Positive und negative Details an den neun All-Mountain-Testbikes

Sie können die Fotostrecke mit den Richtungspfeilen der Tastatur bedienen
←   →
Foto: André Schmidt All-Mountains Bikes - Haibike

Negativ: Haibike Q FS RC

Bis auf das Q FS verfügen alle All-Mountain-Bikes im Test über Steckachsen am Vorderrad, die die Stabilität erhöhen und für einen ­exakteren Sitz der Achse in der Gabelaufnahme sorgen. Zum Testbericht: Haibike Q FS RC

Positiv: Bergamont Threesome 7.1

Mittels exzentri­schem Einsatz in der Umlenkwippe lassen sich Lenk- und Sitzwinkel des Threesome um je 0,5° steiler stellen, um das Fahrverhalten auf winkligem Geläuf zu verbessern. Zum Testbericht: Bergamont Threesome 7.1

Negativ: Merida One-Forty 1500-D

In selektiven Geländepassagen spendet eine kraftvolle, fein dosierbare Bremse Sicherheit. Der Shimano M575 fehlte es deutlich an Bremskraft, in der Folge auch an Standfestigkeit. Zum Testbericht: Merida One-Forty 1500-D

Positiv: Fatmodul Ant EC 02 Race

Der rote Alu-Ring am Ant schützt den Rahmen im Fall einer abgeworfenen Kette vor Beschädigung. Die ISCG-05-Aufnahme erlaubt das Nachrüsten einer schaltbaren Kettenführung. Zum Testbericht: Fatmodul Ant EC 02 Race

Positiv: Cube Stereo Pro und andere

Druck auf der Radfront verbessert die Traktion und das Kletterverhalten. Eine mittels kurzem Hebeldreh absenkbare ­Vario-Federgabel steigert wie hier am Stereo Pro die Effizienz. Zum Testbericht: Cube Stereo Pro

Negativ: Fuji Reveal 2.0

Breitreifen bieten meist höheren Grip und Pannenschutz. Bedingung sind Felgen mit ausreichender Innen-Maulweite. Die zu schmale Alex-Felge und der Rocket Ron sind nicht artgerecht. Zum Testbericht: Fuji Reveal 2.0

Positiv/Negativ: Stevens Glide SX

Lob für Hinterrad-Steckachsen wie hier am Stevens, die die Steifigkeit der Konstruktion verbessern. Für den leichteren Laufradausbau wäre allerdings ein Schnellspannhebel hilfreich. Zum Testbericht: Stevens Glide SX

Negativ: Bulls Wild Mojo 2

Für Fahrspaß und Fahrfluss im Downhill muss der Sattel öfters abgesenkt werden. Ein Kraftakt beim Bulls, weil das Sitzrohr schlecht ausgerieben, die Stütze schnell massiv verkratzt ist. Zum Testbericht: Bulls Wild Mojo 2
Mehr zu dieser Fotostrecke: Neun All-Mountain-Bikes um 2.200 Euro im Test