Sechs 2015er MTB-Highlights für den Trail-Einsatz im Test

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: Christoph Laue MountainBIKE Traumbikes Canyon Strive CF 9.0 Race

Im MountainBIKE-Test: Canyon Strive CF 9.0 Race

Sahne-Handling, top Fahrwerk – auch ohne Shapeshifter wäre das leichte und edle Canyon Strive CF 9.0 Race ein brillantes Enduro. Die Vario-Geo erleichtert vor allem lange Uphills noch mehr.
Zum Testbericht: Canyon Strive CF 9.0 Race

Im MountainBIKE-Test: Canyon Strive CF 9.0 Race

Unter der Wippe werkelt eine kleine Gasfeder, welche die Dämpferanlenkung variiert und damit unter anderem Lenk-/Sitzwinkel verändert.
Zum Testbericht: Canyon Strive CF 9.0 Race

Im MountainBIKE-Test: Canyon Strive CF 9.0 Race

Aktiviert wird die Geometrieverstellung mittels Seilzug-Remote vom Lenker aus. Zudem muss der Biker sein Gewicht kurz verlagern.
Zum Testbericht: Canyon Strive CF 9.0 Race

Im MountainBIKE-Test: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Ein All-Mountain wie aus dem Bilderbuch! Das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 ist nicht besonders ausgefallen, aber bedient die Bedürfnisse perfekt: spielerisch zu fahren, potent, stark ausgestattet, fairer Preis.
Zum Testbericht: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Im MountainBIKE-Test: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Typisch Cube: Eine sehr wuchtige, einteilige Aluminium-Wippe lenkt das im Rahmen stehende Fox-Federbein von oben an.
Zum Testbericht: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Im MountainBIKE-Test: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

In Sachen Kinematik geht Cube keine Experimente ein. Das Cube Stereo 140 HPA Race 27.5 federt und dämpft als bewährter Viergelenker mit „Horst Link“.
Zum Testbericht: Cube Stereo 140 HPA Race 27.5

Im MountainBIKE-Test: Ghost Riot LT 8 LC

Als LT-Version rockt das coole, technisch erstklassige Riot noch satter, sicherer über den Trail, verlagert den Einsatzbereich gen AM/Enduro. Das Original fährt sich aber harmonischer.
Zum Testbericht: Ghost Riot LT 8 LC

Im MountainBIKE-Test: Ghost Riot LT 8 LC

Filetstück des Ghost Riot LT 8 LC ist die komplexe, mehrfach umgelenkte Hinterbaufederung, die in der Praxis einmal mehr überzeugte.
Zum Testbericht: Ghost Riot LT 8 LC

Im MountainBIKE-Test: Ghost Riot LT 8 LC

Das DB-Inline-Federbein bietet maximale Setup-Optionen: Luftdruck sowie Compression und Rebound – beides in Low- und High-Speed.
Zum Testbericht: Ghost Riot LT 8 LC

Im MountainBIKE-Test: Marin Rift Zone 29er 9

Das gefällt! Das neue Marin Rift Zone 29er 9 ist nun mehr flinkes Trailbike als Race-Feile, erfreut mit pfiffigem Handling bei immer noch zackigem Vortrieb. Tourer sollten auf 2 x 10 umrüsten.
Zum Testbericht: Marin Rift Zone 29er 9

Im MountainBIKE-Test: Marin Rift Zone 29er 9

Beim Rift Zone verzichtet Marin auf ein viertes Gelenk in Ketten- oder Sitzstrebe. Stattdessen flext das hintere Carbon-Dreieck.
Zum Testbericht: Marin Rift Zone 29er 9

Im MountainBIKE-Test: Marin Rift Zone 29er 9

Der Remote-Hebel der KS-Vario-Stütze wird bei 1 x 11-Antrieben statt des Schalthebels montiert. Leider verrutschte im Test die Klemmung.
Zum Testbericht: Marin Rift Zone 29er 9

Im MountainBIKE-Test: Mondraker Foxy Carbon RR

Das edle, teure Mondraker Foxy Carbon RR mit Forward Geometry polarisiert. Nicht nur optisch, auch in Sachen Handling. Wer jedoch ein AM mit maximaler Spurstabilität sucht, wird das Edel-Rad lieben!
Zum Testbericht: Mondraker Foxy Carbon RR

Im MountainBIKE-Test: Mondraker Foxy Carbon RR

Ungewohnter Anblick: Der 30-mm-Stummelvorbau am Mondraker Foxy Carbon RR prägt das Antlitz und die Idee der „Forward“-Geometrie der Spanier.
Zum Testbericht: Mondraker Foxy Carbon RR

Im MountainBIKE-Test: Mondraker Foxy Carbon RR

Mondraker setzt auf eine VPP-ähnliche Kinematik mit tief im Rahmen sitzenden Federbein – geschützt durch einen kleinen Fender.
Zum Testbericht: Mondraker Foxy Carbon RR

Im MountainBIKE-Test: Scott Genius 900 Tuned

Ein Geschoss! Leichter und rasanter hat sich noch nie ein 29er-Fully mit so viel Federweg angefühlt. Wahrlich kein Bike für jedermann, aber als Edel-Tourer dann doch mit "überragend" bewertet.
Zum Testbericht: Scott Genius 900 Tuned

Im MountainBIKE-Test: Scott Genius 900 Tuned

Inzwischen oft kopiert, aber das Original ist immer noch das Beste: Der Twinloc-Hebel regelt Federweg und Dämpfung vorne/hinten.
Zum Testbericht: Scott Genius 900 Tuned

Im MountainBIKE-Test: Scott Genius 900 Tuned

Die kleine Kettenführung verhindert, dass die Kette im Groben oder bei schlammigen Bedingungen vom 1 x 11-Antrieb springt.
Zum Testbericht: Scott Genius 900 Tuned
Mehr zu dieser Fotostrecke: Test: Sechs 2015er Top-Mountainbikes für den Trail-Einsatz