14 Bike-Rucksäcke bis 12 Liter Stauraum im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Benjamin Hahn Amplifi Trail 12

Test: Amplifi Trail 12

Der schwere Amplifi Trail 12 bietet viel gut strukturierten Stauraum und sitzt dank des stabilen Tragesystems sehr sicher und komfortabel. Die seitlichen Kompressionsriemen mit Haken sind etwas fummelig zu bedienen. Tadellose Verarbeitung.
Zum Testbericht: Amplifi Trail 12

Test: Camelbak M.U.L.E.

Der perfekt verarbeitete Camelbak M.U.L.E. bietet viele Fächer zur Organisation des Gepäcks, ist zudem mit hochwertiger Trinkblase und weiteren Features stark ausgestattet. Die Hüftgurte des Tragesystems dürften breiter ausfallen.
Zum Testbericht: Camelbak M.U.L.E.

Test: Deuter Race X

Mit top Verarbeitung, durchdachter Fachaufteilung und geringem Gewicht punktet der günstigste Rucksack im Test. Das luftige Tragesystem mit gelochten Gurten verteilt die Rucksacklast perfekt. Der Deuter Race X ist etwas mager ausgestattet.
Zum Testbericht: Deuter Race X

Test: Ergon BX2

Dank verstellbarer Rückenlänge und gut gepolsterter Träger sitzt der Ergon BX2 auch bei voller Beladung ohne Druckstellen. Der bei Bedarf per Reißverschluss erweiterbare Stauraum ist übersichtlich strukturiert, die Verarbeitung sauber.
Zum Testbericht: Ergon BX2

Test: Evoc CC 10 L

Das super belüftete Tragesystem des Evoc CC 10 L punktet mit sattem Sitz. Der Stauraum ist clever aufgeteilt, ohne überorganisiert zu sein. Besitzt viele, schöne Features, Seitentaschen, Trinkblase und Regenhülle sind separat zu kaufen.
Zum Testbericht: Evoc CC 10 L

Test: Jack Wolfskin Ham Rock 12

Der Jack Wolfskin Ham Rock 12 ist ein sehr leichter Rucksack mit super Verarbeitung und prima Ausstattung. Auch die Handhabung und Fachaufteilung überzeugte im Praxiseinsatz. Die weichen Schultergurte können bei voller Beladung in die Schultern schneiden.
Zum Testbericht: Jack Wolfskin Ham Rock 12

Test: Norrona Fjora Pack 10L

Der Norrona Fjora Pack 10L ist ein Leichtrucksack mit gut organisiertem Stauraum und simpler Handhabung. Das gummiartig-weiche Tragesystem erzielt hohen Tragekomfort, beult am Rücken jedoch etwas aus. Keine Seitentaschen, kein Bodenfach für die Regenhülle.
Zum Testbericht: Norrona Fjora Pack 10L

Test: Ortlieb Airflex 11

Mit seiner komfortablen Rückenauflage sitzt der Ortlieb Airflex 11 recht komfortabel, die Organisation des Stauraums ist spartanisch. Top verarbeitet, am Stauraum gemessen recht leichter Rucksack. Die Außentaschen fallen zu klein aus.
Zum Testbericht: Ortlieb Airflex 11

Test: Osprey Raptor 10

Dank breiter Schulter- und Hüftgurte sowie der stabilen Rückenauflage sitzt der Osprey Raptor 10 hochkomfortabel. Auch bei der Organisation/Handhabung und der Verarbeitung gibt es nichts zu beanstanden. Hochwertige Trinkblase.
Zum Testbericht: Osprey Raptor 10

Test: Platypus Duthie A.M. 10.0

Der Platypus Duthie A.M. 10.0 ist ein umfangreich ausgestatteter Rucksack mit sinnvoll strukturierter Fachaufteilung. Das komfortable Tragesystem besitzt einen Metallrahmen mit top belüftetem Spannrücken, der aber aufs Gewicht drückt. Sauber verarbeitet.
Zum Testbericht: Platypus Duthie A.M. 10.0

Test: Scott Perform HY‘12 Pack

Seine saubere Verarbeitung und gute Ausstattung sind die Stärken des Scott Perform HY‘12 Pack. Die steife Rückenauflage passt sich dem Rücken wenig an, auch die Handhabung des Aufsatzfachs und das enge Trinkblasenfach sind etwas sperrig.
Zum Testbericht: Scott Perform HY‘12 Pack

Test: Shimano Rokko II 12 Liter

Das Tragesystem des Shimano Rokko II 12 Liter umschließt den Rücken perfekt, die Organisation des Stauraums ist sinnvoll, die Handhabung der Fächer simpel. Auch Verarbeitung und Gewicht überzeugen. Einzig die Ausstattung dürfte üppiger ausfallen.
Zum Testbericht: Shimano Rokko II 12 Liter

Test: Source Fuse 12L

Vollausstattung zum Sparpreis! Das weiche Tragesystem des leichten Source Fuse 12L ist aber nur für kurze Ausritte geeignet. Gespart wurde auch an den Reißverschlüssen, die teils nur in eine Richtung zu öffnen sind. Sinnvolle Fachaufteilung.
Zum Testbericht: Source Fuse 12L

Test: Vaude Moab 12

Der sauber verarbeitete Vaude Moab 12 ist kein Leichtgewicht, punktet aber mit starker Ausstattung und gut strukturiertem Fächerangebot. Ein Klettstreifen zwischen Versteifungsplatte und Rückenauflage erzeugte eine leichte Druckstelle.
Zum Testbericht: Vaude Moab 12
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 14 MTB-Rucksäcke bis 12 Liter