Sieben All-Mountain-Bikes im Test

Welches All-Mountain bietet den größten Fahrspaß?

Schluss mit Trail-Frust, diese 150-mm-Fullys garantieren Fahrspaß pur! MB ließ sieben Spielkameraden von der Leine ...
Zu den getesteten Produkten
Loading  

Fahrspaß ohne Ende, dabei erzstabil und bergauf schneller, als der Dopingfahnder erlaubt – All-Mountain-Fans versprechen die Bike-Kataloge das Blaue vom Trail-Himmel.

Die Realität sieht anders aus: Immer mehr entfernen sich die Alleskönner aktuell von ihren robusten Idealen, werden peu à peu zum langhubigen Cross-Country-Flitzer oder straffen Trailbike amerikanischer Prägung. Per se eine tolle Entwicklung, denn so spricht die formidable 140/150-mm-Klasse eine immer breitere Käuferschicht an.

Freunde härterer Gangart indes vermissen wahre AM-Tugenden. Und werden diesen Test herbeisehnen: MB empfängt sieben ehrliche Aluminium-Häute ab 2100 Euro zum Fahrspaß-Stelldichein! Mit an Bord das stilprägende Specialized Pitch und Serientestsieger Trek Remedy, genauso wie spannende Newcomer, etwa von Fatmodul.

Und alle segeln unter diesen Fahnen: Robustheit vor Leichtbau, Down- vor Uphill, Schluckfreude vor Effizienz. Kurzum: Biking-Lust vor Radel-Frust!

Aber keine Furcht: Hier fauchen keine Bergab-Monster, die nur Fahrtechnik-Experten im Zaum halten. Ganz im Gegenteil, diese Fullys sind für jeden Biker mit Trail-Ambitionen der wahre Segen. Mehr noch, sie sind Amphetamine für die eigenen Fahrkünste! Warum? Weil sie fast die Reserven leichter Freerider zeigen und dabei so manches „tourige“ Enduro blass aussehen lassen.

Und weil sie dabei dank moderater Federwege zwischen 140 und 150 mm für Jederbiker sicher und spielerisch beherrschbar sind. Noch ein i-Tüpfelchen gefällig? Gerne: Obwohl von einem Marathon-Sieg weiter entfernt als englische Fußballer vom WM-Viertelfinale, erklimmen diese Rabauken selbst mächtige Alpengipfel aus eigener Kraft – auch wenn mehr Gelduld gefragt ist.

Ihr Wohnzimmer aber ist der Trail: Egal ob schroff und steil wie beim Test- und Fotoride in den Innsbrucker Bergen. Oder ob gespickt mit Kurven-Geschlängel, Jumps und Anliegern – wie auf der MB-Teststrecke bei Stuttgart, auf der die glorreichen Sieben ebenfalls antreten mussten.

12.10.2010
Autor: André Schmidt
© MOUNTAINBIKE
Ausgabe 08/2010