren und zieht schnell zwischen die Glieder. Die Schmierfähigkeit ist exzellent, auch die Reinheit überzeugt.

Getestet: Pedros Syn Lube

Preis/ Größe: 10,90 Euro/100 ml Schmierstoff: Synthetisch

Fazit: Pedros Syn Lube

Fazit: Das synthetische Kettenöl von US-Werkzeug-Hersteller Pedros ist top in der Handhabung, fällt in Sachen Schmierfähigkeit aber im Vergleich stärker ab.

Getestet: Rohloff Oil of Rohloff

Preis/ Größe: 6,90 Euro/50 ml Schmierstoff: Mineralisch

Fazit: Rohloff Oil of Rohloff

Fazit: Die hohe Reinheit spricht für ein hochwertiges Öl. Die Schmierfähigkeit liegt im guten Mittelfeld. Die super dosierbare Flasche ist nachfüllbar, das Öl biologisch abbaubar.

Getestet: R.S.P. Black Oil

Preis/ Größe: 6,49 Euro/50 ml Schmierstoff: Mineralisch, PTFE-Additiv

Fazit: R.S.P. Black Oil

Fazit: Das Black Oil mit PTFE ist für schlechtes Wetter gedacht. Die Schmierfähigkeit liegt im Testvergleich auf sehr gutem Niveau, Reinheit und Dosierbarkeit sind top.

Getestet: Shimano PFTE Lube

Preis/ Größe: 5,95 Euro/100 ml Schmierstoff:Mineralisch, PFTE-Additiv

Fazit: Shimano PFTE Lube

Fazit: Shimanos Kettenöl ist mit PFTE (Teflon) versetzt und bietet sehr gute Schmiereigenschaften, hohe Reinheit und ideale Handhabung. Ein klarer Kauftipp!

Getestet: Sonax Silikon Kettenpflegeöl Ultra

Preis/ Größe: 5,99 Euro/50 ml Schmierstoff: Synthetisch, Silikon-Additiv

Fazit: Sonax Silikon Kettenpflegeöl Ultra

Fazit: Sonax setzt auf Silikon, um eine hohe Schmierfähigkeit zu erreichen. Das Öl schafft Werte im oberen Mittelfeld. Handlich-kleine Flasche mit ausgezeichneter Dosierbarkeit.

Getestet: WD-40 Bike Kettenöl Wet

Preis/ Größe: 10,49 Euro/100 ml Schmierstoff: Mineralisch

Fazit: WD-40 Bike Kettenöl Wet

Fazit: Das Kettenöl des bekannten Universalöl-Herstellers WD-40 ist etwas zu dünnflüssig, um es ideal zu dosieren. Die Schmierfähigkeit (Laborwert) ist nicht ideal.

Getestet: White Lightning Epic Ride

Preis/ Größe: 9,99 Euro/120 ml Schmierstoff: Mineralisch

Fazit: White Lightning Epic Ride

Fazit: Das White-Lightning-Öl soll einen „Semi-Trockenfilm“ aufbauen. Es ist sehr dünnflüssig, was die Dosierung erschwert. Die Schmierfähigkeit ist vergleichsweise niedrig.
Mehr zu dieser Fotostrecke: 16 Kettenöle im Test