Test: 5 Oberklasse-Fullys für Marathon und Tour

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Dennis Stratmann MOUNTAINBIKE Liteville 101 MK1 Marathon

MTB-Test: Liteville 101 MK1 Marathon

Das Liteville 101 MK1 Marathon ist ein Traum! Es berauscht berghoch im gleichen Maß wie bergrunter, glänzt mit 1A-Handling und -Fahrwerk, ist toll ausgestattet und bis zur letzten Schraube durchdacht.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Marathon

MTB-Test: Liteville 101 MK1 Marathon

Typisch Liteville: Das Liteville 101 MK1 Marathon strotzt nur so vor Details. So verbirgt sich in der Radachse ein Tool mit 5-mm-Inbus und Torx 25.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Marathon

MTB-Test: Liteville 101 MK1 Marathon

Das Liteville 101 MK1 Marathon ist für 29"-Räder optimiert, ins Heck passen aber auch 27,5er. Die Kettenstrebenlänge kann variiert werden.
Zum Testbericht: Liteville 101 MK1 Marathon

MTB-Test: Rocky Mountain Element 970 RSL

Testers Liebling! Das Rocky Mountain Element 970 RSL ist nicht das schnellste Bike im Test. Aber das spaßigste. Geschickt berghoch, spielerisch bergab – sowohl als Marathon- wie als Trail-Bike ein lässiges Ding.
Zum Testbericht: Rocky Mountain Element 970 RSL

MTB-Test: Rocky Mountain Element 970 RSL

Ride9-Chip: Geo sowie die Progression der Heckfederung sind in neun Stufen anpassbar. Wir fuhren die neutrale Mittelposition.
Zum Testbericht: Rocky Mountain Element 970 RSL

MTB-Test: Rocky Mountain Element 970 RSL

Rocky verdeckt das hintere Lager der Heckfederung durch das Carbon-Chassis: elegant und schmutzgeschützt.
Zum Testbericht: Rocky Mountain Element 970 RSL

MTB-Test: Scott Spark 900

Fahrspaß garantiert! Das Scott Spark 900 glänzt als famoser Trail-Feger mit wunderbar ausgewogenem Handling und potentem Fahrwerk. Berghoch durchaus flott, aber kein rassiges Marathon-Bike.
Zum Testbericht: Scott Spark 900

MTB-Test: Scott Spark 900

Im Scott Spark 900 steht das spezielle Fox-Nude-Federbein mit „Trunnion“-Befestigung kopf. Gut zu sehen: der Zug zur Fernbedienung.
Zum Testbericht: Scott Spark 900

MTB-Test: Scott Spark 900

Steuersatz, Vorbau und Spacer sind formschlüssig aufeinander abgestimmt – nicht wirklich nötig, aber hübsch.
Zum Testbericht: Scott Spark 900

MTB-Test: Simplon Cirex 120 X01

Podium, ich komme! Mit dem Simplon Cirex 120 X01 bekommst du eine wahre Waffe für lange, technisch nicht ganz so anspruchsvolle Marathons. Schnell, spritzig, super leicht – ein Vortriebskünstler.
Zum Testbericht: Simplon Cirex 120 X01

MTB-Test: Simplon Cirex 120 X01

Wie Scott spart auch Simplon das hintere Drehgelenk der Heckfederung ein. Stattdessen flexen die Carbon-Sitzstreben.
Zum Testbericht: Simplon Cirex 120 X01

MTB-Test: Simplon Cirex 120 X01

Pfiffig: Die Bremsleitung ist am Drehpunkt zwischen Sitzrohr und Kettenstrebe eingeklickt, kann „mitfedern“.
Zum Testbericht: Simplon Cirex 120 X01

MTB-Test: Stevens Jura Carbon Team

Du suchst einen rasanten Sportler mit nobler Ausstattung? Voilà, das teure Stevens Jura Carbon Team ist dein Bike. Es geht pfeilschnell voran, klettert leichtfüßig und verwöhnt bergab mit viel Laufruhe.
Zum Testbericht: Stevens Jura Carbon Team

Stevens Jura Carbon Team

Faszination Di2: Die Gangwechsel der Elektroschaltung erfolgen geschmeidig. Und am Umwerfer gar von Zauberhand.
Zum Testbericht: Stevens Jura Carbon Team

Stevens Jura Carbon Team

Der Carbon-Rahmen des Stevens Jura Carbon Team ist an den wichtigsten Stellen optimal geschützt – wie hier vor Kettenklemmern.
Zum Testbericht: Stevens Jura Carbon Team
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: 5 Fullys für Marathon und Tour